• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Die Woche der Inklusion 2024

Die Woche der Inklusion 2024

Wir freuen uns, dass es auch heuer wieder eine Woche der Inklusion geben wird und zwar von 1. bis 7. Juli 2024!
Bitte tragen Sie sich vor allem den 1. Juli groß im Kalender ein, an diesem Montag ist wieder der Eventtag am Grazer Hauptplatz geplant.

Im Rahmen der Woche der Inklusion wird es außerdem verschiedenste kostenlose Veranstaltungen, Führungen, Beratungen und Workshops für Menschen mit und ohne Behinderung gegeben. Hier geht es zu den Veranstaltungen.

In Graz leben sehr viele Menschen mit verschiedensten Behinderungen. Sie sind ein wesentlicher Teil der Gesellschaft und des Wirtschaftslebens. Die Stadt Graz bietet eine Vielzahl von Hilfestellungen und Leistungen an, um Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen. Trägervereine setzen diese Leistungen um und entwickeln sie weiter. Selbstvertretungsvereine kämpfen für die Rechte und für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Graz zeichnet sich dadurch aus, dass diese Gruppen gemeinsam und ständig am Abbau von Barrieren arbeiten - in Gebäuden, auf Straßen, in Verkehrsmitteln, bei Informationen und in den Köpfen. Die Woche der Inklusion soll die Möglichkeit bieten, all diese täglichen Bemühungen um Inklusion, die einzelnen Leistungen, Hilfestellungen und Angebote auch einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Video: Yulietta Pauritsch erzählt

Video: Kunibert Geiger erzählt

Video: Claudia Knopper erzählt

Veranstaltungen

In der Woche der Inklusion erwarten Sie eine Vielzahl aufregender Veranstaltungen und Events. Der Veranstaltungskalender wird kontinuierlich aktualisiert und mit neuen Terminen gefüllt. Halten Sie daher diese Seite im Auge, um stets über alle bevorstehenden Ereignisse informiert zu sein.

am Montag, 1. Juli 2024

mit Flashmob um 11h am Grazer Hauptplatz

Ein Tag voller Informationen, Spiel, Spaß und Mitmach-Möglichkeiten für Menschen mit und ohne Behinderung. Selbstvertretungs-Vereine von Menschen mit Behinderung, Träger-Vereine und viele andere Stellen präsentieren ihre Arbeit und geben verschiedenste Informationen. Man kann ausprobieren, mitmachen, sich Informationen abholen oder einfach zum Thema Behinderung ins Gespräch kommen.

Das Programm:

Von 9h bis 11h und von 11:30h bis 13h sind alle Interessierten eingeladen, die Stationen zu besuchen. Man kann einfach zu den einzelnen Tischen gehen und sich umschauen und ins Gespräch kommen. Das Programm reicht von Blindentennis über einen Rollstuhlparcours bis zur Unterstützten Kommunikation und Informationen über Freizeit, Arbeit und Hilfsmittel.

Von 11h bis 11:30h gibt es die Eröffnung der Woche der Inklusion am Hauptplatz. Die Tanzschule Conni und Dado wird dabei einen Flashmob (einen gemeinsamen Tanz) anleiten.

Im Fall, dass es regnet, werden wir in das Rathaus siedeln.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Das gibt es zu entdecken:

  • Der Verein Achterbahn zeigt sein Angebot für Menschen mit psychischer Erkrankung
  • Der Verein ACT AUT - Autismus Ausleben ist eine Interessensvertretung für Autist:innen von Autist:innen in Graz. Vertreter:innen informieren über dieses Thema.
  • Das AMS Steiermark informiert über Arbeitsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderung.
  • Die Digicoaches von atempo - TrainerInnen mit und ohne Behinderung zeigen Lernspiele und Lernmöglichkeiten am Tablet.
  • SelbstvertreterInnen vom Verein atempo stehen für Gespräche über Selbstvertretung, leichte Sprache und Empowerment zur Verfügung.
  • Das BBRZ zeigt seine Arbeit im Projekt FOKUS/Autismusprojekte Graz.
  • Ausprobieren von Blindentennis und weitere Informationen über Blindensportarten
  • Der Blindenverband zeigt Hilfsmittel und informiert über Blindheit.
  • Die „Fachstelle Bunte Rampe" bietet verschiedene Hilfsmittel (spezielle Rollstühle etc.) zum selber Ausprobieren. Der Elternverein Steierische Vereinigung für Menschen mit Behinderung hilft bei Fragen von Eltern von Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen.
  • Der Grazer Disc Golf Verein stellt sein Angebot dar. Disc Golf ist auch mit Rollstuhl oder Bewegungseinschränkungen spielbar.
  • Der Gehörlosenverband sensibilisiert für das Thema Gehörlosigkeit und bietet viele Infos an.
  • Der Verein ISI - Initiative Soziale Integration informiert unter anderem über schulische Assistenz und Assistenz am Arbeitsplatz.
  • Lebensgroß zeigt sein Angebot in den Bereichen:
    • Frühe Hilfen
    • Unterstützende Technologien (Leichter Leben Raum)
    • Inklusion durch Sport (Move to Inclusion)
  • Die Lebenshilfe Steiermark präsentiert ihr Angebot.
  • Die Beratungsstelle Lifetool informiert über elektronische und nicht elektronische Hilfsmittel und Spezialsoftware für Menschen mit Behinderung.
  • Die Arbeitsassistenz Graz des Diakoniewerks zeigt Möglichkeiten der Unterstützte Kommunikation im Arbeitsbereich.
  • Der ÖZIV Steiermark informiert über seine Angebote für Menschen mit Behinderung.
  • Der Verein Selbstbestimmt Leben präsentiert sein Angebot und bietet die Möglichkeit Rollstuhlfahren auf einem Parcours auszuprobieren.
  • Die Steirische Alzheimerhilfe zeigt Angebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörige.
  • Die Schwerhörigen-Selbsthilfe präsentiert ihre Arbeit und Möglichkeiten der Hörgeräteversorgung.
  • Angebote von Sexualbegleitung für Menschen mit Behinderung werden vorgestellt.
  • Eine Gruppe von Special Olympics präsentiert eine Boccia Bahn für Rollifahrer und informiert über Trainings und Bewerbe für Menschen mit Lernschwierigkeiten.
  • Der Verein Sportbündel informiert über Bewegungsangebote für Menschen mit Behinderung.
  • Die Tagesmütter Steiermark informieren über ihr Angebot für Kinder mit Behinderung.
  • Das Universalmuseum Joanneum präsentiert viele kulturelle Mitmachmöglichkeiten zum Sehen, Angreifen und mehr.
  • Das Forschungszentrum für Inklusive Bildung, die PPH Augustinum und die PH Steiermark & Universität Graz bieten ein Kennenlernen inklusiver (Lern-) Materialien und Informationen über aktuelle Forschungsprojekte an.
  • Die Wohnplattform Steiermark informiert über Wohnmöglichkeiten für Menschen mit psychischer Erkrankung und steht für Gespräche zur Verfügung.
  • Der Verein Wegweiser gibt Informationen über Persönliches Budget und Persönliche Assistenz

Zeit: Donnerstag, 20. Juni 2024, 14.00 Uhr
Ort: Meerscheinschlössl, Universität Graz, Mozartgasse 3, 8010 Graz

Don't forget about us!
Demenz und intellektuelle Beeinträchtigung

In einer immer älter werdenden Gesellschaft ist Demenz allgegenwärtig. Oft wird jedoch vergessen, dass auch Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung ein erhöhtes Risiko haben, an Demenz zu erkranken. Die Diagnose ist besonders schwierig, daher wird die Demenz oft übersehen und die Bedürfnisse der Menschen bleiben unbeachtet.

„Demenz und intellektuelle Beeinträchtigung" ist in diesem Jahr Schwerpunkt des Grazer Forum Inklusion. Dr. Alain Dekker (Universität Groningen), international renommierter Experte zu diesem Thema, wird mit seinem Vortrag „Dementia in People with Intellectual Disabilities: An Introduction in 8 Practice-Based Questions" wichtige Fragen aus der Praxis aufgreifen.

Anschließend wird das innovative Projekt „DigIDe" der Universität Graz vorgestellt und diskutiert, wie digitale Tools die Früherkennung von Demenz bei Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung verbessern können.

Ein besonderes Highlight ist wieder die Verleihung des LebensGroß-Forschungspreises, mit dem herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten ausgezeichnet werden, die einen wesentlichen Beitrag zur Erforschung und Weiterentwicklung von Inklusion leisten.

Unsere Studierenden des Masterstudiengangs Inclusive Education präsentieren ihre wissenschaftlichen Arbeiten in Form von Postern. Die besten werden mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

Seien Sie dabei, wenn wir gemeinsam Bewusstsein schaffen, Wissen teilen und Lösungen finden, um die Lebensqualität von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung und Demenz zu verbessern.

Anmeldung: ist unter diesem Link vom 1. bis 15. Juni 2024 möglich:
Grazer Forum Inklusion 2024: Anmeldung - Institut für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung (uni-graz.at)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Univ.-Prof.in Dr.in Barbara Gasteiger-Klicpera und Domink Pendl, MSc PhD
im Namen des Teams
(AB Inklusive Bildung und Heilpädagogische Psychologie, Universität Graz)

Zeit: 24. Juni, 17.00-18.30 Uhr
Ort: Reiterkaserne, Leonhardstraße 82-84, 8010 Graz, Raum EG12

Workshop-Beschreibung:
An diesem Theaterworkshop kann jede und jeder teilnehmen, auch wenn man vorher noch nie Theater gespielt hat. Der Theaterworkshop ist kostenlos. Man kann einfach vorbeikommen und muss sich nicht vorher anmelden. Der Workshopleiter ist Lorenz Kabas. Auch Studierende der Kunst-Universität sind beim Workshop dabei. Wir probieren gemeinsam verschiedene Theaterspiele und Übungen aus. Hier geht es darum, miteinander Spaß zu haben. Bitte in bequemer Kleidung kommen!

Infos unter:
https://kug.ac.at/m4m
Telefon: +43 316 389 3281
E-Mail: meet4music@kug.ac.at

Unterstützende Technologien für den Alltag erleben. Das können Sie bei einer Führung durch den Leichter leben Raum. Im Rahmen der Woche der Inklusion bieten wir die Möglichkeit unterstützende Technologien für den Alltag hautnah kennenzulernen.

Der Leichter leben Raum ist ein Schauraum für unterstützende Technologien im Alltag, der die vielfältigen Möglichkeiten für ein selbstbestimmtes Leben und Wohnen trotz Einschränkungen aufzeigt. Man kann sich über die Technologien informieren, die Produkte selber in die Hand nehmen und ausprobieren und von geschultem Personal beraten werden.

Zeit: Dienstag 2. Juli um 13 Uhr
und Donnerstag 4. Juli um 10 Uhr

Ort: Leichter Leben Schauraum im Haus Esther in der Bethlehemgasse 6 in Graz.
Leichter Leben Schauraum

Ist das echt? Kann das stimmen? - So schütze ich mich vor Fake News & Betrug im Internet

Vortrag in einfacher Sprache für Menschen mit Behinderung und alle anderen Interessierten von Mag. Stefan Auer, Leiter des Sicherheits-Informations-Zentrums Graz.

Zeit: Donnerstag, 04.07.2024 von 14 bis 16 Uhr und Freitag, 05. Juli 2024, 10 - 12 Uhr.
Ort: Seminarraum im Raiffeisen Sportpark, Hüttenbrennergasse 31, 8010 Graz (Haupteingang über Schönaugasse)

Parkmöglichkeiten sind beim Sportpark vorhanden.

Beschreibung:
Warum will jemand meine persönlichen Daten?
Welche Informationen über mich sollte ich nicht preisgeben?
Welche Angebote sind zu gut, um wahr zu sein, oder sogar gefährlich?
Wie kann ich Informationen überprüfen und warum kann ich manchen Seiten (nicht) vertrauen?
Wie unterscheide ich echte und falsche Profile auf Facebook, Instagram usw.?
Worauf soll ich achten, um sicher und gut im Internet zu surfen?

Ziel des Vortrages ist es, zu zeigen, wie ich mich im Internet vor Betrug und falschen Informationen (Fake News) schützen kann. Zum Schluss gibt es eine Fragerunde. Die Schwerpunkte sind, das Wichtigste über das Internet und die vielen Social Media Plattformen (Facebook, Instagram usw.) zu lernen.

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung unter der Nummer +43 677 64 133 444 oder der E-Mail office@sicherlebengraz.at an.

Auf den nächsten Seiten finden Sie einen Rückblick der letzten Jahre!

Das war die Woche der Inklusion in Graz von 3. - 9. Juli 2023

Auch heuer fand in Graz wieder eine Woche der Inklusion statt. In diesem Rahmen gab es verschiedenste kostenlose Veranstaltungen, Führungen, Beratungen und Workshops für Menschen mit und ohne Behinderung. Es war eine Woche voller Spaß und Informationen.

Vielen DANK an alle, die diese Woche möglich gemacht, unterstützt und besucht haben.

Das waren die Veranstaltungen 2023

Video: Rosalia Thumer erzählt

Video: Erika Wilfling-Weberhofer erzählt

Video: Caroline Obermaier erzählt

Alle Infos zu unserem Aktionstag im Grazer Rathaus

Am 3. Juli 2023 fand im Grazer Rathaus von 9 Uhr bis 13 Uhr ein Aktionstag von Selbstvertretungs-Vereinen und Träger-Organisationen und anderen Organisationen statt. Ein Tag voller Informationen, Spiel, Spaß und Mitmach-Möglichkeiten .

Das Programm:

  • Von 9 Uhr bis 11 Uhr Sensibilisierungsprogramm für angemeldete Schulklassen.
  • Ab 11 Uhr für alle!
  • Von 11 Uhr bis 11:30 Uhr Eröffnung der Woche der Inklusion am Hauptplatz. Die Tanzschule Conni und Dado wird dabei einen großen Flashmob (einen gemeinsamen Tanz) anleiten. Die Eröffnung findet auch bei Regen am Hauptplatz statt, also bei drohendem Schlechtwetter unbedingt an eine Regenhaut denken.
  • Von 11:30 Uhr bis 13 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, die Stationen in den Räumen und Gängen des Rathauses zu besuchen. Man kann einfach zu den einzelnen Räumen oder Gängen gehen und sich umschauen und ins Gespräch kommen. Das Programm reicht von Blindentennis über einen Rollstuhlparcours bis zur Unterstützten Kommunikation und Informationen über Freizeit, Arbeit und Hilfsmittel.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Das gibt es zu entdecken:

  • Ausprobieren von Blindentennis und weitere Informationen über Blindensportarten
  • Die Digicoaches von atempo - TrainerInnen mit und ohne Behinderung zeigen Lernspiele und Lernmöglichkeiten am Tablet.
  • Das Universalmuseum Joanneum präsentiert viele kulturelle Mitmachmöglichkeiten zum Sehen, Angreifen und mehr.
  • Die „Fachstelle Bunte Rampe" bietet verschiedene Hilfsmittel (spezielle Rollstühle etc.) zum selber Ausprobieren.
  • Die Fachstelle Hautnah präsentiert Videos zum Thema Gewalt und sexualisierte Gewalt.
  • Blindenverband und Verein Vision zeigen Hilfsmittel und informieren über Blindheit
  • Die Beratungsstelle Lifetool informiert über elektronische und nicht elektronische Hilfsmittel und Spezialsoftware für Menschen mit Behinderung.
  • Die Arbeitsassistenz Graz des Diakoniewerks zeigt Möglichkeiten der Unterstützte Kommunikation im Arbeitsbereich
  • Das Projekt Move on to Inclusion unterstützt und fördert inklusive Sport- und Bewegungsangebote sowie Sportevents.
  • Der ÖZIV Steiermark informiert über seine Angebote für Menschen mit Behinderung.
  • Der Verein Sportbündel informiert über Bewegungsangebote für Menschen mit Behinderung.
  • Das Forschungszentrum für Inklusive Bildung, die PPH Augustinum und die PH Steiermark & Universität Graz bieten ein Kennenlernen inklusiver (Lern-) Materialien und Informationen über aktuelle Forschungsprojekte an.
  • Der Verein Selbstbestimmt Leben kommt mit einem Rollstuhl-Parcours, mit dem man selbst erkunden kann, wie es ist, in einem Rollstuhl verschiedene Barrieren zu überwinden.
  • Eine Gruppe von Special Olympics präsentiert eine Boccia Bahn für Rollifahrer und informiert über Trainings und Bewerbe für Menschen mit Lernschwierigkeiten.
  • SelbstvertreterInnen vom Verein atempo stehen für Gespräche über Selbstvertretung, leichte Sprache und Empowerment zur Verfügung.
  • Die Wohngemeinschaft Algersdorfer Straße informiert über ihr Angebot.
  • Die Tagesmütter Steiermark informieren über ihr Angebot.
  • Die Selbsthilfe Steiermark informiert über ihr Angebot für Selbsthilfe-Gruppen.
  • Das Grazer Behindertenreferat informiert über verschiedene Leistungen für Menschen mit Behinderung
  • KOSTAfe Steiermark (Koordinierungsstelle Arbeitsfähigkeit erhalten): Informiert über die berufliche Eingliederung von Menschen mit Behinderung
  • Jugend am Werk bietet Einblicke in Unterstützte Kommunikation und individuelle Beratungsgespräche
  • Die Wohnplattform Steiermark informiert über Wohnmöglichkeiten für Menschen mit psychischer Erkrankung und steht für Gespräche zur Verfügung.
  • Das AMS informiert über Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung
  • Der Verein Wegweiser gibt Informationen über Persönliches Budget und Persönliche Assistenz.

Meet4Music ist das Community Music Projekt der Kunstuniversität Graz und ist offen für ALLE - unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Vorkenntnissen oder Behinderung. Seit 2016 bieten wir wöchentliche Workshops zu unterschiedlichen Themen an (Chor, Drumcircle, Theater, verschiedene Musikkulturen der Welt, Tanz,...).

Dieser Theaterworkshop wird von Lorenz Kabas und Studierenden der KUG gestaltet. Das Motto lautet: Jede*r kann spielen! Es geht hierbei vor allem um ein lustvolles Miteinander. Das versuchen wir gemeinsam über einfache Übungen und Spiele zu erreichen. Mitzubringen sind lediglich bequeme Kleidung und eine grundsätzliche Freude am Spiel - Vorerfahrungen sind dazu nicht nötig.

Das Meiste entsteht miteinander im Moment über Improvisationen. Was passieren wird, wissen wir vorher alle nicht so genau. Es wird aber immer viel gelacht und der Spaß am Tun steht im Zentrum. Die Theatereinheiten lassen einen vielleicht nicht ganz so lustvollen Alltag draußen. Über die reine Spielerfahrung hinaus schärfen sie aber ganz allgemein unsere Wahrnehmung und stärken im besten Fall auch das eigene Selbstbewusstsein - und sie zeigen auf humorvolle Weise, dass eine spielerische Annäherung oder gar Überwindung eigener Barrieren und Grenzen und ein Scheitern im Kleinen nicht Frustrationen erzeugen muss, sondern neue Erfahrungen bietet und mit viel Spaß und Unbeschwertheit verbunden sein kann.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, sich musikalisch bzw. künstlerisch auszutauschen. Man kann jederzeit ohne Anmeldung an den kostenlosen Workshops teilnehmen. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Wo: Kunstuniversität Graz, Reiterkaserne (Leonhardstraße 82-84), Raum 12 (Erdgeschoss)

Wann: Montag, 26. Juni 2023, 17.00 Uhr

Info:

meet4music@kug.ac.at

0316/389 3281

https://impg.kug.ac.at/m4m/

Wir möchten Sie recht herzlich zum „Tag der Inklusion" an der Technischen Universität Graz einladen.

Wann: 27.06.2023

Uhrzeit: 09:00-16:00 Uhr

Wo: Rechbauerstraße 12/KG: HS II und Foyer

Eintritt frei, keine Voranmeldung nötig

Im Foyer werden Sie zahlreiche Vereine und Institutionen mit Infoständen begrüßen. Parallel dazu werden im Hörsaal II Impulsvorträge zu unterschiedlichen spannenden Themen vorgetragen.

Vorträge:

Uhrzeit

Organisation

Titel

09:00 - 09:45

Libelle

High-Funtioning Autismus

10:00 - 11:00

STLVGV, ÖGSDV

STLVGV: Gehörlosenkultur und Gebärdensprache

ÖGSDV: Gebärdensprachdolmetschen im tertiären Bildungsbereich

11:30 - 12:00

My Ability

Mit positivem Mindset das richtige Arbeitsumfeld erobern - Beruflicher (Wieder-)Einstieg für Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

12:15 - 12:45

Lebenshilfe

Partizipatives Forschen im Forschungsbüro Menschenrechte

13:00 - 13:30

Achterbahn

Seelisch stark im Studium

Sie können die Vorträge auch via Livestream mitverfolgen. Diesen finden Sie unter https://go.tugraz.at/Tag-der-Inklusion.

Außerdem werden ÖGS- und Schriftdolmetscher*innen anwesend sein und alle Vorträge dolmetschen. Sollten Sie für Beratungen bei den unterschiedlichen Infoständen eine Dolmetschung oder eine Orientierungshilfe benötigen, wenden Sie sich bitte vor Ort an das Organisationsteam.

Weitere Informationen werden laufend hier aktualisiert: https://cloud.tugraz.at/index.php/s/7xERxiGQ9f3x278

 

1. 7. Sommer - Straßenfest von Lebensgroß

Am 1.7.2023 wird ein tolles inklusives Sommer-Straßenfest gefeiert.

Es gibt Live-Musik, Tombola, Fotobox, Spielangebote für Kinder etc.

Mehr Infos gibt es hier auf unserer Facebook-Seite.

Wann: 1. Juli 2023 von 13 - 21 Uhr

Wo: Messequartier, Höhe Klosterwiesgasse 105-107a, 8010 Graz

Das Messequartier ist eine große Wohnsiedlung. Hier wird Vielfalt großgeschrieben. Es gibt viele Wohnungen, einen großen Kindergarten, ein Student:innen-Wohnheim, ein Café, Wohnangebote für Menschen mit Behinderungen, Wohngemeinschaften für jugendliche Mädchen, eine sozialpsychiatrische Tagesklinik. Das Besondere am Messequartier ist aber auch ein Nachbarschaftsverein, in dem Inklusion sehr wichtig ist.

In diesem Nachbarschaftsverein sind auch wir dabei mit unserem Wohnangebot für Menschen mit Behinderung von Lebensgroß. Wir haben unseren Namen geändert. Früher hießen wir Lebenshilfen Soziale Dienste, jetzt heißen wir Lebensgroß.

3. 7. Inklusionsstammtisch Graz von Alexandra Viertler und Verein Wegweiser

Den Inklusionsstammtisch Graz gibt es bereits seit 16 Jahren. Ursprünglich für Sehbehinderte und Blinde ins Leben gerufen, hat sich der Stammtisch mittlerweile, vor allem durch die Vernetzung mit dem Verein Wegweiser, auch für weitere Menschen mit den verschiedensten Einschränkungen geöffnet und erfreut sich großer Beliebtheit.

Der Verein Wegweiser setzt sich seit 15 Jahren für ein Selbstbestimmtes Leben mit Persönlichem Budget und Persönlicher Assistenz ein.

Und so gibt es in der Woche der Inklusion die Möglichkeit, gleich im Anschluss des Aktionstages im Rathaus, sich in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen und in unmittelbarer Nähe des Schloss Eggenberg im Restaurant Rudolf gute Küche genießen zu können.

Jede:r ist willkommen.

Wann: Mo. 03.07. 14:00 bis 20:00 Uhr

Wo: Restaurant Rudolf, Eggenberger Allee 91, 8020 Graz

Fragen beantworten wir gerne telefonisch unter:
Alexandra Viertler 0664/5869799
Verein Wegweiser 0699/17074411

In der Malwerkstatt von Jugend am Werk schaffen Künstler*innen mit Behinderung seit 1992 einzigartige Kunstwerke, die der „Art Brut" zuzurechnen sind.

Die Malwerkstatt ist Atelier und Galerie zugleich.

Und so gibt es in der Woche der Inklusion die Möglichkeit den Künstler*innen bei ihrer Arbeit zuzusehen, sich auszutauschen und unzählige Kunstwerke zu bestaunen.

Wann:  Mo.-Do: 9:00 bis 15:00 / Freitag: 9:00 bis 12:00

Wo: Andreas Hofer Platz 5/II, 8010 Graz
Fragen beantworten wir gerne telefonisch HIER!

Die Stadtbibliothek Graz gestaltet in Zusammenarbeit mit dem Verein MOSAIK die Schaufenster der Zweigstelle Zanklhof mit selbstgebastelten Kreationen, kombiniert mit ausgewählter Literatur, die auf den Sommer einstimmen sollen.

Zu sehen sind die Auslagen von Anfang Juli bis Ende August in der Filiale Zanklhof, Kernstockgasse 2, 8020 Graz.

Bereits seit einigen Jahren leistet die Stadtbibliothek mit ihrem barrierefreien Medien- und Serviceangebot wie dem Postservice oder der Blindensendung, um hier einige zu nennen, einen wichtigen Beitrag zur Inklusion.

Weitere Informationen rund um das barrierefreie Service der Stadtbibliothek finden Sie hier:

www.stadtbibliothek.graz.at/index.asp?ref-type=barrierefrei-und-integrativ

Über den Verein MOSAIK:

https://www.mosaik-web.org/

Das Wandeltheater der Mosaik GmbH präsentiert:

„Als die Raben noch bunt waren"

von Edith Schreiber-Wicke und Carola Holland

Früher sahen die Raben prächtig aus, zum Beispiel rosa mit violetten Schwanzfedern, gelb mit faustgroßen grünen Tupfen oder hellblau mit zarten orangeroten Streifen - geradezu kunterbunt. Doch sie stritten sich dauernd, denn jeder behauptete, der Schönste zu sein. Eines Tages aber geschah etwas Unerwartetes, das die Welt der Raben völlig auf den Kopf stellte. (Quelle: Homepage des Verlags).

Das Ensemble des Wandeltheaters (Mosaik GmbH) erzählt diese entzückende Geschichte über das Streiten und Frieden schließen, über das „Anders sein" und wie wichtig es ist, Freunde zu haben.

Gesang, Akkordeon, Klanginstrumente und Handpuppen begleiten dieses Erzähltheater (Kamishibai) für Menschenkinder von 4 bis 101 Jahren.

Zeit: 4. Juli 2023 einmal um 9:00 Uhr und ein zweites Mal um 11:00 Uhr 

Ort: Wienerstr. 148, 8020 Graz

Anmeldungen bitte telefonisch unter 0316 682 596 220 oder HIER

Gehen Sie mit uns auf die Reise! Der Koffer der Erinnerungen und eine Kunstvermittlerin oder ein Kunstvermittler wird Sie dabei begleiten: durch das Kunsthaus Graz und zurück in die Vergangenheit. Die Objekte im Koffer sprechen alle Sinne an!

Zeit: Dienstag, 4. Juli: 15-16:30 Uhr:

Ort: Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz

Das Forschungsprojekt INARTdis lädt herzlich zur Eröffnung der Werkschau ins Kunsthaus ein! Für alle Menschen, die an Kunst interessiert sind und gerne selbst künstlerisch tätig sind.

Wir wollen durch künstlerisches Arbeiten die Inklusion fördern. Menschen mit und ohne Behinderung haben über 2 Jahre hinweg gemeinsam Kunst gemacht.

In dieser Werkschau zeigen wir, was wir geschafft haben. Die Werkschau läuft im Juli und August 2023 im Kunsthaus.

Gezeigt werden Bilder, Zeichnungen und andere Kunstwerke.

Mitgearbeitet haben: Die Praxisvolksschule Graz Hasnerplatz, die Volksschule St. Johann Graz, die allgemeine Sonderschule Fürstenfeld, die Mittelschule Deutschfeistritz, Lebenshilfe Randkunst und Studierende der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Die Ausstellung ist nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Mitmachen.  

Zeit: Dienstag, 4. Juli: 11 Uhr

Ort: Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz

Hier bekommen Sie genauere Informationen: Monika Gigerl, Pädagogische Hochschule Steiermark
Telefon: 0316 8067 6113
Mail: monika.gigerl@phst.at
Webseite: www.phst.at

Im Graz Museum Schlossberg erfahren Sie Vieles über den Schlossberg und über die Geschichte der Stadt Graz.

In der Führung lernen Sie das ganze Museum kennen:

  • den Wundergarten
  • die Aussicht auf die Stadt
  • die Ausstellung
  • die Kasematte, den mächtigen Kellerraum

Ort: Graz Museum Schlossberg | Schloßberg

Zeit: 15 bis 16 Uhr

Wenn Hörgeräte nicht mehr helfen, wenn Sie Schwierigkeiten haben Unterhaltungen zu verstehen, zu telefonieren oder Alltagsgeräusche wahrzunehmen, dann braucht es eine gute und professionelle Beratung.

Besuchen Sie uns am 4. Juli 2023 zwischen 10 und 12 Uhr im Cafe Sacher. Sie finden uns an dem Tisch, auf dem ein großes Ohr aus Plastik steht. Wir, das sind Selbstbetroffene unserer Selbsthilfegruppe für Hörgeschädigte und Cochlea-Implantat-Träger:innen.

Von Betroffenen - für Betroffene
Wir sehen uns als Gruppe aller Altersklassen, in der Kommunikations- und Hördefizite keine große Rolle spielen. Wir stärken unser Selbstbewusstsein gegenseitig und lernen uns auf akustisch schwierige Situationen vorzubereiten.

Wir bieten Informationen für Betroffene, Angehörige, Interessierte und Institutionen.  Wir haben viel Erfahrungen über Technik, die Qualität von ärztlichen Behandlungen, Hörgeräte- und CI-Versorgung.

Wir legen großen Wert auf den psychosozialen Aspekt indem wir das Gemeinschaftserlebnis fördern, Solidarität erleben lassen, lernen die eigene Behinderung anzunehmen und wieder dazuzugeHÖREN.

Gerne sind wir für eine Beratung und einen Erfahrungsaustausch für Sie da! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Wann: 4. Juli 2023 zwischen 10 und 12 Uhr

Wo: Cafe Sacher, Herrengasse

Hier bekommen Sie genauere Informationen:

Elisabeth Reidl, e-mail: Ci.selbsthilfe.graz@gmail.com

Das Forschungsbüro Menschenrechte veranstaltet einen Tag der offenen Tür

Wer?

Im Forschungsbüro Menschenrechte forschen Menschen mit und ohne Behinderung zu gesellschaftspolitischen Themen. Hauptziel ist es herauszufinden, wo es gesellschaftliche Benachteiligungen gibt und was man dagegen tun kann.

Darüber hinaus steht Bewusstseinsbildung im Mittelpunkt. In Workshops, Vorträgen und Kooperationen mit Bildungseinrichtungen, Selbstvertretungen, Medien und Politik, versuchen wir zu einer inklusiven Gesellschaft beizutragen.

Forschungsbüro - Lebensgross

Wo?

Conrad von Hötzendorfstraße 37a, zweiter Stock

Wann?

Dienstag, 04.07.2023, 13:00 - 16:00

Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher:innen!

Das Inklusive Redaktionsteam veranstaltet einen Tag der offenen Tür

Wer?

Das Inklusive Redaktionsteam, bestehend aus Menschen mit und ohne Behinderung, verfasst Nachrichten für die Kleine Zeitung und den ORF sowie andere Auftraggeber in einfacher Sprache. Ziel ist es, wichtige Informationen leicht verständlich zu vermitteln.

Unser Team freut sich auf einen angeregten Austausch und erklärt anhand von Texten, worauf es bei der einfachen Sprache ankommt. Es gibt die Möglichkeit, selbst einen Text in einfacher Sprache zu verfassen, Rückmeldung vom Team inklusive.

Inklusive Redaktion - Lebensgross, 0676 84 71 55 514

Wo?

Conrad von Hötzendorfstraße 37a, zweiter Stock, Raum Betriebliche Arbeitsgruppen

Wann?

Dienstag, 04.07.2023, 13:00 - 16:00

Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher:innen!

Inklusive Theater-Aufführung der Waldorfschule Karl Schubert
Die Physiker von Friedrich Dürrenmatt

Darsteller*Innen: 12. Klasse Waldorfschule Karl - Schubert (Inklusionsschule)

Das Stück wird von Jugendlichen mit und ohne Behinderung aufgeführt.

Worum geht es?

Im Privatsanatorium „Les Cerisiers" gibt sich Fräulein Doktor Mathilde von Zahnd redlich Mühe mit ihren Insassen. Ihre drei Musterpatienten sind Einstein, der auf der Geige übt; Möbius, der mit König Salomo konferiert und Newton, der nicht ohne Allongeperücke unter die Leute geht. Die drei Möchtegern-Physiker leben in friedlicher „Verrücktheit", bis ein schreckliches Unglück geschieht. Denn Möbius ist gar nicht psychisch krank, sondern versteckt sich nur in der Klinik, weil er eine bahnbrechende Formel gefunden hat, die auf einen Schlag die Welt vernichten könnte. Und hinter ihm und seiner Formel sind bereits die Geheimdienste rivalisierender Staaten her.

Die Karl Schubert Schule Graz:

Die Waldorfschule Karl Schubert Graz ist eine staatlich anerkannte Freie Waldorfschule. Sie umfasst den Volksschul-, Mittelstufen- und Oberstufenbereich und eine Werkoberstufe. Die Schulstufen 1 bis 8 werden inklusiv in Klassen bis zu 20 SchülerInnen geführt. Für Jugendliche mit Behinderung gibt es eine heilpädagogische Werkoberstufe bis zum 12. Schuljahr (maximal bis zum 13. Schuljahr) mit einer breiten handwerklichen Palette als Berufsvorbereitung. Auf Grundlage der Waldorfpädagogik bietet die Waldorfschule Karl Schubert Graz eine ganzheitliche Methode der Wissensvermittlung. Kognitive, künstlerische, handwerkliche und soziale Fähigkeiten sollen gemeinsam gefördert werden. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Waldorfschule Karl Schubert Graz ist die Inklusion, die volle Dazugehörigkeit von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung.

Wo: Waldorfschule Karl-Schubert, Riesstraße 351, 8010 Graz

Wann: 4. Juli um 19 Uhr und 5. Juli um 17 Uhr Freiwillige Spende

Anmeldung unter: jasmin.karami@wsks-graz.at

Hier bekommen Sie genauere Informationen: www.wsks-graz.at

 

Das Atelier der Neuen Galerie Graz ist ein besonderer Raum. wird einmal in der Woche zu DAS ATELIER - einem Raum, der für Stabilität und Sicherheit steht, zugleich aber auch für Freiheit und Kreativität.

Manche Menschen haben persönliche Krisen und brauchen Hilfen. Eine Hilfe ist die Kunst-Therapie. Wenn es einem schlecht geht, dann kann es helfen, wenn man künstlerisch tätig wird. Das kann man im Atelier der Neuen Galerie in Graz.

Dort wird man begleitet von Kunst-Therapeutinnen und Kunst-Therapeuten. In der Ausstellung zeigen wir, was im Atelier schon alles gemacht wurde.

Zeit: Mittwoch, 5. Juli: 16-18 Uhr

Ort: Neue Galerie Graz, Joanneumsviertel, 8010 Graz

Anmeldung bitte hier via Mail oder 0316/8017-9100

In den letzten Jahren sind viele Menschen nach Österreich gekommen, die aus ihrem Land flüchten mussten. Das Projekt „Kunst- und Kultur-Buddy" bringt Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zusammen. Sie können gemeinsam künstlerisch tätig werden. Das Museum kann dafür ein barrierefreier und internationaler Treffpunkt sein. Wir wollen über Kunst, Kultur reden und darüber, wie wir leben. Dadurch lernen Menschen mit einer anderen Sprache leichter deutsch und wir alle können leichter gut zusammen-leben.

Ort: Mittwoch, 5. Juli: 16-18:00 Uhr:

Zeit: Museum für Geschichte, Sackstraße 16, 8010 Graz

Anmeldung bitte hier via Mail oder 0699 13395441

Es ist gut wenn man sich verteidigen kann. Dadurch wird man sicherer und selbstbewusster. In diesem Workshop lernen wir:

  • Körpersprache, Körperhaltung und der Umgang mit dem Bauchgefühl.
  • Was steht im Gesetz? Wie darf ich mich selbst schützen?
  • Wie schütze ich mich selbst? Wie kann ich mich verteidigen? Das ist für jeden ein wenig anders.
  • Wir lernen uns zu  verteidigen und in gefährlichen Situationen richtig zu reagieren. Da müssen wir auf unser Bauchgefühl  hören.

Die TrainerInnen haben Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Behinderung und können sich auf die speziellen Situationen einstellen.

Wann: Mittwoch, 05.07.2023, 13:00 - 16:00 Uhr

Wo: Raiffeisen Sportpark, Hüttenbrennergasse 31, 8010 Graz (Eingang über Schönaugasse)

Anmeldungen bitte unter 0677/64133444 oder per Mail an office@sicherlebengraz.at

Viele von uns sind gern im Internet unterwegs. Das ist lustig und man kann viel lernen. Aber es gibt auch viele Gefahren. Diese Gefahren muss man kennen. Deshalb gibt es diese Info-Veranstaltung zum Thema Sicherheit im Netz.

Fake-News sind Nachrichten im Internet, die gar nicht wahr sind.

Darum geht es in dieser Veranstaltung:

  • Warum will jemand meine persönlichen Daten?
  • Welche Informationen über mich sollte ich nicht hergeben?
  • Welche Angebote sind zu verführerisch oder gar gefährlich?
  • Wie kann ich Informationen überprüfen und warum darf ich manchen Informationen nicht vertrauen?
  • Wie unterscheide ich echte und falsche Profile? („Falsche Profile" bedeutet, das manche Menschen im Internet so tun, als ob sie jemand anderes wären.)
  • Worauf soll ich achten, um sicher und gut informiert im Internet unterwegs zu sein?

Es wird einen Vortrag geben und eine Fragerunde zum Schluss. Es geht darum, sicher im Internet zu surfen und sich vor Fake News, falschen Liebesangeboten und anderen Betrügereinen zu schützen.

Der Vortrag ist für alle Menschen offen, er richtet sich aber im Besonderen an Menschen mit Lernschwierigkeiten und es wird daher auf eine einfache Sprache geachtet.

Wann: Mittwoch, 05.07.2023, 11:00 - 13:00 Uhr

Wo: Raiffeisen Sportpark, Hüttenbrennergasse 31, 8010 Graz (Eingang über Schönausgasse)

Anmeldungen bitte unter 0677/64133444 oder per Mail an office@sicherlebengraz.at

Assistierende Technologien sind verschiedene technische Geräte und Programme am Computer, mit denen man leichter lernen kann. Schüler und Schülerinnen können sie nutzen und Lehrerinnen und Lehrer können sie für ihre Arbeit kennenlernen.

Wie kann man mit eine iPads nur über Symbole mit anderen reden? Wie fühlt sich eine tastbare Landkarte an? Wie kann man mit dem Computer Grammatik lernen? Und wie steuert man einen Computer nur mit den Augen?

