• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Prof. Dr. Karl Böhm

Ehrenringträger und Ehrenbürger der Stadt Graz, verstorben am 14. August 1981

Gemeinderatsbeschluss Ehrenring am 10. Juni 1954
Gemeinderatsbeschluss Ehrenbürger am 17. Juli 1969, Festsitzung am 2. Dezember 1969

Zur Person

Dr. Karl Böhm
Dr. Karl Böhm© Stadt Graz

Karl Böhm wurde am 28. August 1894 in Graz geboren. Als Sohn eines Rechtsanwaltes studierte er an der Karl-Franzens-Universität in Graz und wurde im Jahre 1919 zum Doktor juris promoviert.

Bereits seit seiner frühesten Kindheit fühlte sich Dr. Karl Böhm zur Musik hingezogen. Noch während seines Studiums war er, zunächst als Korrepetitor, am Grazer Opernhaus tätig und gab 1917 in diesem Haus sein Dirigentendebüt. Nach sechs Jahren am Münchner Nationaltheater wurde er 1927 Generalmusikdirektor in Darmstadt. 1931 ging Dr. Karl Böhm zunächst nach Hamburg, wurde dann zwei Jahre später zum Direktor der Semperoper in Dresden ernannt, wo er bis 1943 tätig war. In dieser Zeit entwickelte sich eine enge persönliche Freundschaft zu Richard Strauss, dessen Opern "Die schweigsame Frau" und "Daphne" Dr. Karl Böhm in Dresden uraufführte.

Von 1943 bis 1945 und von 1954 bis 1956 war er der Leiter der Wiener Staatsoper. 1957 gab er sein Debüt an der New Yorker Metropolitan Opera. Auch bei Festspielen dirigierte Dr. Karl Böhm häufig, so ab 1937 bei den Salzburger und von 1962 bis 1970 bei den Bayreuther Festspielen. Trotz seiner zahlreichen Verpflichtungen an den namhaftesten Opernhäusern und Konzertsälen weltweit blieb Dr. Karl Böhm immer tief mit seinem Heimatland Österreich und seiner Vaterstadt Graz verbunden.

Unzählige Ehrungen wurden ihm zuteil; unter anderem wurde ihm 1964 von der Republik Österreich der Titel "Generalmusikdirektor" verliehen.

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).