• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Der Frühling zieht in Hof-und Sporgasse ein

29.04.2021
So stellt man der Stadt im besten Sinne des Wortes einen Baum auf. Bürgermeister Siegfried Nagl (l.) und Stadtbaudirektor Bertram Werle freuen sich über den pflanzlichen Zuwachs in der Hof- und der Sporgasse.So stellt man der Stadt im besten Sinne des Wortes einen Baum auf. Bürgermeister Siegfried Nagl (r.) und Stadtbaudirektor Bertram Werle freuen sich über den pflanzlichen Zuwachs in der Spor- und der Hofgasse.So stellt man der Stadt im besten Sinne des Wortes einen Baum auf. Bürgermeister Siegfried Nagl und Stadtbaudirektor Bertram Werle freuen sich über den pflanzlichen Zuwachs in der Spor- und der Hofgasse.Die Arbeiten an der Polleranlage sind noch in vollem Gange.

Bäume, Bankerl und Poller

Die Sporgasse entpuppt sich als gutes Pflaster, damit hier Bäume künftig gut verwurzelt sind. Bürgermeister Siegfried Nagl konnte nun gemeinsam mit Stadtbaudirektor Betram Werle jedenfalls die ersten Bäume in der Sporgasse pflanzen und so ein deutliches Zeichen für die Begrünung mit "gewissen Extras" inmitten des Grazer Weltkulturerbes setzen.

„Wir haben erlebt, wie positiv die Grazerinnen und Grazer die im Herbst eröffnete neue Fußgängerzone mit den 13 zusätzlichen Bäumen und Sitzgelegenheiten in der Schmiedgasse angenommen haben. Weder Wetter noch Uhrzeit halten die Menschen davon ab, diese Bereiche zu beleben und zu nutzen. Und nun bringen wir mit den sieben Scharlachkirschen – fünf in der Sporgasse und zwei in der Hofgasse – noch mehr Grün in die Innenstadt", freut sich Nagl über diesen Zuwachs.

Mitte Februar hatten die Arbeiten begonnen, um die bei Flaneuren so beliebte Sporgasse auf den neuesten Stand zu bringen. „Mit dem Zweck", so Werle, „eine kontrollierte Zufahrt zur FUZO zu ermöglichen und somit für mehr Ordnung zu sorgen. In den nächsten Wochen werden zum gemütlichen Rasten noch Sitzbänke aus Lärchenholz montiert, auf denen man mitten in der historischen Altstadt die Aussicht genießen kann."

Das gelungene Ergebnis ist der guten Zusammenarbeit von Stadtplanung, der Abteilung für Grünraum-und Gewässer und dem Straßenamt unter der Projektleitung der Stadtbaudirektion geschuldet.

Die Fertigstellung für einen terrassierten Gastgarten sowie Baumeinfassungen aus Granit, das Auffüllen derselben mit Erde sowie das Wiederherstellen der Pflasterung wurden bzw. werden erledigt. In Arbeit sind gerade die Polleranlagen in Sporgasse und Hofgasse. Insgesamt werden neun Poller installiert, davon sind vier beweglich und fünf fix. Die beweglichen sind versenkbar und während der üblichen Ladetätigkeit unten. Vor- und nachher sind diese wieder hochgefahren. Es gibt eine Kennzeichenerkennung via Kamera für jene KFZ mit Ausnahmegenehmigung. Werden diese erkannt, versenken sich die Poller für die Zeit der Ein- und Ausfahrt. Zusätzlich gibt es einen Schlüsselschalter für Einsatzkräfte/Organisationen.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).