• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Aus St. Martin zur Florianikirche

Um den Buchkogel in den Erholungsraum von Gedersberg

Welch schöner Wegpunkt am Spaziergang-Anfang, St. Martin. Foto: ©Auferbauer Am Weinhang, Ausfluggäste schwören auf diese Richtung. Foto: ©Auferbauer  Am Weinhang, Hochkoflerhof von anno 1668. Foto: ©Auferbauer Gasthaus Orthacker, Florianiberg in Bildmitte, Wildoner Berg am Horizont. Foto: ©Auferbauer Weggabel an der Bildföhre (475 m). Foto: ©Auferbauer Am Bockkogel in Wolfgang. Foto: ©Auferbauer Am Bockkogel abwärts nach Wolfgang. Foto: ©Auferbauer Am Bockkogel nach Wolfgang. Foto: ©Auferbauer In Wolfgang. Foto: ©Auferbauer In Wolfgang, vom Bockkogel zum Weststeirischen Berg- und Riedland. Foto: ©Auferbauer Sonnenfenster in Wolfgang, wohltuend im Kältemonat Jänner. Foto: ©Auferbauer  In Wolfgang zur Maienzeit. Foto: ©Auferbauer Wanderwegknoten Wolfgang, in der Gemeinde Seiersberg-Pirka, Ortsteil Gedersberg. Foto: ©Auferbauer Am Wolfgangweg, Biotop Batl-Lackn. Foto: ©Auferbauer Weggabel am Wolfgangweg. Foto: ©Auferbauer Am Wolfgangweg. Foto: ©Auferbauer Am Kreuzungspunkt Schaflacke. Foto: ©Auferbauer Weggabel Schaflacke, an der Kreuzung Eckleitenweg, Wolfgangweg und Florianibergstraße. Foto: ©Auferbauer In Gedersberg. Foto: ©Auferbauer In Gedersberg. Foto: ©Auferbauer Künstler-Adresse, Eckleitenweg 59, Atelier des Udo Querch. Foto: ©Auferbauer Schwergewicht inmitten leichter Muse, Udo Querch im Winzerhaus-Atelier. Foto: ©Auferbauer Bild im Bild. Udo Querch reflektiert seinen Bezug zum steirischen Weinland. Foto: ©Auferbauer Atelier im Winzerhaus, Eckleitenweg 59. Foto: ©Auferbauer Alle Quadrate sind untereinander tauschbar, Udo Querch malt UND tüftelt. Foto: ©Auferbauer Auf dem Florianiberg (527 m): Kultur und Natur einfühlsam wahrnehmen. Foto: ©Auferbauer Kreislauf der Natur, veranschaulicht im Blühen  und Welken. Foto: ©Auferbauer Einsichten gewinnen in der Pfarrkirche Straßgang (386 m). Foto: ©Auferbauer Straßgang, der Spaziergang-Endpunkt liegt an  der Haltestelle „Zentrum“. Foto: ©Auferbauer

Karte + Streckenprofil + GPS-Track

Kartenausschnitt 
Kartenausschnitt
Streckenprofil 
Streckenprofil
GPS-Track 
GPS-Track

Der Spaziergang

Die Strecke ähnelt einem Hufeisen – ein solches ist im Volksglauben ein Glücksbringer. Ein dicht angelegtes Wegenetz überzieht speziell den Buchkogel. Auch die südwärts fortreichende Hügelkette enthält zahlreiche bezeichnete Fußwege, woraus sich individuelle Spazierstrecken bilden lassen. Beispielsweise mit einem derart „feinen Schlenkerer" wie jenem, welcher über Wolfgang und die bildschöne Lage am Florianiberg an unser Ziel in Straßgang leitet.

Dauer: 3 Std. 

Strecke:

haltestelle

Harter Straße – Hermann-Aust-Gasse – Martinsteig – Schloss St. Martin – Schlosskirche – Am Weinhang – Hochkofler–Kreuz – Winzerweg – Oacherlsteig – GH Orthacker – Kernstockweg – Bildföhre, Weggabel – Mariazellerweg – Wolfgang, Weggabel – Straße „Wolfgangweg" – Feucht-Biotop Batl-Lackn – Kernstockweg – Gedersberg, Kreuzung „Schaflacke" – Florianiberg/Kirche St. Florian – Waldlehrpfad – Pfarrkirche Straßgang – Kirchstiege – Meyers Gasthaus – Kärntner Straße

haltestelle

Straßgang Zentrum

 Haltestellen:

haltestelle

Ausgangspunkt: Harter Straße, Stadtbusse 31, 31E, 62

haltestelle  Endpunkt: Straßgang Zentrum, Stadtbusse 32, 62

Fahrplan: www.verbundlinie.at

Einkehrstätten:

Gasthaus Orthacker; an der Buchkogel-Südseite.
Gasthaus Luderbauer; am Eckleitenweg, nahe der Kreuzung „Schaflacke" (Infopunkt).
Meyers Gasthaus; in Straßgang, an der Kreuzung Kärntner Straße/Am Katzelbach.

Erlebnispunkte:

St. Martin; Schloss und Schlosskirche; Waldlehrpfad.
Oarcherlsteig; Fußweg zwischen dem Gasthaus Orthacker und dem „Winzerweg".
Wolfgang; Weiler an der Sonnseite des Bockkogels.
Gedersberg; Siedlungsgebiet mit Spaziergelände („Kirchsteig"); Weinbau.
Florianiberg; mit Kirche St. Florian, Kreuzweg, Waldlehrpfad.
Straßgang; Kirche Maria Elend, Waldlehrpfad, Bad Straßgang.

Nähere Informationen über Autoren und Buch

Das Grazer Autorenpaar Günter und Luise Auferbauer stellte diesen Spaziergang mit größter Sorgfalt zusammen; bei ihnen liegen auch die Urheberrechte.

Dieser Tipp ist im reich illustrierten Wanderführer „Spaziergänge in Graz und Umgebung mit Bus, Bahn, Bim" (Kral Verlag) ausführlich beschrieben und dort unter Nr. 47 nachzulesen.

Dieses Service wurde im Rahmen des EU Projektes RURBANCE / Alpin Space erstellt und ist von der Europäischen Union mitfinanziert. Alle Angaben ohne Gewähr.

 
 

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Venuzle 

Sportangebote in deiner Nähe