• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Beirat der Stadt Graz für Menschen mit Behinderung

Über den Beirat

Der Beirat der Stadt Graz für Menschen mit Behinderung ist ein unabhängiges und weisungsfreies Gremium. Er setzt sich zusammen aus InteressensvertreterInnen und VertreterInnen von Selbstvertretungs- und Trägerorganisationen des Behindertenbereiches.

Aufgaben

Der Behinderten-Beirat der Stadt Graz 
Der Behinderten-Beirat der Stadt Graz

Die Sitzungen des Beirates finden viermal jährlich statt und werden im Stadtsenatssitzungssaal des Grazer Rathauses abgehalten.

Der Beirat hat die Aufgabe, die Organe der Stadt Graz in allen Fragen, welche die Interessen von Menschen mit Behinderung in Graz betreffen, durch Anregungen, Empfehlungen und Stellungnahmen zu beraten.

Der Beirat will zur Weiterentwicklung der Politik für Menschen mit Behinderung beitragen und den Austausch von Informationen zwischen den Teilnehmern fördern.

Weiters fordert und fördert der Beirat die Einhaltung  aller den Behindertenbereich betreffenden Gesetze, insbesondere  der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung.

Geschäftsordnung und Statut des Beirates

Die nächsten Beiratssitzungen:

5. Juni

11. September

27. November

Jeweils von 10h - 12:30h im Stadtsenatssaal, Rathaus, 2. Stock.

Facharbeitskreise

Bei den Holding Grazlinien wie auch bei den Holding Freizeitbetrieben wurden fixe Round Tables eingerichtet, die einmal jährlich tagen. Bei einem Round Table sitzen Selbst-Betroffene und Entscheidungsträger einer Abteilung gemeinsam an einem Tisch, um Lösungen für den Abbau von Barrieren zu finden. Facharbeitskreise werden nach Bedarf eingerichtet und betreffen zum Beispiel die Wirtschaftskammer oder Abteilungen der Stadt.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).