• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Rudolfswarte

Die Rudolfswarte, genauer „Kronprinz Rudolph - Gloriette", auf dem 659 m hohen Buchkogel wurde 1879 vom Steirischen Gebirgsverein errichtet und von Stadtbaumeister J. G. Wolf ausgeführt. Eine Eisenwendeltreppe führt auf eine runde Aussichtsplattform und Eisengeländer, von der besonders der südliche Teil von Graz gut zu überblicken ist.

Zustieg

Mit dem Bus 31 oder 62 zur Haltestelle Ankerstraße. Die Ankerstraße entlang, über die Martinhofstraße und auf dem St. Martiner Steig zum Schloss St. Martin (Parkplatz, hierher ev. auch mit PKW). Die Strasse steil aufwärts und auf dem Weg 2b oder (etwas schwieriger) auf dem unmarkierten ‚Oacherlsteig' am 'Hochkoflerhof' und an ehemaligen Weinbau­terrassen vorbei zum Gasthof Orthacker. Für den Abstieg folgen wir dem Weg 2b zum Schloss St. Martin und zurück zum Ausgangs­punkt.
Für Kinderwagen ist der Zustieg von St. Martin nicht geeignet!

Zufahrt mit PKW
Von Straßgang / Webling über den Mantscha Waldweg zum Gasthaus Orthacker (Parkplatz)

Erlebnispunkte / Infrastruktur
Buchkogel-Rundweg (Kinderwagentauglich), Rudolfswarte / Sicht auf Graz, Lüftungsbauwerk Plabutschtunnel, Kinderspielplatz und Gastgarten mit Aussichtsterrasse beim Gasthof Orthacker, Weinbauterrassen

Gastronomie
Gasthof Orthacker

Öffentliche Verkehrsmittel
Linie 31 Webling - Jakominiplatz - Wirtschaftskammer
Linie 62 Bahnhof Puntigam - Straßgang - Göstinger Straße - Carnerigassewww.verbundlinie.at/linien/linienverzeichnis.php

Alle Angaben ohne Gewähr.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Venuzle 

Sportangebote in deiner Nähe