• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Sicherheitsbereich beim Spiel Sturm vs. Rapid

18.02.2022

Um 17 Uhr startet am Sonntag, 20. Februar 2022, das Spiel der 20. Runde zwischen SK Sturm Graz und SK Rapid Wien. Stadion-Einlass ist ab 15.30 Uhr. Im gesamten Stadion gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Nach den gestern angekündigten Lockerungen in Sachen Corona-Schutzmaßnahmen reicht laut jüngsten Informationen des Veranstalters ein aktueller 3G-Nachweis für den Zutritt ins Stadion. Besucher werden ausdrücklich darum ersucht, den Nachweis im Idealfall gleich digital (QR-Code via Grüner-Pass-App) bereitzuhalten, um Verzögerungen beim Einlass zu vermeiden. 

Stand Mittwochabend (16. Februar 2022) wurden bereits 11.000 Tickets für das Spiel verkauft. Die örtliche Sicherheitsbehörde (SVA) der Landespolizeidirektion Steiermark wird am Sonntag einen Sicherheitsbereich gemäß § 49a SPG rund um die Merkur-Arena einrichten. 

Die Grazer Polizei ist mit einer dementsprechenden Anzahl an verschiedensten Kräften für den Einsatz vorbereitet. Besuchern wird empfohlen, zeitgerecht anzureisen. Mit Verkehrssperrmaßnahmen und kurzfristigen Umleitungen im Umkreis des Stadions wird in den Nachmittags- bzw. Abendstunden zu rechnen sein.

Verordnung eines Sicherheitsbereichs

Der Sicherheitsbereich um die Merkur Arena umfasst das Gebiet innerhalb der folgenden Straßenzüge: Conrad-von-Hötzendorf-Straße Nr. 151 - Evangelimanngasse - über Münzgrabenstraße - Harmsdorfgasse bis Nr. 12 (Krzg. Weinholdstraße) - Weinholdstraße bis Nr. 31 - Dr.-Lister-Gasse bis zur Krzg. Lortzinggasse - Lortzinggasse bis Krzg. Paul-Ernst-Gasse - Richtung Süden bis Karl-Huber-Gasse Nr. 11 - Richtung Westen bis Raiffeisenstraße Nr. 198 - Raiffeisenstraße Richtung Norden bis Haus Nr. 166 (Kirche) - Richtung Nordwesten bis Krzg. Lisztgasse - Kollowitzgasse - Kollowitzgasse bis Eduard-Keil-Gasse - Richtung Westen bis Kasernstraße - Kasernstraße Richtung Norden bis Senefeldergasse - schräg über Dauerkleingartenanlage bis Raiffeisenstraße Nr. 61 - Conrad-von-Hötzendorf-Straße  Nr. 151. 

Aus diesem Sicherheitsbereich können Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes Personen wegweisen, die gefährliche Angriffe gegen Leben, Gesundheit oder Eigentum im Zusammenhang mit einer Sportgroßveranstaltung begehen bzw. begangen haben. Gleichzeitig ist ihnen das Betreten des Sicherheitsbereiches verboten.

Personen, die trotz eines Betretungsverbotes den Sicherheitsbereich bei dieser Sportgroßveranstaltung betreten, begehen eine Verwaltungsübertretung und können mit einer Geldstrafe bis zu 1.000 Euro, im Falle der Uneinbringlichkeit mit einer Freiheitsstrafe bis zu vier Wochen, bestraft werden. 

LPD Steiermark

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung