• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Ferienstart: starker Urlauberverkehr erwartet

08.07.2021

Am Freitag, 9. Juli 2021, endet die Schule in den sechs österreichischen Bundesländern Steiermark, Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg. Ab Freitagmittag ist daher mit starkem Verkehrsaufkommen rund um die Ballungsräume zu rechnen, Verzögerungen sind speziell auf den Stadtausfahrten zu erwarten.

Zusätzlich beginnen auch in Teilen Deutschlands, in Ungarn sowie in Polen die Ferien. Vor allem am Samstag wird der Urlauberverkehr daher auf den Reiserouten Richtung Süden einsetzen. Betroffen sind in erster Linie die A 2 Süd-, A 9 Pyhrn-, A 10 Tauern- und die A 11 Karawankenautobahn sowie die Achse A 12 Inntal- und A 13 Brennerautobahn.

Außerdem erwartet die ASFINAG erhöhten Verkehr in Richtung Osten entlang der A 8 Innkreis-, A 25 Welser, A 1 West- und A 4 Ostautobahn. Bei Reisen von und nach Österreich sind die aktuell gültigen Ein- und Ausreisebeschränkungen zu beachten, es ist jedenfalls von Wartezeiten an den Grenzen auszugehen.

Achtung Italien-Reisende!

Wer diesen Sommer Richtung Udine (A 2 Südautobahn und Ausreise über Arnoldstein) unterwegs ist, muss sich insbesondere an Wochenenden auf Wartezeiten und Staus zwischen Gemona-Osoppo und Carnia-Tolmezzo aufgrund einer Baustelle einstellen. Bis Samstag, 10. Juli, ist zwischen Carnia und Gemona nur eine Fahrspur in jede Richtung offen, von 10. bis 31. Juli wird samstags bei hohem Verkehrsaufkommen in jede Richtung eine zweite Spur geöffnet (sonst ist immer nur eine Fahrspur in jede Richtung).

Quelle: ASFINAG

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung