• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Taxikostenzuschuss

für mobilitätseingeschränkte Personen

Wichtig zu wissen

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen weder Bus noch Straßenbahn benutzen können, leisten wir einen Zuschuss zu Ihren Taxikosten.

Dieser Service ist eine freiwillige Leistung der Stadt Graz.

Sie bekommen den Taxikostenzuschuss:

  • Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen weder Bus noch Straßenbahn benutzen können.
  • Wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz in Graz haben.

Wann kann Ich keinen Taxikostenzuschuss beantragen?

  • Wenn Sie die SozialCard-Mobilität besitzen.
  • Wenn ein Auto auf Ihren Namen zugelassen ist.

Wie hoch ist der Taxikostenzuschuss?

Der Taxikostenzuschuss wird in Form von Gutscheinen ausbezahlt. Der Wert eines Gutscheines beträgt 10,60 Euro.

 
Bemessungsgrundlage Anzahl Gutscheine/Monat
Zwischen 1.018,55 und 1.729,68 Euro 4
unter 1.018,55 Euro 6

Die Bemessungsgrundlage errechnet sich aus Ihrem Einkommen minus Wohnkosten.

Hinweis: Pflegegeld, Zuschuss zur 24-Stunden-Betreuung und Wohnbeihilfe zählen nicht als Einkommen.

So funktioniert es + Formular

Laden Sie das Antragsformular herunter. Alternativ erhalten Sie es auch im SeniorInnenbüro .

Bevor Sie das Formular bei uns abgegeben, geben Sie es Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Diese bestätigen, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen weder Bus noch Straßenbahn benützen können.

Geben Sie den Antrag mitsamt den notwendigen Unterlagen im SeniorInnenbüro ab.

Wir prüfen Ihre Unterlagen und errechnen das tatsächlich relevante Einkommen. Liegt das Einkommen unter dem Richtwert, schicken wir Ihnen den Ausweis für den Taxikostenzuschuss.

Je nach persönlichen Einkommen können Sie nun pro Monat 4 oder 6 Gutscheine für Taxifahrten in Anspruch nehmen. Ihre Bestellungen zu diesen Gutscheinen nehmen wir schriftlich, per Fax oder per E-Mail im SeniorInnenbüro entgegen.

Hinweis: Telefonische Bestellungen können wir leider nicht bearbeiten!

Notwendige Unterlagen

  • Antragsformular
  • Nachweise über Miet/Wohnungskosten wie aktuelle Mietzinsvorschreibung, Betriebskostenabrechnung
  • Einkommensnachweise wie aktuelle Pensionsmitteilung, Lohn- oder Gehaltszettel
  • Passfoto

Folgendes zählt nicht zum Einkommen:

  • Pflegegeld
  • Zuschuss zur 24-Stunden-Betreuung
  • Wohnungsunterstützung des Landes

Fristen + Termine: Keine

Kosten

Sie bezahlen direkt im Taxi mit den Gutscheinen. Zeigen Sie dem Lenker/der Lenkerin auch Ihren Taxikostenzuschuss-Ausweis. Hinweis: Die Gutscheine können Sie nur einlösen, wenn Sie ihren Ausweis dabei haben. Denn nur Sie selbst können die Gutscheine in Anspruch nehmen.

Ein Gutschein hat einen Wert von maximal 10,60 Euro.

Pro Fahrt können Sie einen Gutschein einlösen. Eine Kombination mehrerer Gutscheine ist nicht möglich. Hin- und Rückfahrten werden als zwei getrennte Fahrten betrachtet, die Verwendung von zwei Gutscheinen ist deshalb möglich.

Betragen die Fahrtkosten mehr als 10,60 Euro, bezahlen Sie bitte die Mehrkosten direkt im Taxi. Sind die Fahrtkosten niedriger, entsteht daraus kein übertragbares Guthaben.

Zur Dokumentation der tatsächlichen Fahrtkosten stellen die Taxifahrer einen Beleg aus, den Sie oder Ihre Begleitperson bitte unterschreiben. Mit Hilfe dieser Belege rechnen wir die Taxikosten mit den Taxiunternehmen ab.

Für eine Begleitperson, einen Rollstuhl oder Gepäck entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Nicht in Anspruch genommene Gutscheine verfallen mit Ablauf des aufgedruckten Gültigkeitsmonats.

Kontakt

SeniorInnenbüro
8011 Graz, Stigergasse 2
Tel: +43 316 872-6390
E-Mail: senioren@stadt.graz.at
Öffnungszeiten / Parteienverkehr:
Mo bis Fr 8 - 13 Uhr

Wie bestelle ich das Taxi?

Das Taxi bestellen Sie ganz normal bei den Grazer Taxiunternehmen.

Das Taxiunternehmen braucht von Ihnen:

  • Ihren Namen
  • die Adresse, von der Sie das Taxi abholen soll
  • die Anzahl der Begleit-Personen

Für RollstuhlfahrerInnen

RollstuhlfahrerInnen bestellen das Taxi unter der Nummer 8011.
Das Taxiunternehmen muss wissen:

  • ob der Rollstuhl als Gepäckstück mitgenommen wird
  • ob Sie bei der Wohnungstür abgeholt werden

Der/die Taxi-FahrerIn hilft Ihnen auf Verlangen von der Wohnung bis zum Taxi und ist Ihnen auch beim Ein-und Aussteigen behilflich.

Hinweis: Wollen Sie in der Zeit von Null bis Sechs Uhr mit dem Taxi fahren und Ihren Rollstuhl mitnehmen? Bestellen Sie diese Fahrt mindestens 24 Stunden vorher! Die Taxi-Zentrale sagt Ihnen, ob die Fahrt möglich ist.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle