• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Der Christbaum erstrahlt am Hauptplatz

Weihnachtsboten: Christbaum und Eiskrippe verbreiten Adventstimmung in Graz.

26.11.2022
Der Christbaum aus der Gemeinde Hirschegg-Pack wurde am ersten Adventsamstag feierlich illuminiert.Bei der feierlichen Illumination: Stadtpfarrprobst Christian Leibnitz, Bürgermeisterin Elke Kahr, Stadtrat Günter Riegler und Markus Prettenthaler, Vizebürgermeister von Hirschegg-Pack. (v.l.)Die Voitsberger Jagamusi umrahmte die Feier musikalisch.Die Eiskrippe wurde wieder von Kimo Frosti gestaltet.Zahlreiche Menschen sammelten sich im Landhaushof für die Eröffnung der Eiskrippe.Der HIB Art Chor sorgte für vorweihnachtliche Stimmung.

Wie auf Knopfdruck war die Weihnachtsstimmung am Hauptplatz heute komplett: Zum ersten Mal seit zwei Jahren lud Bürgermeisterin Elke Kahr wieder zur feierlichen Illumination des Christbaumes ein. Zahlreiche Menschen fanden sich am Hauptplatz ein, um das traditionelle Ereignis am ersten Adventsamstag zu verfolgen. "Advent ist die Zeit, in der Menschen zusammenkommenund und in der keiner alleingelassen werden sollte. Besonders unter dem Christbaum kommen die Leute zusammen. Ich bedanke mich bei allen, die den Christbaum und die Weihnachtsbeleuchtung mit viel Liebe gestaltet haben und bei der Gemeinde Hirschegg-Pack, die den Baum dieses Jahr spendete", so die Bürgermeisterin.  

Die offizielle Übergabe des Baumes an die Stadt Graz übernahm Markus Pretthentaler, Vize-Bürgermeister von Hirschegg-Pack. Für ihn sei es "eine große Ehre, dass der Baum in der Landeshauptstadt aus unserer Gemeinde stammt und die Menschen sich an seinem Glanz erfreuen werden." Mit Gedanken zum Advent stimmte Stadtpfarrprobst Christian Leibnitz auf die Feierlichkeiten ein und erinnerte an die Bedeutung der Zeit des Friedens und der Erwartung. Für musikalische Umrahmung und besinnliche Stimmung sorgten die Bläser der Voitsberger Jagamusi.

Rund 25.000 LED-Lichter und 100 Kugeln in Gold und Silber, montiert von der Energie Graz, bringen die prächtige Fichte zum Erstrahlen.

Eiskrippe im Landhaushof eröffnet

Auch die berühmte Eiskrippe im Landhaushof von dem finnischen Eiskünstler Kimmo Frosti wurde heute durch Stadtrat Günter Riegler eröffnet und Landesrätin Juliane Bogner-Strauß eröffnet. 35 Tonnen Eis modelliert der Finne mit Motorsäge, Hammer und Meißel zu einem einzigartigen Kunstwerk. Übrigens: Mit ca. 5 Metern Höhe und 7 Metern Länge ist die Grazer Eiskrippe seit 1996 die weltweit erste und nach wie vor einzige Eiskrippe in dieser Größe. Von 26. November 2021 bis 7. Jänner 2022 ist die Eiskrippe zu sehen. Der Landhaushof ist täglich von 6 bis 21 Uhr zugänglich.

Begleitet wurde die Eröffnung durch den HIB.art.chor unter der Leitung von Maria Fürntratt.

Making-of: Wie der Christbaum nach Graz kommt

Aus der Region für die Region

Bereits Anfang November wurde die rund 35 Meter hohe, 6,5 Tonnen schwere und ca. 150 Jahre alte Fichte aus der Gemeinde Hirschegg-Pack von drei Forstarbeitern und zwei Höhenarbeitern der GBG abgeholt. Mit dabei war natürlich auch Stadtförster Peter Bedenk und Region Graz Geschäftsführerin Susanne Haubenhofer, die sich besonders freuten, dass der Baum dieses Jahr aus der Region kommt. Alle Infos zum Advent in Graz finden Sie unter graz.at/weihnachten.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).