• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Gewitterwarnung für die Steiermark

29.07.2020

Mi, 29.07.2020 15 Uhr bis Mi, 29.07.2020 24 Uhr

Wetterlage:

Im Bereich einer Luftmassengrenze bilden sich in den nächsten Stunden teils kräftige Gewitter.

Wetterentwicklung:

In der letzten Stunde haben sich im Mur- und Mürztal erste Gewitterzellen gebildet.

Sie werden sich in weiterer Folge Richtung Steirisches Randgebirge sowie später auch in die Weststeiermark und womöglich auch in die Ost- und Südoststeiermark verlagern. Hier liegt außerordentlich feuchte und labil geschichtete Luft.

Hauptgefahren sind neben Blitzschlag speziell der Starkregen (Überflutung, Sturzflut), größerer Hagel und lebhafte bis stürmische Windböen. Spätesten zu Mitternacht beruhigt sich die Situation.

Hauptbetroffene Gebiete:

Mur-, Mürztal, Randgebirge, sowie West-, Süd- und Oststeiermark

Besondere Bemerkungen bzw. weitere Aussichten:

Unsicherheiten gibt es noch, ob die kräftigen Zellen auch den äußersten Südosten treffen oder sich auf den Weg dorthin abschwächen.

Tritt eine Änderung der Warnsituation ein, so kann diese auf der Internethomepage der ZAMG unter der Adresse www.zamg.ac.at (Wetterwarnungen) abgerufen werden.

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).