• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Goldenes Ehrenzeichen für Josef Müller

Eine Überraschung, die gelungen ist

23.01.2020

Er sollte einen alten Freund treffen, den er schon lange nicht mehr gesehen hatte. Das war der Plan. Und daran musste lange getüftelt werden. Gattin Cäcilia, "Cili", half tatkräftig mit sowie zahlreiche FreundInnen und WegbegleiterInnen.

Der ehemalige Direktor des HIB Graz-Liebenau, Josef Müller, der seit 1. September 2018 im Ruhestand ist, erhielt heute das Goldenen Ehrenzeichen der Stadt Graz von Bürgermeister Siegfried Nagl überreicht. Der dazugehörige Stadtsenatsbeschluss wurde bereits am 13. September 2019 getroffen, doch fand sich so lange keine passende Gelegenheit zur feierlichen Übergabe.

Denn Hofrat Josef Müller ist wie eh und je vielbeschäftigt und umtriebig. In seiner Pension sind es besonders die Reisen, die ihn mit seiner Frau rund um den Erdball führen. Demnächst steht Japan auf dem Programm. Während seiner Zeit als Schuldirektor waren es unzählige Projekte im Sprachen-, Theater- und Musikbereich, die er vorantrieb. Aber auch der Sport lag ihm am Herzen. So konnte etwa die bekannte "Blue Box", eine Dreifachsporthalle" gemeinsam mit Stadt und Land realisiert werden.

Goldenes Ehrenzeichen für Josef Müller. Von Bürgermeister Siegfried Nagl (l.) persönlich überreicht. © Stadt Graz/FischerDie Überraschung war gelungen: Josef Müller hatte keine Ahnung, was da auf ihn zukam.Gattin Cäcilia half mit. © Stadt Graz/FischerEin Ständchen für den Ehrenzeichenträger von seinen Freunden. © Stadt Graz/Fischer

Wie ein Orchesterdirigent

"Lieber Herr Direktor im Unruhestand", begrüßte Nagl den zu Ehrenden. "Es macht Freude, jemanden zu überraschen, der so viel geleistet hat, der nicht nur eine Schule, sondern einen ganzen Campus leitete. Die Stadt Graz möchte für dein Engagement ganz offiziell Danke sagen."

Josef Müller war sichtlich sprachlos, die Überraschung also gelungen: "Ich fühle mich sehr geehrt und geschätzt. Auch möchte ich mich bei meiner Familie und meinen Freunden bedanken, die heute gekommen sind." Drei davon verwöhnten Müller mit einer musikalischen Umrahmung, was schon öfter der Fall gewesen sein soll.

"Als Direktor hat man eine ähnliche Funktion wie ein Orchesterdirigent. Nur wenn alle zusammenspielen, kann das Konzert gelingen", resümierte der strahlende Ehrenzeichenträger.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).