• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

2007 Europaweiter Autofreier Tag

Europäische Mobilitätswoche, 16. - 22. September
Europaweiter Autofreier Tag, 22. September


Mobil ohne Auto - Gewinn für
Mensch, Umwelt und Wirtschaft

Freizeit, Erledigungen und Einkaufen verursachen bereits 30 Prozent des gesamten Verkehrsaufkommens in Österreich. Für die Hälfte dieser Wege wird das Auto verwendet. Stau, Hektik und Stress sind oftmals die Folgen.

Weniger CO2 durch Umsteigen auf Bus und Bahn!

Gerade die Freizeit bietet sich an, das eigene Verkehrsverhalten zu überdenken und bewusst auf stressfreie Mobilität zu setzen. Bequem und umweltfreundlich mit dem Öffentlichen Verkehr zum Urlaubsort oder Ausflugsziel. Probieren Sie es aus und steigen Sie auch einmal beim Besuch von Freizeiteinrichtungen auf Bus und Bahn um.

Weniger CO2 durch Sprit Sparen und Fahrgemeinschaften!

Wer auf das Auto angewiesen ist, kann durch Fahrgemeinschaften einen Beitrag leisten. Beispielsweise mit NachbarInnen. Vieles spricht für Fahrgemeinschaften, sie entlasten den Verkehr, vermeiden Staus und sind kostengünstiger. Mit einer spritsparenden Fahrweise können Sie darüber hinaus noch 10 bis 15 Prozent CO2 und Treibstoffkosten einsparen.

Weniger CO2 durch Radfahren!

Statistisch gesehen ist ein Viertel aller Autofahrten in Österreich kürzer als zweieinhalb Kilometer, die Hälfte weniger als fünf Kilometer. Das sind Strecken, die mit dem Fahrrad einfach zurückzulegen sind. Besonders in der Stadt punktet das Fahrrad gegenüber Auto und Öffentlichem Verkehr nicht nur durch Umweltverträglichkeit, gesunde Bewegung und geringere Kosten (kein teurer Sprit!), sondern ist vor allem auf kurzen Wegen flexibler und schneller als alle Alternativen.

Weniger CO2 für eine Stärkung der lokalen Wirtschaft!

Der Autofreie Tag weckt nicht immer positive Reaktionen. Zu Unrecht, denn es geht weder darum, jene BürgerInnen, die auf das Auto angewiesen sind zu verärgern, noch soll der Autofreie Tag ein Einzelereignis ohne Folgen sein. Vielmehr ist beabsichtigt, einen Denkanstoß zu einer langfristigen Änderung des Verkehrsverhaltens auf dem Weg zur Arbeit, beim Einkaufen oder in der Freizeit zu geben. Dies hat positive Effekte auf die Wiederbelebung unserer Ortskerne und bedeutet einen Gewinn für Mensch, Umwelt und Wirtschaft in unserem Land! (Klimabündnis Österreich)

G E P L A N T E   A K T I O N E N   I N   G R A Z

Europaweiter Autofreier Tag,  22. September 2007 (Samstag)

"autoFREIzeit in der Franz-Graf-Allee" von 12.00 bis 17.00 Uhr

Aktion Spielbus unterwegs mit Spielen für Groß und Klein, Gutscheinverlosung von Gigasport Graz/Kastner & Öhler sowie von McDonald´s (C.v.Hötzendorfstraße 91)

Aktion Radstation mit Fahrradcodierung/Polizei, Fahrrad-Check/Bicycle, Lichtaktion/Argus und Altradverkauf/Rebikel

Einladung von Verkehrs- und Grünraum-Stadtrat Gerhard Rüsch zur Stadtführung "der Stadtpark - alles im grünen Bereich, von Baumriesen und botanischen Raritäten, eine Symbiose aus Kunst, Natur und Zeitgeist" der grazguides (30 Karten erhältlich im Büro Stadtrat Rüsch unter der Tel.Nr. 872-2091, ab 10.09. bis 21.09.2007)

Informationsstände (Diözese Graz mit der ökumenischen Initiative Autofasten, Elektro2rad, EU-Referat/Baudirektion der Stadt Graz, Global2000, Klimabündnis Steiermark, Mobil Zentral/ÖBB/

VERBUND LINIE mit dem Theater Asou, Postbus, Umweltamt)

Interreg Städtenetzwerk PIMMS: Videoclips von den Projektpartnern und Lifeverbindung mit den Städten Frankfurt, Almada, Terrassa, London und Brüssel

Kunstaktion Gruppe Ergo_Verdichtung 2007

Muskelkraftspringbrunnen (ich bewege mich / ich bewege etwas)

Promenieren in der Stadtparkallee (Opernhaus Graz, Theaterservice Graz)

Steiermärkische Landesregierung mit Fitnesscheck, Mobilitätsberatung und Gewinnspiel

Sonstige Aktionen am 22.09.2007

Alle, die am autofreien Tag ins Kindermuseum FRida und freD radeln, erhalten 20% ermäßigten Eintritt.

Becel Österreich Walk 2007 mit Stephan Eberharter (Start/Zielareal am Freiheitsplatz, Anmeldung ab 13.00 Uhr, Nordic Walking Lauf von 15.00 bis 16.30 Uhr mit Zwischenstopp in der Franz-Graf-Allee um 16.00 Uhr)

GVB-Erlebnistag im Murpark 

Klimafreundlich unterwegs - bei Intersport Eybl in Graz (Center West) gibt es am 22.09.2007 auf alle lagernden Inline-Skates 40 % Rabatt

ÖBB - "Gratis VORTEILScard zum Kennenlernen"

Vorschau

Didaktische Wanderausstellung "Auto Mensch Geschwindigkeit" des Vereines Kulturvermittlung Steiermark - Kunstpädagogisches Institut Graz in der Keesgasse 6, 8010 Graz, in den Räumen des Referates für Parkraumbewirtschaftung, Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.30 Uhr, bis Ende 2007

Fahrradbörse Verein Bicycle, Körösistraße 17, 8010 Graz, Samstag, 29.09.2007, 10.00 bis 15.00 Uhr 

"Europäische Mobilitätswoche" 16. bis 22. September 2007

"autoFREIzeit" vor Schulen, bewusstseinsbildende Aktion zum Thema Mobilität ohne Auto in den Volksschulen Eisteich, Jägergrund, Waltendorf, Viktor Kaplan mit der Aktion Spielbus, dem Verkehrsschlangenspiel der FGM und zum Thema Verkehrssicherheit mit der Stadtpolizei Graz

Folder und Flyer

Fotos

  • Fotogalerie Autofreier Tag "autoFREIzeit in der Franz Graf Allee"
  • Fotogalerie Mobilitätswoche "autoFREIzeit vor Schulen"

Kooperationspartner

Im Auftrag der Stadt Graz:

Die Projektfinanzierung erfolgt durch die Stadt Graz, Abteilung für Verkehrsplanung sowie durch das EU-Referat der Stadtbaudirektion über die von der Europäischen Union kofinanzierten Programme: PIMMS/INTERREG IIIc, ASTUTE/STEER/Intelligent Energie Europe.

Projektplanung und -koordination:

Mag. Dr. Daniela Hörzer
Abteilung für Verkehrsplanung
Tel.: 872-2885
E-Mail: daniela.hoerzer@stadt.graz.at

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

qando Graz - Abfahrtszeiten in Echtzeit