• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Designmonat 2021: Neues Design für die Zukunft

Im Generalihof wurde heute das Programm unter dem Titel "Better Future" präsentiert.

30.04.2021
v.l.: Eberhard Schrempf, GF Creative Industries Styria, Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Siegfried Nagl freuen sich auf den Designmonat 2021.
v.l.: Eberhard Schrempf, GF Creative Industries Styria, Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Siegfried Nagl freuen sich auf den Designmonat 2021.© Stadt Graz/Fischer

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause findet der Designmonat 2021 wieder statt, zwar in anderem Format aber in fast gewohnter Kraft. Von 8. Mai bis 6. Juni rückt die heimische Designszene in den Fokus der UNESCO City of Design Graz und beleuchtet das breite Spektrum der Kreativwirtschaft. Im Generalihof wurde heute das vielfältige Programm für den Designmonat 2021 präsentiert, der von der Creative Industries Styria organisiert und koordiniert wird. Mit dem Thema „Better Future" geht man der Frage nach, welche Lösungen und Möglichkeiten Design für eine bessere Zukunft bieten kann.

„Wir arbeiten emsig daran das Thema Design in Graz noch viel stärker und sichtbarer zu machen. Wenn sich Kreative, Designerinnen und Designer mit der Gestaltung von Produkten beschäftigen, geht es immer um Inhalt und Ziel - und das ist die Brücke in die Zukunft. Je stärker wir uns als Menschen genau damit beschäftigen, umso sinnvoller, nachhaltiger und besser kann auch die Zukunft gelingen. Deswegen freut es mich, dass der Designmonat dieses Thema aufgreift," so Bürgermeister Siegfried Nagl.   

Auch Barbara Eibinger-Miedl, Landesrätin für Wirtschaft und Tourismus, freut sich über den Monat im Sinne der Kreativwirtschaft: „Ich halte den Designmonat für ein ganz wichtiges Signal, sowohl nach innen, für die Kreativwirtschaft selber, dass es wieder losgeht. Aber auch als Signal nach außen, an die Bevölkerung und die Wirtschaft und auch International können wir einmal mehr zeigen, dass Graz und die Steiermark ein Designhotspot sind. Ich freue mich, dass wir als Wirtschaftsressort des Landes gemeinsam mit der Stadt Graz an der Umsetzung des Designmonats mitarbeiten können."

Programmhighlights 2021

Die Ausstellung "Fantastic Plastic" in der Herrengasse 26 macht auf das Thema Kreislaufwirtschaft aufmerksam und zeigt Produkte aus wiederverwertbarem Kunststoff aus 27 europäischen Ländern. Das designforum Steiermark präsentiert mit der Ausstellung „SUREAL. SUSTAINABLE RESPONSIVE ART LAB" den eindrucksvollen Gestaltungsprozess der SelfSightSeeing Company für das Interior des neuen Merkur Campus in Graz. Und die Poster-Ausstellung „THE 4TH BLOCK" in der Tiefgarage am Andreas-Hofer-Platz zeigt 70 Poster aus der Sammlung der gleichnamigen Triennale.

„Wir freuen uns den Designmonat mit 91 Programmpunkten und 77 ProgrammpartnerInnen in fast gewohnter Kraft und Stärke durchführen zu können. Mit dem Designmonat bieten wir eine spezielle Plattform für Designerinnen und Designer und die schönste Plattform ist die Stadt Graz selbst", betont Eberhard Schrempf, Geschäftsführer der Creative Industries Styria.

Ein Online-Symposium zum Thema "Redesign the Future", das "Design in the City" Programm, an dem 27 Shops in der Innenstadt Teilnehmen, Workshops, Ausstellungen und vieles mehr ergänzen das Programm.

Die Eröffnung des Designmonat findet am 7. Mai um 18 Uhr online auf der Website www.designmonat.at statt.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).