• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

16 Tage gegen Gewalt

Ein starkes Zeichen

Graz setzte mit der Kampagne „Graz steht auf! Gegen Gewalt an Frauen." in den vergangenen Wochen ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Kinospot

Kinospot „Graz steht auf! Gegen Gewalt an Frauen." 
Kinospot „Graz steht auf! Gegen Gewalt an Frauen."

Der 25. November wurde 1999 von der UNO als internationaler Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen anerkannt. Seither gibt es in der Zeit zwischen dem 25. November und dem 10. Dezember weltweit Aktionen in denen Gewalt gegen Frauen in all ihren Ausprägungen thematisiert und ins Bewusstsein gerückt werden.

Aus diesem Grund und weil das Referat Frauen & Gleichstellung 2018 eine breite Kampagne zu den "16-Tage-gegen-Gewalt" startete, gab es am 22. November 2018 kostenlose Kinovorstellungen. Dabei wurde auch der neue Kinospot „Graz steht auf! Gegen Gewalt an Frauen." präsentiert. Hier geht´s zum Kinospot.

Bei vollem Haus wurde der Film „Das Mädchen Wadjda" gezeigt. Der erste Spielfilm der saudi-arabischen Regisseurin Haifa al-Mansur erzählt mit großartigen Bildern die Geschichte der Titelheldin und ihren Kampf für ein grünes Fahrrad.

Pressekonferenz

Ina Mastnak, Beratungsstelle TARA (li.), Frauenstadträtin Tina Wirnsberger (re.) © Stadt Graz/Foto Fischer
Ina Mastnak, Beratungsstelle TARA (li.), Frauenstadträtin Tina Wirnsberger (re.)© Stadt Graz/Foto Fischer

Zu einer Pressekonferenz aus Anlass der 16-Tage-gegen-Gewalt lud Frauenstadträtin Tina Wirnsberger. Mit dabei war Ina Mastnak von der Beratungsstelle TARA.

2017 gab es in Österreich 77 Morde bzw. Mordversuche an Frauen (Quelle: BKA), womit Österreich beschämender Spitzenreiter in der EU ist (Quelle: Eurostat). 90 % sämtlicher Gewalttaten gegen Frauen werden laut Schätzungen der Polizei in der Familie und im sozialen Nahraum verübt. Bei 67,2 % der Sexualdelikte sind die Täter den Opfern bekannt! Gewalt an Frauen kann körperlich, sexualisiert, verbal, psychisch, sozial oder ökonomisch ausgeführt sein. Und noch immer ist eine von fünf Frauen täglich körperlicher und/oder sexualisierter Gewalt ausgesetzt.

"Gewalt gegen Frauen geht uns alle an und alle müssen da hinschauen. Die Kampagne ‚Graz steht auf! Gegen Gewalt an Frauen.‘ ist ein klares Zeichen, dass wir uns hinter die Betroffenen stellen und ihnen zeigen: Du bist nicht schuld und du bist nicht allein! Es ist aber mindestens genauso wichtig, dass wir unsere politische Verantwortung wahrnehmen und Hilfseinrichtungen und die Gewaltprävention stärken und ausbauen, wo wir nur können.", so Wirnsberger.

Kampagne: Graz steht auf! Gegen Gewalt an Frauen.

Vom 25.11.2018 bis 10.12.2018 trat die Stadt Graz mit einer breit angelegten Kampagne an die Öffentlichkeit:

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle