• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Blitz und Donner: So können Sie sich schützen

Thema des Monats – Juli 2020

01.07.2020
Die neue Infokarte "Verhalten bei Gewitter". © AdobeStock_peterschreiber.media
Die neue Infokarte "Verhalten bei Gewitter".© AdobeStock_peterschreiber.media

Mit der Hitze des Sommers kommen leider auch Gewitter. Bislang brachte das Jahr 2020 zwar ungewöhnlich wenige Gewitter, eine Studie der ZAMG - Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik zeigt jedoch, dass Wetterlagen mit Unwetterpotenzial zugenommen haben. Was also tun, wenn man gerade unterwegs ist, eine Wanderung macht, auf einen Berg steigt und ein Gewitter naht? 

Die Magistratsdirektion - Referat Sicherheitsmanagement der Stadt Graz hat eine neue Infokarte aufgelegt, auf der die wichtigsten Verhaltensmaßnahmen bei Unwettern zusammengefasst sind. Die Karte hat ein Format von DIN A6 und passt deshalb in jeden Rucksack oder in die Hosentasche.

Erhältlich ist die Info ab Montag, 6. Juli, bei den Portieren im Amtshaus (Schmiedgasse 26), Rathaus (Hauptplatz 1), bei den Servicestellen der Stadt Graz - oder hier zum Download. Und hier gibt´s die ausführlichen Infos, wie Sie sich bei Blitz und Donner richtig verhalten. 

Man kann übrigens leicht abschätzen, wie weit ein Gewitter entfernt ist: Zählen Sie die Sekunden, die zwischen Blitz und Donner vergehen. Dividieren Sie diese Zahl durch drei - das sind ungefähr die Kilometer, die das Unwetter noch entfernt ist. Vergehen zwischen Blitz und Donner weniger als zehn Sekunden ist das Gewitter gefährlich nahe.

Vorab informieren

Wenn Sie einen Ausflug oder eine Wanderung planen, dann informieren Sie sich unbedingt vorher über die Wetterprognose. Die Gewittergefahr steigt am Nachmittag an - deshalb Bergtouren lieber zeitig in der Früh starten. Drohen Frontgewitter/eine Kaltfront sollte man auf die Wanderung ganz verzichten, da dann auch die Temperaturen rasch fallen können und es im Hochgebirge sogar im Sommer schneien kann.

Schutz suchen

Werden Sie im Freien von einem Unwetter überrascht, dann suchen Sie rasch Schutz. Am besten

  • in Gebäuden mit Blitzableitern
  • in Fahrzeugen mit Ganzmetallkarosserie („Faradayscher Käfig") wie Autos, Autobussen, Wohnwagen, Wohnmobilen, Eisenbahnwaggons, Traktoren mit Kabine, Metallkabinen von Seilbahnen (Fenster schließen)
  • in Metallcontainern und Tunneln
  • unter großen Brücken

Unbedingt meiden

Vermeiden Sie bei einem Gewitter

  • einzelne Bäume oder Baumgruppen
  • Waldränder mit hohen Bäumen
  • ungeschützte Aussichtstürme und ungeschützte Fahrzeuge wie Fahr- oder Motorräder, Boote
  • Berggrate, Berggipfel
  • Klettersteige und Stahlseilsicherungen
  • Metallzäune
  • Wasserläufe, Seen, Schwimmbad
  • Zelte

Im Notfall

Falls Sie nirgends Unterschlupf finden können, dann suchen Sie Schutz in

  • Mulden, Hohlwegen
  • im dichten Wald 

Wenn Sie sich auf einer Ebene befinden:

  • Mit geschlossenen Beinen auf den Boden hocken, um die „Schrittspannung" zu verhindern. Nicht hinlegen! Machen Sie sich so klein wie möglich.
  • Legen Sie Räder, Wanderstöcke, Golfschläger, Regenschirme, Angelruten, Schirme, Heugabel, Rechen etc. weit weg. Metallgegenstände leiten den Strom des Blitzes besonders gut - das kann zu Verbrennungen führen.
  • Halten Sie mindestens drei Meter Abstand zu Objekten, in die der Blitz einschlagen könnte. 

Wenn Sie in einer Gruppe sind:

  • Halten Sie einige Meter Abstand zueinander

In einem Gebäude ohne Blitzschutzsystem

In Häusern ohne Blitzschutz findet man bedingten Schutz, wenn man folgende Maßnahmen durchführt:

  • Fenster und Türen schließen
  • Bleiben Sie in der Mitte des Raums
  • Berühren Sie keine Rohre (Gas-, Wasser-, Heizungsrohre)
  • Halten Sie mindestens einen Meter Abstand von elektrischen Einrichtungen
  • Verwenden Sie Telefone mit Kabel nur im Notfall

In einem Gebäude mit Blitzschutzsystem

  • Halten Sie sich fern von Wasserhähnen und Duschen
  • Benützen Sie ein Festnetztelefon nur im Notfall

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung