• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Offen für euren Besuch

Regional einkaufen und die Grazer Wirtschaft stärken

25.05.2020
#kaufingraz © Joel Kernasenko
#kaufingraz© Joel Kernasenko

Am 1. Mai 2020 ist die Covid-19-Lockerungsverordnung in Kraft getreten. Der Großteil der Grazer Geschäftslokale ist demzufolge wieder für seine Kundinnen und Kunden da. Gerade in der jetzigen Zeit ist es wichtig, die lokale Wirtschaft zu stärken. Dazu kann jede Grazerin und jeder Grazer einen wertvollen Beitrag leisten, indem sie bei regionalen Handelsbetrieben und Märkten ihre Einkäufe tätigen.

Um den heimischen Handel zu unterstützen, hat die Stadt Graz die Kampagne „Offen für euren Besuch" ins Leben gerufen, die offline sowie online zum Einkaufen bei Grazer Händlerinnen und Händlern einlädt. Die Grazer Kaufleute freuen sich auf euren Besuch!

#kaufingraz © Joel Kernasenko
#kaufingraz© Joel Kernasenko

Verhaltensregeln

Um das Wohl aller Beteiligten zu sichern, müssen die entsprechenden Schutzmaßnahmen nach wie vor unbedingt eingehalten werden. Hier die wichtigsten Verhaltensregeln für regionales und vor allem sicheres Einkaufen in unserer Stadt:

Verhaltensregeln Corona 

Kundenzahl in Geschäften

Die Anzahl der Kundinnen und Kunden, die sich gleichzeitig im Geschäft aufhalten, ist begrenzt: Jeder Person müssen 10 m² im Kundenbereich zur Verfügung stehen. (Ausnahme bilden Märkte im Freien.)

Mobilität

In öffentlichen Verkehrsmitteln muss ein Mund-Nasen-Schutze getragen werden. Außerdem sollte der Mindestabstand von einem 1 Meter zu anderen Personen eingehalten werden, soweit das in den Bussen und Straßenbahnen möglich ist.

In Taxis oder Fahrgemeinschaften, müssen ebenfalls geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden. Pro Sitzreihe dürfen inklusive Lenker oder Lenkerin nur zwei Personen befördert werden.

Sonderregelungen

Wenn aufgrund der Eigenart der Dienstleistung der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann oder das Bedecken von Mund und Nase nicht möglich ist, gibt es Sonderregeln. z. B. Friseur-, Kosmetik- und Fotostudios oder Änderungsarbeiten im Modehandel.

Zudem haben ausgewählte Ausbildungseinrichtungen wie Fahrschulen wieder offen. In diesen genannten Fällen werden andere entsprechende Maßnahmen getroffen, um den Schutz für alle sicherzustellen.

Für folgende Branchen ist die Situation nach wie vor unverändert:

Gastronomiebetriebe: Nutzen Sie weiterhin das Abhol- und Lieferservice der Gastronomiebetriebe. Am 15. Mai dürfen diese unter strengen Auflagen wieder öffnen.

Beherbergungsbetriebe: In Ausnahmefällen - wie beispielsweise aus beruflichen Gründen oder aufgrund eines dringenden Wohnbedürfnisses - war und ist eine Beherbergung erlaubt. Am 29. Mai 2020 ist mit einer allgemeinen Öffnung der Beherbergungsbetriebe zu rechnen.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).