• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Auf dem Roseggerweg stadtauswärts

Zum Wetterturm von Schaftalberg und zur Nadischhöhe in Weinitzen

Nadischhöhe, am Landhaus Höfer, Info zu Weinitzen. Foto: ©Auferbauer Am Höhenweg, Richtung Schöckl. Foto: ©Auferbauer Nadischhöhe, Richtung Lineckberg. Foto: ©Auferbauer Beim Landhaus Höfer, Richtung Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Nadischhöhe, am Höhenweg. Foto: ©Auferbauer An der Prellerbergstraße, Richtung Hauenstein und Lineckberg. Foto: ©Auferbauer An der Schaftalbergstraße, Richtung Wetterturm. Foto: ©Auferbauer.  Wetterturm Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Wetterturm Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Rastplatz am Wetterturm Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Am Roseggerweg, Richtung Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Am Roseggerweg, Richtung Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Gottscheer Gedenkstätte. Foto: ©Auferbauer Basilika Mariatrost. Foto: ©Auferbauer Basilika Mariatrost. Foto: ©Auferbauer Gottscheer Gedenkstätte. Foto: ©Auferbauer Eckmichlkreuz, am Roseggerweg. Foto: ©Auferbauer Nahe Gehöft Eckmichl, am Roseggerweg. Foto: ©Auferbauer Eckmichlkreuz. Foto: ©Auferbauer Sonn- und Feiertags-Fahrverbot am Roseggerweg. Foto: ©Auferbauer Am Roseggerweg, Gehöft Nieß vlg. Eck-Gusch. Foto: ©Auferbauer Am Roseggerweg, Richtung Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Am Roseggerweg, Wegkreuz und Rastbank. Foto: ©Auferbauer Kreuzung Roseggerweg, Schaftalberg, Schaftal. Foto: ©Auferbauer Rastbank an Kreuzung Roseggerweg, Schaftalberg, Schaftal. Foto: ©Auferbauer Wetterturm, Ort Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Rastplatz am Wetterturm Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Ziegelgitter-Giebel am Schaftalberg. Foto: ©Auferbauer Am Schaftalberg, Richtung Schöckl. Foto: ©Auferbauer Am Höhenweg, Richtung Landhaus Höfer. Foto: ©Auferbauer Bushaltestelle Weinitzen Tischlerwirt, Regionalbus 250, Richtung Graz. Foto: ©Auferbauer Angelus-Stiege zur Basilika Mariatrost (470 m). Foto: ©Auferbauer Basilika Mariatrost. Foto: ©Auferbauer

Karte + Streckenprofil + GPS-Track

Kartenausschnitt 
Kartenausschnitt
Streckenprofil 
Streckenprofil
GPS-Track 
GPS-Track

Der Spaziergang

Sakrale wie profane Erlebnispunkte – allesamt hoch interessant – säumen die klassische Wanderstrecke. Gleichermaßen originell in seiner ursprünglichen Funktion wie denkmalwürdig als Bauwerk stellt sich der „Wetterturm Schaftalberg" dar.
Weithin breitet sich Kulturland: zu beiden Seiten des Roseggerweges, zusätzlich entlang des Höhenrückens am Schaftalberg, Prellerberg und Faßlberg sowie – im Bereich der Nadischhöhe – entlang des „Höhenweges"; er bildet das Schlussstück zu diesem Spaziergang. Dessen Strecke reicht bis an die Grenze der Verkehrsverbundzone 101 – wie preiswert!
Bodenständige Einkehrstätten erhöhen nachhaltig den inneren Wert dieses über die Stadtgrenze hinaus führenden Spazierganges. Ein „Ganzjahres-Erlebnis".

Dauer: 2:30–3:30 Std. 

Strecke:

haltestelle

Mariatrost – Basilika Mariatrost – GH Pfeifer, Zum Kirchenwirt – Gottscheer Gedenkstätte – Roseggerweg – Eckmichlkreuz – Roseggerweg – Schaftalbergweg – Wetterturm (Rastplatz) – Prellerbergstraße – GH Altes Faßl – Fasselbergstraße – Nadischhöhe, Höhenweg – Landhaus Höfer

haltestelle

Tischlerwirt

 Haltestellen:

haltestelle

Ausgangspunkt: Mariatrost, Straßenbahn 1

haltestelle  Endpunkt: Fölling Tischlerwirt, Regionalbusse 200, 201, 220, 221, 250, 260

Fahrplan: www.verbundlinie.at

Einkehrstätten:

GH Pfeifer, Zum Kirchenwirt; am Kirchplatz.
Gasthof Altes Faßl; an der Fasselstraße.
Landhaus Höfer; Höhenweg
Gasthaus Tischlerwirt; Nadischhöhe, an der Weizer Straße.

Erlebnispunkte:

Basilika Mariatrost; Basilika minor; die zweitgrößte Marien-Wallfahrtskirche in der Steiermark.
Gottscheer-Gedenkstätte; errichtet von vertriebenen Landsleuten aus der Gottschee (südöstlich von Laibach), der ehemals größten deutschen Sprachinsel auf slowenischem Boden.
Wetterturm Schaftalberg; aus Historie und Gegenwart: Per Dekret vom 21. Oktober 1791 wird den Schaftalbergern das Wetterläuten erlaubt. Seit 16. Juni 1991 läutet eine 71 Kilogramm schwere Glocke (gestimmt in „Gis") zu kirchlichen wie profanen Anlässen.

Nähere Informationen über Autoren und Buch

Das Grazer Autorenpaar Günter und Luise Auferbauer stellte diesen Spaziergang mit größter Sorgfalt zusammen; bei ihnen liegen auch die Urheberrechte.

Dieser Tipp ist im reich illustrierten Wanderführer „Spaziergänge in Graz und Umgebung mit Bus, Bahn, Bim" (Kral Verlag) ausführlich beschrieben und dort unter Nr. 22 nachzulesen.

Dieses Service wurde im Rahmen des EU Projektes RURBANCE / Alpin Space erstellt und ist von der Europäischen Union mitfinanziert. Alle Angaben ohne Gewähr.

 
 

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Venuzle 

Sportangebote in deiner Nähe