• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Pflegedrehscheibe

Informationen zum Weg ins Pflegeheim

Wichtig zu wissen

Und plötzlich ist alles anders. Von heute auf morgen bricht eine bekannte, vertraute Lebenswelt zusammen. Der Vater, der immer so stark und kraftvoll war, kann sich plötzlich nicht mehr alleine anziehen, den Löffel selbstständig zum Mund führen. Nur ein Beispiel von unzähligen. Meist unangekündigt und unvorbereitet. Wohin nun wenden? Wer weiß Rat? Wer kennt sich aus?

Antwort: Die Pflegedrehscheibe des Sozialamtes!

Sie ist zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Pflege, und die erste derartige Anlaufstelle in der Steiermark.

Die Amtssachverständigen der Pflegefachgruppe beantworten nicht nur einzelne Fragen. Sie bieten bis hin zum komplexen Case-Management alles an, was Menschen benötigen, die mit einer solch schwierigen Situation konfrontiert sind. Dabei ist stets das Ziel, für den betroffenen Menschen die beste Art der Betreuung zu finden.

 
Das bietet die Pflegedrehscheibe

  • zentrale Anlaufstelle zu allen Fragen bezüglich Pflege und Betreuung
  • rasche, individuelle und unbürokratische Information
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit allen Anbietern von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern, SozialarbeiterInnen, Selbsthilfegruppen

und Informationen zu

  • Mobile Dienste
  • Pflegeheim
  • Betreutes Wohnen
  • Tageszentren
  • Pflegegeld
  • 24 Stunden Betreuung
  • Behindertentaxi
  • Geronto-psychiatrisches Zentrum
  • finanzieller Zuschuss für pflegende Angehörige
  • sozialversicherungsrechtliche Absicherung für Pflegepersonen
  • Rezeptgebührenbefreiung
  • Familienhospizkarenz
  • mobiles Palliativpflegeteam
  • Essenszustellung
  • Mittagstisch für SeniorInnen
  • Hilfsmittel
  • Notruftelefon
  • PatientInnenverfügung
  • Vorsorgevollmacht
  • Vertretungsbefugnis
  • Sachwalterschaft
  • Pflegekarenz
  • Pflegeteilzeit
  • Sturzprophylaxe zu Hause

 und zu vielen weiteren Themen!

So funktioniert es

Nehmen Sie einfach Kontakt auf. Entweder Sie kommen persönlich vorbei in die freundlichen und barrierefreien Räumlichkeiten der Pflegedrehscheibe. Direkt beim Eingang zu den Geriatrischen Gesundheits-Zentren. Oder Sie wählen den Kontakt per Telefon, Mail, Fax oder auch per Brief

Hinweis: Wenn notwendig, kommen die Amtssachverständigen auch ins Haus des betroffenen Menschen. Beratung und Begutachtungen finden dann dort statt.

Notwendige Unterlagen: Keine

Fristen + Termine: Keine

Kosten: Keine

Kontakt

Fachbereich Pflege/Planung/Controlling
8020 Graz, Albert-Schweitzer-Gasse 38
Tel: +43 316 872-6382
E-Mail: pflegedrehscheibe@stadt.graz.at
Öffnungszeiten / Parteienverkehr:
Mo-Fr 10.00-15.00 Uhr

Begutachtungen für Heimzuzahlungen

Zu den Kosten des Pflegeheimes kann das Sozialamt einen Zuschuss leisten. Dafür muss ein Antrag auf Heimzuzahlung gestellt werden.

Personen der Pflegestufen 4 bis 6 können nachdem der Antrag gestellt ist, direkt ins Pflegeheim einziehen.

Bei den anderen Personen muss zuvor ein Gutachten von der Pflegedrehscheibe erstellt werden. In diesem wird der Bedarf und das Ausmaß der Pflege festgestellt. Das Gutachten wird vom Referat für Heimzuzahlung angefordert, und auch an dieses übermittelt.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).