Das Digital Lab for Inclusion des Forschungszentrums für Inklusive Bildung (FZIB) hat eine große Sammlung an assistierenden Technologien für das Lernen in der Schule und darüber hinaus. In diesem Workshop werden wir gemeinsam eine Auswahl dieser Möglichkeiten kennenlernen, ausprobieren und darüber reden.

Der Workshop richtet sich vor allem an Personen, die in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen arbeiten und noch wenig Erfahrung mit solchen Möglichkeiten haben. Aber auch die, die sich schon damit auskennen, und alle Neugierigen sind herzlich eingeladen!

Wann: 05.07.2023, 14:30-16:30 Uhr

Wo: Digital Learning Lab der PHSt, Dürergasse 2, 8010 Graz (Digital Campus der Stadt Graz, MS St. Leonhard); Treffpunkt um 14:30 Uhr beim Eingang Dürergasse

Website: https://fzib.at/de/

Workshop-Team: Jessica Berger (Uni Graz, FZIB), Daniela Ender (PPH Augustinum, FZIB), Katharina Maitz (PPH Augustinum, FZIB), Katerina Todorova (PHST, FZIB)

Anmeldung: Katharina Maitz; katharina.maitz(at)pph-augustinum.at

Zeit: Donnerstag, 6. Juli: 16:30 Uhr

Ort: Kunsthaus Graz, Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz

Die Freizeit-Assistenz, Persönliche Assistenz und Hermi (Senior:innen-Begleitung) feiern mit ihren Kund:innen, deren Angehörigen und Mitarbeiter:innen im Innenhof des Standortes Doblergasse ein Garten-Fest!

Seit über 10 Jahren ist dies eine lieb gewonnene Tradition und ein schöner Anlass, um zusammen zu kommen und zu feiern!

Das Garten-Fest ist auch Höhe-Punkt und Abschluss der Gruppen-Aktivitäten von TrePuLe (Treffpunkt Leben) vor der Sommer-Pause.

Was gibt es?

  • Schenk- und Tausch-Flohmarkt
  • Musikalische Einlagen
  • Zumba-Vorführung
  • Spiele und Tanz
  • Buntes Buffet
  • ... und viel Zeit für Spaß und Gespräche!
  • Artikel für den Schenk- und Tausch-Flohmarkt können auch vor dem Fest beim Empfang in der Doblergasse 6, 8020 Graz, bis 26. Juni 2023 abgegeben werden.
  • Wir freuen uns über mitgebrachte Speisen für unser Buffet!

Für Getränke ist von alpha nova gesorgt!

Wann: Donnerstag, 6. Juli 2023, 14.00 bis 20.00 Uhr. Achtung: Bei Schlecht-Wetter findet das Fest aus Platz-Gründen nicht statt!

Wo: alpha nova, Doblergasse 6, 8020 Graz, Innenhof/Garten in der Marien-Mühle

Anmeldungen bis 26. Juni 2023: gabriela.klima@alphanova.at

Im Graz Museum wird die Ausstellung „Graz Plakat 1920-1955" gezeigt.

Plakate von früheren Zeiten sind sehr interessant. Aber sind sie nur für sehende Menschen erfahrbar? Wir möchten diese Plakate für alle Menschen erfahrbar machen.

Die Ausstellung enthält nicht nur Plakate sondern viel mehr: Texte in einfacher Sprache, Tastmodelle und Stationen zum Riechen, Hören und Schmecken.

Eine Ausstellung sollte von allen Menschen gut genützt werden können, nicht nur von denen, die sehen können. Das ist aber nicht leicht zu erreichen. Darüber wollen wir bei einer gemeinsamen Führung sprechen. Die Führung wird geleitet von der sehenden Ausstellungsmacherin Annette Rainer und dem blinden Obmann von Selbstbestimmt Leben Steiermark Didi Ogris.

Ort: Graz Museum, Sackstraße 18

Zeit: 15-16 Uhr

Haben Sie Lust wieder einmal in die Schule zu gehen und zu erleben, was Inklusion ist? Bei uns können Sie wieder erleben, wie es ist, Schüler oder Schülerin zu sein.

Ein Team der Pädagogischen Hochschule lädt Sie ein, im inklusiven Klassenzimmer Platz zu nehmen und sich überraschen zu lassen!

Wann: Donnerstag, 06. Juli 2023, 10:30 - 12 Uhr
Wo: Pädagogische Hochschule Steiermark
Treffpunkt: 10:30 Uhr beim Eingang 8, Hasnerplatz 12, 8010 Graz

Zielgruppe: alle neugierigen Menschen von 0 - 99 Jahre

Rückfragen: peter.much@phst.at

Wir vom Universalmuseum Joanneum wollen, dass auch Menschen mit Demenz Führungen in einem Museum mitmachen können, so wie alle Menschen. Dafür braucht es besonders geschulte Vermittlerinnen und Vermittler. Im Universalmuseum Joanneum wird dabei auf die vorhandenen Möglichkeiten und Bedürfnisse der Teilnehmenden mit Demenz Rücksicht genommen.

In den Führungen ist es möglich, ausgewählte Kunstwerke der Ausstellung anzufassen, zu betrachten und darüber zu reden. Dadurch wollen wir verschiedenste Gefühle und Sinneseindrücke wecken. Es gibt viel Zeit, um die vorhandenen Erinnerungen mitteilen und miteinander in der Gruppe sprechen zu können.

Wann: Freitag, 7. Juli: 10 Uhr

Wo: Schloss Eggenberg, Alte Galerie, Eggenberger Allee 90, 8020 Graz

Anmeldung bitte via Mail oder 0699 13395441

Das Citymanagement der Holding Graz veranstaltet auch dieses Jahr im Sommer „Auf die Plätze". Am 8. Juli liegt der Schwerpunkt der Kleinveranstaltungsreihe auf der Woche der Inklusion. Stattfinden wird die Kleinveranstaltung an diesem Termin am Mariahilferplatz. Das Programm ist bunt und sommerlich und richtet sich an alle Altersgruppen, besonders an Kinder mit und ohne Beeinträchtigung. Neben Riesenseifenblasen, Kinderschminken, Kasperltheater, Geschichten-Erzählen bzw. Vorlesen und Zaubershows  werden Tanzeinheiten unter anderem von Conny und Dado, Basketballspielen mit den FlinkStones Graz und einige andere Aktionen mit Sponsoringpartner:innen angeboten.

