• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Schloss Lustbühel und Neue-Welt-Höhe

Aus dem Ragnitztal in Richtung Ruckerlberg

Schloss Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Observatorium Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Observatorium Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Nahe Observatorium Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Am Kaiserwaldweg. Foto: ©Auferbauer Graz Linien, Tram 7, Haltestelle St.Leonhard/LKH Foto: ©Auferbauer Ragnitztal, Rudolfstraße. Foto: ©Auferbauer Aus Sorgerweg Richtung Ragnitztal. Foto: ©Auferbauer Sorgerweg, Richtung Schloss Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Vom Schloss Lustbühel zum Schöckl. Foto: ©Auferbauer Spielplatz am Schloss Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Von Lustbühel stadtwärts, am Horizont die Gleinalpe. Foto: ©Auferbauer Observatorium Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Lustbühel, Luftgüte-Messstation Energie Graz. Foto: ©Auferbauer Spaziergelände nahe am Schloss Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Biotop an der Hohenrainstraße, gegenüber Haus 131. Foto: ©Auferbauer Neue-Welt-Höhe, Betreten des Waldes auf eigene Gefahr - wie sonst? Foto: ©Auferbauer Wohnobjekte an der Peterstalstraße. Foto: ©Auferbauer Von Peterstalstraße Richtung Plabutsch, Gleinalpe. Foto: ©Auferbauer Kapelle von 1906, an der Haltestelle Kaiserwirt. Foto: ©Auferbauer Wohnobjekt, Ernst-Moster-Weg 7. Foto: ©Auferbauer Graz Linien, Stadtbus 77 Richtung Ragnitz. Foto: ©Auferbauer Graz Linien, Tram 7, am Riesplatz in St. Leonhard. Foto: ©Auferbauer Schloss Lustbühel, Haustiergehege. Foto: ©Auferbauer Lustbühel, Eingang zum Observatorium. Foto: ©Auferbauer Gut gewählter Treffpunkt: am Observatorium Graz-Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Schloss Lustbühel, mit Schänke. Foto: ©Auferbauer Schloss Lustbühel, Schafweide. Foto: ©Auferbauer Schloss Lustbühel, Grautier an der Wintersonne. Foto: ©Auferbauer Schloss Lustbühel, Haustiergehege. Foto: ©Auferbauer Schloss Lustbühel, Schänke. Foto: ©Auferbauer Schloss Lustbühel. Foto: ©Auferbauer Schloss Lustbühel. Foto: ©Auferbauer

Karte + Streckenprofil + GPS-Track

Kartenausschnitt 
Kartenausschnitt
Streckenprofil 
Streckenprofil
GPS-Track 
GPS-Track

Der Spaziergang

Die Spazierstrecke verläuft über mehrere Anhöhen. Einige der markanten Wegpunkte liegen vorzugsweise an Höhenrücken. Das Schloss Lustbühel und das Observatorium Graz-Lustbühel sind als massive Höhepunkte, gleich Landmarken, wahrnehmbar. Die Wegstrecke setzt sich aus Abschnitten „von Bushaltestelle zu Bushaltestelle" zusammen. Infolgedessen lässt sich die Spazierstrecke individuell gestalten.

Dauer: 3–4 Std. 

Strecke:

haltestelle

Landwirtschaftsschule – Rudolfstraße – Waltendorfer Hauptstraße – Ragnitztalweg – Sorgerweg – GH Schlemmerstub'n – Schloss Lustbühel – Parkwege – Observatorium Lustbühel – Waldwege – Hohenrainstraße – Petri Au – Waldwege – Neue-Welt-Höhe – Peterstalstraße – Kaiserwirt – Edlingerweg – Rudolfstraße – Kaiserwaldweg – Rosenhang – Am Ragnitzbach – Pauluzzibrücke

haltestelle

St. Leonhard/LKH

 Haltestellen:

haltestelle

Ausgangspunkt: Landwirtschaftsschule, Stadtbusse 61, 77

haltestelle Endpunkt: St. Leonhard/LKH, Straßenbahn 7; Stadtbusse 41, 64, 77

Fahrplan: www.verbundlinie.at

Einkehrstätten:

Schlemmerstub'n; an der Waltendorfer Hauptstraße.
Mostschänke; am Schloss Lustbühel, Do–So; mit Gastgarten, ganzjährig frei zugänglich.
Osteria dei Sensi; am Ragnitzbach.

Erlebnispunkte:

Reissners Bauernladen; geöffnet Freitag bis Sonntag; am Hof des Schlosses Lustbühel.
Schloss Lustbühel; Naturschutzgebiet, Naturdenkmal; Haustiergarten; Spielgelände.
Observatorium Lustbühel; zufolge Wikipedia „Österreichs Fundamentalstation". Zur Historie: Eine Universitätssternwarte geht auf das Jahr 1943 zurück. Ab 1972 wurden – nebst einer Sternwarte des Instituts für Astronomie – auch Teilbereiche der Institute für Meteorologie und Geophysik der TU-Institute für Nachrichtentechnik und Wellenausbreitung sowie für Landvermessung und Photogrammetrie eingerichtet.
Aktuell sind am Observatorium Graz-Lustbühel fünf Institute situiert, und zwar für
• Theoretische Geodäsie und Satelliten-Geodäsie (TU Graz);
• Kommunikationsnetze und Satelliten-Kommunikation (TU Graz);
• Physik (Uni Graz);
• Weltraumforschung (Österreichische Akademie der Wissenschaften).
Neue-Welt-Höhe; Erholungswald, Siedlungsraum.
Ruckerlberg; Wohngebiet mit umfassendem Stadtblick; Kulturlandschaft.
Ragnitzbach-Uferwege (in ÖK bzw. Amap: „Grazbach"); Fuß- und Radweg.

Nähere Informationen über Autoren und Buch

Das Grazer Autorenpaar Günter und Luise Auferbauer stellte diesen Spaziergang mit größter Sorgfalt zusammen; bei ihnen liegen auch die Urheberrechte.

Dieser Tipp ist im reich illustrierten Wanderführer „Spaziergänge in Graz und Umgebung mit Bus, Bahn, Bim" (Kral Verlag) ausführlich beschrieben und dort unter Nr. 19 nachzulesen.

Dieses Service wurde im Rahmen des EU Projektes RURBANCE / Alpin Space erstellt und ist von der Europäischen Union mitfinanziert. Alle Angaben ohne Gewähr.

 
 

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Venuzle 

Sportangebote in deiner Nähe