• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Junge Graffitis für Römerweg-Unterführung

31.05.2021

In der Fußgängerunterführung Römerweg ist eine Graffiti-Galerie entstanden: Jugendliche Sprayer:innen waren am Werk, erlaubter Weise und im Rahmen eines von Stadträtin Elke Kahr unterstützen Projektes.

Die Psychotherapeutin Sigrid Van Bossche arbeitet mit Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen. Sie hat das Graffiti-Projekt entwickelt und ist bei bei der Suche nach einer entsprechenden Fläche bei Stadträtin Elke Kahr auf offene Ohren gestoßen. Nach Abstimmung mit den ÖBB konnte die im Vorjahr auf Veranlassung der Abteilung für Verkehrsplanung revitalisierte Fußgängerunterführung zwischen Gösting und Shopping Nord angeboten werden.

„Meine Methode ist als erlebniszentriert, klar und direkt, konfrontierend und auf Augenhöhe mit allen Beteiligten zu sehen", beschreibt Frau Bossche das Projekt. Die ebenfalls gesprayten Rahmen wurden vorgegeben, die Kunstwerke wurden von neun jungen Leuten im Alter zwischen 12 und 18 Jahren Ende Mai angefertigt. 

Noch sind die Rahmen leer ...
Noch sind die Rahmen leer ...© Wolfgang Wehap/Stadt Graz
Initiatorin Sigrid van Bossche
Initiatorin Sigrid van Bossche© Simon Gostentschnigg
Beeindruckt: Stadträtin Kahr
Beeindruckt: Stadträtin Kahr© Simon Gostentschnigg

Kreative Entfaltung im Rahmen

Inhaltlich ging es laut Bossche darum, einen Gefühlsausdruck kreativ umzusetzen, der den jeweiligen Jugendlichen  momentan beschäftigt. Durch die „Berahmung" werden Grenzen festgelegt, innerhalb welcher sich die Künstler:innen entfalten konnten. Signierung und Beschreibung sollten die Botschaft vervollständigen.

Den Jugendlichen sollte so ein Platz innerhalb eines gesetzten Rahmens gegeben werden, so Bossche: „Ausdruck von Gefühlen in Form von einer gesprayten Botschaft. Gesprayte Botschaften als gerahmte Kunst..."

Stadträtin Kahr, die das Projekt und die Entstehung der Kunstwerke begleitet und das Projekt finanziell auch unterstützt hat, ist vom Engagement der Jugendlichen und den kreativen Ergebnissen beeindruckt: „Die Jugendlichen waren mit Begeisterung dabei und haben sich voll eingebracht. Ich würde mir wünschen, dass es da Folgeprojekte gibt und möchte dafür sorgen, dass es weitere ‚Ausstellungsflächen' im öffentlichen zur Verfügung gestellt werden."  

Wolfgang Wehap

Toller Beitrag von AlexJugendlicher KünstlerMit Freude dabeiKreativer Betrieb

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).