• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Zum Welt-Mädchentag: Kino-Einladung

„Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“

10.10.2022

Am 11. Oktober ist der Internationale Welt-Mädchentag. Für uns ein wichtiger Anlass, Sie zu einem großartigen Kinofilm einzuladen. „Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen".

Wann und wo?

  • Wann: Donnerstag, 13. Oktober 2022 (Ticketausgabe: ab 17:15 Uhr | Kinoeinlass: ab 17:40 Uhr | Filmbeginn: 18 Uhr)
  • Wo: KIZ RoyalKino in der Conrad-von-Hötendorf-Straße 10


Schulen und Fraueneinrichtungen laden wir darüber hinaus zu einer Vormittagsvorstellung ein: Start um 10.30 Uhr.

First come – first serve

Haben Sie Interesse?

Melden Sie sich bis spätestens Dienstag, 11. Oktober 2022, an:

Bitte geben Sie auch die Anzahl der Teilnehmer:innen an.

ACHTUNG! Das Kartenkontingent ist begrenzt.

Welt-Mädchentag

Weltweit sind Mädchen und junge Frauen von Benachteiligung, Diskriminierung und Gewalt betroffen - auch in Österreich. Im Jahr 2011 haben die Vereinten Nationen den 11. Oktober daher zum Internationalen Welt-Mädchentag erklärt. Die Kinderhilfsorganisation Plan International setzt seit 2012 gemeinsam mit Städten, Organisationen und Partner:innen ein Zeichen und beleuchtet am Internationalen Welt-Mädchentag üblicherweise bemerkenswerte und bekannte Gebäude, Denkmäler und Wahrzeichen in Pink.

Bereits im Vorfeld haben einige österreichische Bundeshauptstädte beschlossen, die Beleuchtung im öffentlichen Raum zu reduzieren. Aufgrund dieser Energiesparnahmen hat Plan International entschieden, in diesem Jahr keine Beleuchtungsaktion zum Welt-Mädchentag durchzuführen. Trotzdem wollen wir ein Zeichen setzen.

Graz ist seit vielen Jahren Teil dieser internationalen Aktion. Pandemie-bedingt fanden in den vergangenen Jahren keine traditionellen Kinovorführungen des Referats Frauen & Gleichstellung anlässlich des internationalen Aktionstages statt. Umso mehr freuen wir uns, Sie heuer wieder zu einer Sondervorstellung ins Grazer KIZ RoyalKino einzuladen.

„Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen"

„Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" ist ein wahres Weltraumabenteuer Der mit zahlreichen Filmpreisen ausgezeichnete Film fußt auf einer wahren Geschichte der Autorin Margot Lee Shetterly. Er erzählt von den drei afroamerikanischen Mathematikerinnen Katherine Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson, die in den 1960er Jahren für die NASA tätig waren und maßgeblich zum Gelingen des Mercury- und des Apollo-Programms beigetragen haben.

USA 1961: Die NASA arbeitet an einem Raumfahrtprogramm und benötigt gut ausgebildete Mitarbeiter:innen. Dorothy Vaughan, Mary Jackson und Katherine Johnson könnten einen wichtigen Beitrag zum Aufbruch ins Weltall leisten, aber es gibt ein Problem: Alle drei sind schwarz und sie sind Frauen. Vor allem in den Südstaaten der USA verhindert die Rassentrennung, dass Schwarze in höhere Positionen aufsteigen können. Zusätzlich gibt es Vorbehalte gegenüber Frauen in technisch verantwortlichen Positionen. Aber kann technologische Innovation überhaupt gelingen, wenn eine große Menge Menschen ausgeschlossen wird?

Der Film erzählt, wie die drei Protagonistinnen mit Mut, Geschick und Ehrgeiz um qualifizierte Jobs und eine angemessene Anerkennung kämpfen. Dabei stoßen sie auf viele Vorbehalte, aber auch auf Menschen, die sie fördern.

Quelle: wissenschaftsjahr-2018.visionkino.de

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle