• Seite vorlesen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Wahl des MigrantInnenbeirates 2021

Wahlergebnis

Neben den Gemeinde- und Bezirksratswahlen fand am 26. September 2021 auch die Wahl des MigrantInnenbeirates statt. Wie das gestern veröffentlichte Wahlergebnis zeigt, lag die Wahlbeteiligung diesmal nur bei 4,45 %. Nur bei der allerersten Wahl des MigrantInnenbeirates im Jahr 1995 nahmen noch weniger MigrantInnen von ihrem Recht zur Stimmabgabe Gebrauch.
Der MigrantInnenbeirat ist selber über das geringe Interesse der MigrantInnen an der Wahl des MigrantInnenbeirates erschüttert und enttäuscht.
Trotz der knappen Vorbereitungszeit und der geringen finanziellen Mittel konnte eine gute Social Media-Kampagne auf die Beine gestellt werden und es wurde viel unternommen, um die Wahlberechtigten zu mobilisieren.
Der MigrantInnenbeirat der Stadt Graz wird dieses Wahlergebnis nun selbstverständlich sorgfältig analysieren und in Abstimmung mit der Stadtpolitik die notwendigen Schritte unternehmen, um eine stärkere Einbindung von MigrantInnen am politischen Prozess zu erzielen.
Erfreulicher Weise konnten diesmal gleich sechs Kandidatinnen ein Mandat im Beirat erreichen; womit künftig mehrheitlich Frauen im MigrantInnenbeirat vertreten sein werden. Als stimmenstärkste Liste liegt die „Internationale Liste für soziale Gerechtigkeit" vor der Liste „Neue Generation", die mit jeweils 2 Mandaten in den Beirat einziehen. Auf Platz drei folgt die Liste „Migrant:innen für Gleichberechtigung". Zwei Listen haben den Einzug in den Beirat nicht geschafft: Die „Liste für bessere Zukunft" und „Union Islamischer Kulturzentren Gries".

Es ergibt sich folgende Mandatsverteilung:

Liste Stimmen % Mandate
Liste 1: Internationale Liste für soziale Gerechtigkeit 270 21,2 2
Liste 2: Liste Osteuropäische Initiative 93 7,3 1
Liste 3: Neue Generation 189 14,8 2
Liste 4: Islamische Zentrum Wali ASR 121 9,5 1
Liste 5: Afrikanische Liste 125 9,8 1
Liste 6: Liste für bessere Zukunft 69 5,4 0
Liste 7: Kurdische Liste für Zusammenleben 142 11,1 1
Liste 8: Migrant:innen für Gleichberechtigung 179 14,0 1
Liste 9: Union Islamische Kulturzentren Gries 88 6,9 0



MigrantInnenbeirat der Stadt Graz
29. September 2021

Allgemeine Informationen

Am Sonntag, den 26. September 2021 wurden mit den Gemeinde- und Bezirksratswahlen auch die 9 Mitglieder des MigrantInnenbeirates von den in Graz lebenden MigrantInnen mit Nicht-EU-Staatsbürgerschaft demokratisch gewählt. 

Der MigrantInnenbeirat vertritt alle in Graz lebenden Personen ohne EU-Staatsbürgerschaft. Diese machen über 11 % der Grazer Bevölkerung aus. Die Aufgaben des MigrantInnenbeirates sind gesetzlich definiert. Er soll die Interessen der MigrantInnen in Graz vertreten und die Organe der Stadt Graz in allen Angelegenheiten, die MigrantInnen betreffen, durch Anregungen, Empfehlungen und Stellungnahmen beraten.

Video zur Wahl des MigrantInnenbeirates

Mehrsprachige Videos zur Wahl des MigrantInnenbeirates

Das Video zur Wahl des MigrantInnenbeirates 2021 ist in folgenden Sprachen verfügbar:

Englisch  |  BosnischTürkisch | Farsi  |  ArabischRussischAlbanisch |  Serbisch  |  FranzösischChinesisch | SpanischPortugiesisch

SpitzenkandidatInnen bei der Wahl des MigrantInnenbeirates

Endah Tri Lusianti-Ebner, Liste 1, Internationale Liste für soziale Gerechtigkeit
Endah Tri Lusianti-Ebner, Liste 1, Internationale Liste für soziale Gerechtigkeit© Foto Fischer
Galyna Skotnik, Liste 2, Liste Osteuropäische Initiative
Galyna Skotnik, Liste 2, Liste Osteuropäische Initiative© Foto Fischer
Mag.a Dr.in Irina Karamarković, Liste 3, Liste Neue Generation
Mag.a Dr.in Irina Karamarković, Liste 3, Liste Neue Generation© Paulino Jimenez
Mohamad Jamil Sawari, Liste 4, Liste Islamische Zentrum Wali Asr
Mohamad Jamil Sawari, Liste 4, Liste Islamische Zentrum Wali Asr © Foto Fischer
Anthere Ndutiye Kundukundwe, Liste 5, Afrikanische Liste
Anthere Ndutiye Kundukundwe, Liste 5, Afrikanische Liste© Foto Fischer
Roohullah Borhani, Liste 6, Liste für Bessere Zukunft
Roohullah Borhani, Liste 6, Liste für Bessere Zukunft© Foto Fischer
Hefa Mohammad, Liste 7, Kurdische Liste für Zusammenleben
Hefa Mohammad, Liste 7, Kurdische Liste für Zusammenleben© Foto Fischer
Bolortsetseg Baljinnyam, Liste 8, Migrant:innen für Gleichberechtigung
Bolortsetseg Baljinnyam, Liste 8, Migrant:innen für Gleichberechtigung© Foto Fischer
Sahabettin Çamaş, Liste 9, Liste Union Islamischer Kulturzentren Gries
Sahabettin Çamaş, Liste 9, Liste Union Islamischer Kulturzentren Gries© Foto Fischer

Kernthemen und Programmschwerpunkte der einzelnen Listen

  1. Internationale Liste für soziale Gerechtigkeit (ILSG)
    Kandidatinnen: Endah Tri Lusianti-Ebner, Maqsuda Rahman, Rizza Paje, Elmina Yangulbaeva, Donya Mohebbi, Roodo Mahmoud, Dalal Mohammad

    Für mehr Gleichberechtigung und ein wertschätzendes Miteinander!
    Möchte Perspektiven im Bereich Aus- und Weiterbildung schaffen und in Arbeits- und Familienthemen unterstützen


  2. Liste Osteuropäische Initiative (LOI)
    KandidatInnen: Galyna Skotnik, Halyna Iskiv, Ganna Würrer-Ryabchuk, Radymyr Tsiko, Iryna Pihovych

    Wir möchten, dass eure Stimmen gehört werden!
    Für Schaffung neuer Perspektiven im Bereich der Bildung und der Integration, um ein demokratisches interkulturelles Zusammenleben in Graz zu fördern.

  3. Neue Generation (NG)
    KandidatInnen: Mag.a art. Dr.in phil. Irina Karamarković, Ekrem Toroman, Marija Đokić Petrović, Davud Efendić, Sara Krak, Stefan Gajanović, Muamer Čaušević, Anela Šahbegović, Amar Imamović

    Wir sind die Neue Generation - bildungsorientiert, sozialkompetent, parteiunabhängig, religionsübergreifend und interkulturell sensibilisiert. Die Begegnung auf Augenhöhe gehört zu unseren Grundsteinen.
    Wir sehen uns verpflichtet einen Dialog anzuregen und zur Verbesserung der Arbeits-, Produktions- und Studienbedingungen beizutragen.
    Wir möchten die politische Partizipation und Repräsentation von Menschen mit Migrationshintergrund stärken und gegen der systemisch-strukturellen Diskriminierung kämpfen.

  4. Islamische Zentrum Wali Asr (IZWA)
    KandidatInnen: Mohamad Jamil Sawari, Fateme Mirishkar, Amene Ghorbani 

    Aus Liebe zu den  Menschen. Für mehr Gleichberechtigung.

  5. Afrikanische Liste (AL)
    KandidatInnen: Anthere Ndutiye Kundukundwe, Patricienne Munyana, Marc Konan Konan, Taiwo Raymond Ojumo, Osarenoma Daniel Ehigie, Martha Fernando , Precious Chiebonam Nnebedum

    Für soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit

  6. Liste für bessere Zukunft (LBZ)
    KandidatInnen: Roohullah Borhani, Narges Ibrahimi, Sarah Mazedi 

    -  Qualitative Interessensvertretung aller Migrant:innen 
    -  Kooperationsarbeit mit NGOs und Vereinen 
    -  Stärkung des Miteinanders in der Stadt Graz

  7. Kurdische Liste für Zusammenleben (KIZ)
    KandidatInnen: Hefa Mohammad, Muhterem Batkitar Adanç, Gürhan Adanç, Günay Sağir, Maged Nermin Mohammed, Mehmet Koçyiğit, Ibrahim Yildiz, Bülent Kasimoglu 

    -  Zusammenleben verbessern
    -  Jugendliche fördern
    -  politische Partizipation verstärken
    -  Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern

  8. Migrant:Innen für Gleichberechtigung (MFG)
    Kandidatinnen: Bolortsetseg Baljinnyam, Sara Crockett 

    Unsere Vision: Eine vielfältige, innovative, klimafreundliche und harmonische Stadt, deren Leben wir mitgestalten. Die Liste steht für: Herzlichkeit, Chancengleichheit, Miteinander, Mitgestaltung, Solidarität und Mut. Um unsere Ziele zu erreichen:

    -  setzten wir auf intensive Kommunikation mit all jenen, die sich bereits gesellschaftlich einbringen.
    -  achten wir darauf, dass auch jene, die neu in der Stadt sind, zu ihrem Recht kommen.
    -  unterstützen wir Entwicklung, Bildung und Integration der Kinder auf allen Ebenen

  9. Union Islamischer Kulturzentren Gries (UIKZ)
    KandidatInnen: Sahabettin Çamaş, Yusuf Koca, Bayram Özkul, Arif Yalin 

    Für Interreligiösen Dialog, Integration und die Verbesserung der Ausbildungsmöglichkeiten - gegen Rassismus

Downloadbereich

Stadtwahlbehörde

BürgerInnenamt
Referat Meldewesen und Wahlen
Schmiedgasse 26, 3. Stock, Zimmer 355
Tel.: +43 316 872 5103
E-Mail: wolfgang.schwartz@stadt.graz.at

weitere Informationen und Kontakt

Geschäftsstelle des MigrantInnenbeirates
Keesgasse 6, 8010 Graz
Tel.: +43 316 872 2191
E-Mail: MB.Graz@stadt.graz.at

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).