• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Hofrätin Dr.phil. Sigrid Reinitzer

Bürgerin der Stadt Graz

Ernennung zur Bürgerin der Stadt Graz am 8. Februar 2001

Zur Person

Hofrätin Dr.phil. Sigrid Reinitzer © Stadt Graz/Fischer
Hofrätin Dr.phil. Sigrid Reinitzer© Stadt Graz/Fischer

Sigrid Reinitzer wurde am 11. Februar 1941 in Graz geboren. Nach dem Besuch der Elisabeth-Volksschule absolvierte sie das Gymnasium im Jahre 1959. Anschließend studierte sie an der Karl-Franzens-Universität in Graz Jus, Germanistik, Geographie, Volkskunde und promovierte zum "Dr. phil.". In den ersten Berufsjahren engagierte sie sich als Sekretärin beim Verband der Akademikerinnen Steiermarks, leitete Studentenheime und arbeitete für den Rundfunk und für Tageszeitungen.

Im Jahre 1971 wurde sie Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek in Graz. 1989 wurde sie zur Bibliotheksdirektorin der Universität berufen und gründete drei Jahre später die erste österreichische Blindeninformationsstelle, geführt von einer blinden Mitarbeiterin die jedes Buch in Brailledruck, Sprache oder Diskette umsetzen kann. Damit wurde auch blinden Schülern und Studierenden die Möglichkeit geboten alles lesen zu können. Sie gründete auch das erste Seniorenreferat an der Universitätsbibliothek Graz.

In der Ära von Frau Dr. Sigrid Reinitzer wurde auch die Hauptbibliothek ausgebaut. 1996 kam es zur Gründung der ersten Mediathek in einer Österreichischen wissenschaftlichen Bibliothek. Ihre hervorragende Verdienste spiegeln sich in zahlreichen Auszeichnungen wider. So erhielt sie 1980 die Dr. Josef Bick-Ehrenmedaille, 1985 die Pro Meritis- Medaille der Karl-Franzens Universität Graz und 1986 das goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).