Ort: Mariahilferplatz

Datum: 08. Juli, 11 bis 17 Uhr

Zum Anlass der WOCHE DER INKLUSION 2023 veranstaltet die Kunstuniversität Graz diesen Meet4Music-Spezialworkshop - eine Fusion aus Chor und Drumcircle/Percussion geleitet von Vesna Petković und Raphael Meinhart. Nach einem Warm-Up im Chor werden die Teilnehmer*innen mit interaktiven Chorspielen und angeleiteten Improvisationen miteinander in Austausch kommen. Dabei haben sie - ganz nach Belieben - die Wahl, sich mit ihrer Stimme oder auf verschiedenen Trommeln und Perkussionsinstrumenten einzubringen. Wir erfahren mit Offenheit, viel Humor und auf Augenhöhe, wie wesentlich der persönliche Beitrag jedes*jeder Einzelnen zu diesem improvisierten Gesamtkunstwerk ist!

Meet4Music ist das Community Music Projekt der KUG und ist offen für ALLE - unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Vorkenntnissen oder Behinderung. Seit 2016 bieten wir Workshops zu unterschiedlichen Themen an (Chor, Drumcircle, Theater, verschiedene Musikkulturen der Welt,  Tanz, ...).

Wo: Kunstuniversität Graz, MUMUTH (Lichtenfelsgasse 14), Proberaum (Erdgeschoss)

Wann: Sonntag, 9. Juli 2023, 15.00 Uhr

Im Anschluss an den Workshop gibt es die Möglichkeit, sich bei einer kleinen Erfrischung miteinander auszutauschen.

Weitere Infos unter:

+43 316 389 3281

meet4music@kug.ac.at

https://impg.kug.ac.at/m4m/

„Das Persönliche Budget" - Online-Veranstaltung des Verein Wegweiser

Menschen mit Behinderung in der Steiermark können ein Persönliches Budget beantragen, mit dem sie sich ihre Persönliche Assistenz und Unterstützung im Alltag organisieren.

Das Persönliche Budget bietet einen hohes Maß an Selbstbestimmung und Flexibilität. Es stellt Menschen mit Behinderung aber auch vor neue Herausforderungen, da sie ihre Unterstützung selbst organisieren, Dienste planen und auch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ihrer Persönlichen Assistenz werden. Der Verein Wegweiser unterstützt Menschen mit Behinderung seit 15 Jahren dabei.

Wir laden Interessierte in der Steiermark und anderen Bundesländern zu einer Online-Präsentation über das Persönliche Budget ein.

Wir erklären die Rahmenbedingungen und die Vorteile eines Persönlichen Budgets und berichten von unseren persönlichen Erfahrungen, aber auch derzeitigen Problemen und Herausforderungen für die Zukunft.

Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch!

Anmeldung unter: office@wegweiser.or.at

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Link am Tag der Veranstaltung

Zeit: Mittwoch, 12.Juli: 17:00

Ort: Online

Verein Wegweiser

Telefon: 0699 1707 44 11

Webseite: www.wegweiser.or.at

Ab 15. Juli: Der „Salon Stolz" eröffnet! Ein inklusives Museum #füralle 

Der Salon Stolz ist ein neues und inklusives Museum in Graz. Im Mittelpunkt steht das Leben und Werk des Grazer Komponisten Robert Stolz.

Wir laden zum Spielen mit Musik ein.

Im Salon Stolz kann man viel ausprobieren. Wer möchte, kann in der Ausstellung komponieren, dirigieren oder einfach nur zuhören oder zuschauen. Robert Stolz hat Filmmusik, Operetten und unzählige Lieder geschrieben. Viele seiner Melodien sind noch heute berühmt.

Im Tanztheater „Melodia" darf auch gerne mitgetanzt werden. Auf einem großen Tanzboden erzählen Bilder, Musik und zwei Tänzer*innen über das Leben von Robert Stolz. Es ist ein sinnliches Erlebnis, das zum Mitmachen einlädt.

Am 15. und 16. Juli ist der Eintritt frei. An diesen Tagen gibt es viel Musik und Programme zum Mitmachen.

Wo: Theodor-Körner-Straße 67, 8010 Graz
Der Salon Stolz befindet sich direkt an der Haltestelle „Seniorenzentrum". Hier fahren die Straßenbahnlinien 3 und 5.

Wann: Das Eröffnungswochenende findet am 15. und 16. Juli von 10 - 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.


Auf den nächsten Seiten finden Sie einen Rückblick der letzten Jahre!

Die Woche der Inklusion von 4. - 10.7.2022 war ein voller Erfolg.

Vielen DANK an alle, die diese Woche möglich gemacht, unterstützt und besucht haben.

Im Rahmen der Woche der Inklusion hat es verschiedenste kostenlose Veranstaltungen, Führungen, Beratungen und Workshops für Menschen mit und ohne Behinderung gegeben. Es war eine Woche voller Spaß und Informationen.

In Graz leben sehr viele Menschen mit verschiedensten Behinderungen. Sie sind ein wesentlicher Teil der Gesellschaft und des Wirtschaftslebens. Die Stadt Graz bietet eine Vielzahl von Hilfestellungen und Leistungen an, um Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen. Trägervereine setzen diese Leistungen um und entwickeln sie weiter. Selbstvertretungsvereine kämpfen für die Rechte und für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Graz zeichnet sich dadurch aus, dass diese Gruppen gemeinsam und ständig am Abbau von Barrieren arbeiten - in Gebäuden, auf Straßen, in Verkehrsmitteln und in den Köpfen. All diese Bemühungen, Leistungen, Hilfestellungen und Angebote wurden in der Woche der Inklusion präsentiert.

Videos: Das war die Woche der Inklusion 2022

Video: Das war die Woche der Inklusion 2021

Video: Dürfen Menschen mit Behinderung wählen?

 

Die Lebenshilfe Graz hat mit Unterstützung des Referats Wahlen der Stadt Graz ein Video produziert, das wichtige Fragen beantwortet: Dürfen Menschen mit Behinderung uneingeschränkt wählen? Müssen Wahlen barrierefrei sein? Und wäre ein Bundeskanzler mit Behinderung denkbar? Das Video wurde im Rahmen der Woche der Inklusion 2021 produziert.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Ihre Kommentare (2)

Diesen Beitrag kommentieren
  • Mavie, 05.07.2023,
    Fotos

    Hallo
    Wo findet man Fotos oder Beiträge ?
    Am Montag am Hauptplatz würde ja Fotos gemacht wo findet man die ??
    Habe Beitrag auch keinen gesehen
    Danke
    Mfg
  • Abteilung für Kommunikation19.07.2023,
    Fotos

    Liebe Mavie, liebe Frau Wagner, durch die Urlaubszeit ist Ihre Frage leider untergegangen, bitte vielmals um Entschuldigung. Einige Fotos sind jetzt online. Liebe Grüße aus dem Rathaus