• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Lebensrettung mittels Defibrillator

12.11.2021
Die Lebensretter der PI Wiener Straße
Die Lebensretter der PI Wiener Straße © LPD Stmk/Heinrich

Drei Polizisten der Polizeiinspektion Wiener Straße wurden vor einigen Wochen zu einem Wohnhaus gerufen, wo eine 54-jährige Frau einen medizinischen Notfall erlitten hatte. Die Beamten begannen sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen und setzten auch ihren mobilen, im Streifenwagen befindlichen Defibrillator zum Einsatz. Aufgrund der raschen und lückenlosen Rettungskette konnte die Frau stabilisiert und ins LKH eingeliefert werden - nun hat sie das Krankenhaus wieder verlassen. 

Seit 2019 sind bei der steirischen Polizei mobile Defis im Einsatz - 14 Geräte sind es in Graz in den Streifenwägen. Und diese Defis sind natürlich auch in der Defi-App und im Interaktiven Sicherheitsstadtplan des Sicherheitsmanagements der Stadt Graz eingetragen. Rund 300 Defis im ganzen Stadtgebiet sind inzwischen im Sicherheitsstadtplan und der Defi-App vermerkt. Wer sich die - natürlich kostenlose - Defi-App aufs Handy lädt, hat sofort die Infos über die nächstgelegenen Defis inklusive Adresse, Zugangszeiten etc. Außerdem verfügt die App über eine direkte Leitung zum Roten Kreuz und eine Anleitung, wie man den Defi richtig bedient. 

Deshalb ersucht das Sicherheitsmanagement der Stadt Graz: Laden Sie sich die Defi-App auf Ihr Handy! Und falls Sie über einen öffentlich zugänglichen Defibrillator verfügen, der noch nicht in der Defi-App verzeichnet ist - bitte melden Sie sich bei sicherheitsmanagement@stadt.graz.at, damit wir Ihren Defibrillator eintragen können.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung