• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Tunnelfit: Neue Kampagne

03.07.2020

Die sichersten Tunnel in Europa zu betreiben: das ist das große Ziel der ASFINAG, die seit Beginn der Tunnelsicherheitsoffensive 2004 mehr als 5,6 Milliarden Euro nur in diesen Bereich investiert hat. Mehr Sicherheit in den mittlerweile 165 Tunnel auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen bleibt auch künftig ein wesentlicher Schwerpunkt des Verkehrssicherheitsprogramms der ASFINAG. Dazu gehören auch bewusstseinsbildende Maßnahmen, wie die neue Info-Kampagne „Tunnelfit?", die eine Fahrt durch den Tunnel mit ganz einfachen Tipps zur sicheren Fahrt macht.

 

Die ASFINAG-Kampagne „Tunnelfit“

Tunnelfit © ASFINAG
Tunnelfit© ASFINAG

Die sichersten Tunnel in Europa zu betreiben: das ist das große Ziel der ASFINAG, die seit Beginn der Tunnelsicherheitsoffensive 2004 mehr als 5,6 Milliarden Euro nur in diesen Bereich investiert hat. Mehr Sicherheit in den mittlerweile 165 Tunnel auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen bleibt auch künftig ein wesentlicher Schwerpunkt des Verkehrssicherheitsprogramms der ASFINAG. Dazu gehören auch bewusstseinsbildende Maßnahmen, wie die neue Info-Kampagne „Tunnelfit?", die eine Fahrt durch den Tunnel mit ganz einfachen Tipps zur sicheren Fahrt macht.

Mehr als 600 Unfälle registrierte die ASFINAG im Vorjahr in einem der 165 Tunnel auf den Autobahnen und Schnellstraßen. Die meisten davon endeten zum Glück glimpflich, also nur mit einem Sachschaden. Und die meisten Unfälle geschehen auch direkt bei der Einfahrt in einen Tunnel. Die Hauptursachen sind laut einer Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Klimaschutz ganz klar festzumachen: Unachtsamkeit und Ablenkung, zu geringer Abstand und nicht angepasste Geschwindigkeit. Wer also „tunnelfit" ist und drei einfache Verhaltensregeln beachtet, ist in den Tunnel der ASFINAG immer auf der sicheren Seite:

  • Passen Sie bitte das Tempo an,
  • halten Sie ausreichend Abstand zum vorderen Fahrzeug und
  • achten Sie bei der Einfahrt und im Tunnel auf Ampeln und Verkehrszeichen

  • Die Kampagne „Tunnelfit" wird ab sofort in den kommenden Wochen alle Lenkerinnen und Lenker sensibilisieren, vor der Einfahrt in einen Tunnel diese wesentlichen Verhaltensregeln zu beachten. Mit mehr als 100 Plakaten vor Tunnel, Newsletter, Blogs sowie Online-Banner auf den Websites reichweitenstarker Medien und natürlich Infos auf asfinag.at, Twitter und Facebook wird auf diese wichtigen Punkte in Sachen Tunnelfitness hingewiesen. Zusätzlich gibt es auf asfinag.at ein Quiz, mit dem man überprüfen kann, wie tunnelfit man selbst ist.

So sind auch Verkehrsteilnehmer im Tunnel auf der sicheren Seite

Es sind oft Kleinigkeiten, die man rechtzeitig bedenken sollte, um brenzlige Situationen zu vermeiden, und auch Ungewohntes, das im Notfall aber wichtig ist. Einige Punkte sind:

  • Licht einschalten, Sonnenbrille abnehmen und Sonnenblende hochklappen
  • Radiosender mit Verkehrsfunk einstellen
  • Bei Regen und Schnee abrupte Beschleunigungs- und Bremsmanöver im Ein- und Ausfahrtsbereich vermeiden
  • Ampeln, Hinweistafeln, Verkehrszeichen, Fahrstreifensignale beachten
  • Sicherheitsabstand und Tempolimit einhalten
  • Keine Wendemanöver im Tunnel, Anhalten nur in dafür vorgesehenen Abstellnischen/Pannenbuchten
  • Tankfüllung rechtzeitig überprüfen - ein Auffahrunfall kann die Folge sein, wenn man ohne Sprit im Tunnel ausrollt,
  • Bei einem Unfall oder Feuer im Tunnel Warnblinkanlage einschalten, Motor abstellen, Zündschlüssel unbedingt stecken lassen, damit Einsatzkräfte im Notfall das Fahrzeug entfernen können, eventuell Verletzten helfen, den Tunnel in Folge über Notausgänge verlassen.

(Quelle: ASFINAG)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung