• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Anleuchtung von Denkmälern und Kirchen

Normalerweise wird der Uhrturm in den Nachtstunden beleuchtet, siehe rechte Hälfte dieser Fotomontage. Hie und da, zum Beispiel während der Earth Hour, werden die Lichter abgedreht (links). © Stadt Graz/Fischer
Normalerweise wird der Uhrturm in den Nachtstunden beleuchtet, siehe rechte Hälfte dieser Fotomontage. Hie und da, zum Beispiel während der Earth Hour, werden die Lichter abgedreht (links).© Stadt Graz/Fischer

Die Anleuchtung von speziellen Denkmälern und Kirchen im Stadtraum Graz fällt unter die Aufgaben des Referats Technische Organisation. Dabei geht es um die Koordination von Instandhaltung, Instandsetzung und Modernisierung der Beleuchtung von Gebäuden. Dazu zählt auch der Schloßberg mit dem Uhrturm, der Liesl und den Bastei-Mauern.

Jährlich werden Strahler, deren technische und wirtschafliche Lebensdauer abgelaufen ist, durch modernste LED Strahler ersetzt.

Zu bestimmten Anlässen wird als weithin Sichtbares Wahrzeichen der Uhrturm farbig bestrahlt.

Für spezielle Veranstaltung, wie zum Beispiel das Klanglicht-Festival, wiederum müssen Teile der Anlagen abgeschaltet werden.

Die technischen Ausführungen werden in Kooperation mit der Energie Graz durchgeführt. Die Steuerung obliegt der Präsidialabteilung.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle