• Seite vorlesen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Auszeichnungen Präsidialabteilung

2018: Graz works digitally

Verena Ennemoser (3.v.l.) freut sich über die Auszeichnung bei "Top of Styria" © Pia Adlassnig
Verena Ennemoser (3.v.l.) freut sich über die Auszeichnung bei "Top of Styria"© Pia Adlassnig

Eine moderne und schlanke Verwaltung fördern - das war der Anspruch des „Managen statt Verwalten"-Awards, der gestern im Rahmen von „Top of Styria" im Europasaal der WKO für innovative Projekte aus dem öffentlichen Dienst vergeben wurde. Die Präsidialabteilung der Stadt Graz überzeugte mit „Graz works digitally" eine siebenköpfige Jury und sicherte sich eine der drei begehrten Auszeichnungen.

Dank „Graz works digitally" kann die Handysignatur, die der sicheren Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und Behörden dient, kostenlos in allen Servicestellen der Stadt Graz aktiviert werden. 

Lesen Sie mehr

2017: Zwei Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung

Mag.Dir. Martin Haidvogl nahm mit Andrea Steppan (3.v.l.) und Elke Pölzl (re) das Gütesiegel entgegen.  © GKK/Manninger
Mag.Dir. Martin Haidvogl nahm mit Andrea Steppan (3.v.l.) und Elke Pölzl (re) das Gütesiegel entgegen. © GKK/Manninger

Bereits zum dritten Mal in Serie erhielt die Stadt Graz von der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse das Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung. Genau genommen erhielt die Stadt Graz das Gütesiegel gleich zwei Mal: Die Stadtverwaltung wurde wegen ihrer Bemühungen um gesundheitsfördernde Maßnahmen durch eine E-Mailkultur, ihre Wiedereingliederungshilfen sowie für das Konfliktmanagement vor den Vorhang gebeten. Gleichzeitig erhielten auch die Geriatrischen Gesundheitszentren – zum insgesamt vierten Mal – diese feine Auszeichnung.

Lesen Sie mehr

Zuständige Dienststelle