• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Amtssachverständige:r Forst- und Jagdangelegenheiten

Die Abteilung für Grünraum und Gewässer sucht eine:n Amtssachverständige:n für Forst- und Jagdangelegenheiten

Graz verfügt über rund 3.200 ha Waldfläche. Das entspricht annähernd einem Viertel des gesamten Stadtgebietes oder rund der Hälfte des Grazer Grüngürtels. Entsprechend groß ist auch die Verantwortung, mit diesem grünen Erbe verantwortungsvoll und nachhaltig umzugehen und die vielfältigen Funktionen und Interessen des Waldes gerade in einem städtischen Umfeld bestmöglich zu vertreten.

Im fachlichen Bereich in enger Kooperation mit der Landesforstdirektion verbunden, gelangt zur Durchführung aller Forst- und Jagdangelegenheiten in den städtischen Wäldern die Funktion eine:r Amtssachverständige:n für Forst- und Jagdangelegenheiten zur ehestmöglichen Besetzung.

Was ist zu tun?

  • Erstellen von Befund und Gutachten als forst- und jagdtechnischer sowie naturschutzfachlicher Amtssachverständiger der Behörde für das Forst- und Jagdrecht, Naturschutzrecht u.a. Materiengesetze (z.B. Wasser-, Gewerbe- Gesetz zum Schutz landwirtschaftlicher Betriebsflächen u.a.) inkl. Ersteinschätzung von Plänen und Projekten für die Naturschutzbehörde in forstrechtsrelevanten Verfahren in Europaschutzgebieten
  • Sicherstellen der Forstaufsicht gem. Forstgesetz sowie Durchführen von Messungen und Untersuchungen zur Feststellung von Wald-, Wild- und Jagdschäden
  • Durchführen der Planung, Projektierung und Bauaufsicht beim Bau von Forststraßen und Begutachtung anmeldepflichtiger Forststraßen
  • Erstellen von Waldentwicklungsplänen zur Vorlage beim Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und Mitwirkung im Rahmen der allgemeinen Raumplanung (Flächenwidmungsplanung u.dgl.)
  • Sicherstellen und Durchführen des Vollzuges des Vermehrungsgutgesetzes sowie des Pflanzenschutzgesetzes bei phytosanitären Holzkontrollen und Ausstellen von Zeugnissen sowie Durchführung des Feuerbrandsachverständigendienstes
  • Mitwirkung bei der Beratung, Planung, Durchführung und Kontrolle forstlicher Förderungsmaßnahmen, Durchführen von Erhebungen und Bewertungen für Entschädigungen aus dem Katastrophenfonds
  • Beratung der Waldbesitzer:innen in forstfachlichen Angelegenheiten
  • Aufgabenbezogene Öffentlichkeitsarbeit wie Waldpädagogik und forstliche Aufklärung
  • Mitgliedschaft im Krisenstab und im Bereich Katastrophenschutz

Was erwarten wir uns von Ihnen?

  • Ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur
  • Jagdprüfung und Führerschein B
  • Staatsprüfung für den leitenden Forstdienst von Vorteil
  • Erfahrung in der Planungs-, Konzept- und Projektarbeit unter der Anwendung der gängigen Kommunikationstools und Präsentationstechniken
  • Analytische Denkweise, die Fähigkeit zum kritischen Hinterfragen und zur lösungsorientierten Beratung
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit und eine gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Engagement, Eigeninitiative und ein kompetentes Auftreten mit guten Umgangsformen
  • Selbstständiger, eigenverantwortlicher Arbeitsstil und Teamorientierung
  • Die körperlichen Voraussetzungen für die Wahrnehmung der Aufgaben wie z.B. Geländetauglichkeit, kein Sehfehler im Rot-/Grünbereich zum Erkennen von Baumverfärbungen infolge Käfer- oder Pilzbefalls

Was bieten wir Ihnen?

  • Ein breitgefächertes, zukunftsweisendes Aufgabengebiet mit viel Eigenverantwortung und Selbstständigkeit.
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit familienfreundlichen, weitgehend flexiblen Arbeitszeiten (auch mit Homeoffice-Möglichkeit) und vielen Vorteilen einer Stadtverwaltung als guter Arbeitgeberin.
  • Ein kostenloses Jobticket für die Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel als Beitrag zum Klimaschutz und weitere Vorteile einer Stadtverwaltung als guter Arbeitgeberin.
  • Ein regelmäßiges und vielfältiges Aus- und Weiterbildungsangebot.
  • Ein Bruttogehalt von mindestens 2.866,40 Euro monatlich laut städtischem Gehaltsschema (bei einem Beschäftigungsausmaß von 100 %). Dieser Betrag erhöht sich bei Anrechnung von Vordienstzeiten.

Frauenförderung bei der Stadt Graz

Die Grazer Stadtverwaltung arbeitet aktiv an der Gleichstellung von Frauen und Männern.

Was tun wir, wenn Frauen in einem Bereich unterrepräsentiert sind? Dann nehmen wir bei gleicher Eignung so lange bevorzugt Frauen auf, bis das Verhältnis von Männern und Frauen ausgewogen ist.

Diese Aufgabe interessiert Sie?

Dann bewerben Sie sich bitte bis 21. August 2022.  Hier geht's zur Onlinebewerbung

Sie haben noch Fragen?

Die Mitarbeiterinnen der Personalentwicklung beantworten diese gerne:

Tel. +43 316 872-2580 und 2581.

Für die Stadt Graz:

Der Stadtsenatsreferent für das Personalwesen

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Job-Newsletter: Melden Sie sich an! 

Stellenausschreibungen der Grazer Stadtverwaltung

Holding Graz 

Offene Stellenangebote

ITG Informationstechnik Graz 

Jobs + Karriere bei der ITG

Initiativbewerbung ABI 

PädagogInnen und BetreuerInnen

Initiativbewerbung GPS 

Verkehrsüberwachung und Fahrscheinkontrolle

Initiativbewerbung GGZ 

Pflegefachkräfte