• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Willkommen in Graz – eine Erfolgsgeschichte

für Babys, Eltern und Stadt

16.02.2021

Dokumentenmappe als Geschenk

Seit mehr als 5 Jahren begrüßt die Stadt Graz alle Neugeborenen mit Wohnsitz Graz persönlich. Bis Februar 2020 besuchten Mitarbeiterinnen des Ärztlichen Dienstes im Jugendamt die Mütter auf den Geburtenstationen in den Grazer Krankenhäusern und Sanatorien. Seit Beginn der Pandemie machten sie kontaktlose Besuche an der Haus- oder Gartentüre bzw. holten sich die Eltern das Geschenk der Stadt Graz - eine Dokumentenmappe mit den wichtigsten Informationen für frischgebackene Mamas und Papas - selbst im Amt ab.

Übrigens: Diese Dokumentenmappe ist einzigartig wie jedes Kind - ein Unikat, gefertigt von Grazer sozialökonomischen Betrieben aus Stoffresten und anderen Upcycling-Materialien.

v.l.n.r.: Kurt Hohensinner, Ingrid Krammer, Ines Pamperl © Stadt Graz/Foto Fischer

Wunderschön und herausfordernd ...

Für jede Familie ist die Geburt eines Kindes eine Ausnahmesituation: Wunderschön und gleichzeitig auch sehr herausfordernd", beschreibt Stadtrat Kurt Hohensinner diese Zeit.

Ingrid Krammer, Leitung des Amtes für Jugend und Familie, macht auf die zahlreiche Unterstützungen für Jung-Mamas und Jung-Papas in diesen Zeiten aufmerksam: „Damit Eltern mit dieser Ausnahmesituation gut zurechtkommen, gibt es zahlreiche Angebote des Amtes im Bereich der „Frühen Hilfen" als Wegbegleitung für Eltern und Kind. „Willkommen in Graz" stellt den Startpunkt in dieser Reihe von „Frühen Hilfen" dar. Zahlreiche weitere Angebote begleiten Grazer Familien im Laufe eines Kindeslebens - damit im Sinne unserer Mission alle Kinder gleiche Chancen haben und sicher und glücklich aufwachsen!"

Eine Broschüre zum 5 ½ Geburtstag

Aus Anlass dieses erfreulichen Jubiläums von „Willkommen in Graz" gibt's nun eine Broschüre. „Der Erfolg dieses Projekts hat viele Mütter und Väter", freut sich die Leiterin des Ärztlichen Dienstes Ines Pamperl. „Das sind zum einen die Mitarbeiterinnen des Teams von „Willkommen in Graz", die in 5 ½ Jahren mehr als 13.000 Dokumentenmappen als Geschenke an Grazer Eltern von Neugeborenen überreicht haben - ein kurzes Gespräch inklusive. Und das sind zum anderen die Kooperationspartnerinnen und -partner, die Produzentinnen der Willkommens-mappen: tag.werk, heidenspass und Jugend am Werk sowie die Verantwortlichen auf den Geburtenstationen im LKH und in den Sanatorien."

Broschüre: Willkommen in Graz - Eine Erfolgsgeschichte für Babys, Eltern und Stadt.

Wir sagen Danke!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön - und auf weitere gute Zusammenarbeit!

Vasiliki Argyropoulos

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle