• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Internationaler Frauentag

Gemeinsam kämpfen, gemeinsam feiern

Der jährlich am 8. März stattfindende internationale Frauentag richtet sich gegen Diskriminierung und Ausbeutung von Frauen und Mädchen in aller Welt. Gefordert werden die gleiche Behandlung und und die gleichen Rechte von Mann und Frau. Auch Graz macht mit verschiedenen Veranstaltungen darauf aufmerksam.

Internationaler Frauentag 2019

Unter dem Motto von Women* in Action "Das Private ist politisch - no sh*t!" erwartete die Grazerinnen zum internationalen Frauentag ein reichhaltiges Programm:

  • unterschiedliche Veranstaltungen
  • ein Demozug und
  • ein politischer Spieleabend mit Party im Schauspielhaus.

Das Referat Frauen & Gleichstellung förderte den Veranstaltungsreigen, koordiniert vom Women*s Action Forum. Das Women*s Action Forum ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Plattform, die sich für gemeinsame Aktionen und Aktivitäten und ein gelingendes Miteinander einsetzt. 365 Tage im Jahr.

"Das Private ist politisch" - so ein Slogan aus den 1970ern. Als der Mann das Oberhaupt der Familie war, Frauen ohne Zustimmung ihres Mannes kein Konto eröffnen durften, Vergewaltigung in der Ehe nicht strafbar war, sexuelle Bildung und Wahlfreiheit nicht mal am Papier existierte. (Website des Women* in Action Forums zum 8. März) © Women* in Action

Geschichte des Frauentages

Der internationale Frauentag entstand vor dem ersten Weltkrieg, als Initiative sozialistischer Organisationen. Ihre Ziele waren der Kampf um Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen und die Emanzipation der Arbeiterinnen. Diese kämpften vor allem um bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und kürzere Arbeitszeiten, aber auch zumutbare Wohn- und Lebensbedingungen. 1911 erstmals gefeiert, wurde er 1975 von den Vereinten Nationen als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden ausgerufen. 

Damals wie heute eint die Frauen die Forderung nach: Gleichberechtigung, Recht und Freiheit!

Mehr zum Thema

Zuständige Dienststelle