• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Wahl des Landtages Steiermark

am 24. November 2019

Wichtig zu wissen

Am Sonntag, 24. November 2019, werden die 48 Mitglieder des Landtages Steiermark von den wahlberechtigten Landesbürgerinnen/Landesbürgern aufgrund des gleichen, unmittelbaren, persönlichen, freien und geheimen Verhältniswahlrechts gewählt. Lesen Sie mehr: landtag.steiermark.at

Wahlberechtigt sind Personen: 

  • die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen,
  • und am 23. September 2019 den Hauptwohnsitz in Graz hatten und
  • spätestens am 24. November 2019 das 16. Lebensjahr vollenden (den 16. Geburtstag feiern).
  • In die Wählerevidenz eingetragene Österreicherinnen/Österreicher mit Hauptwohnsitz im Ausland ("Auslandsösterreicherinnen/Auslandsösterreicher") sind bei der Landtagswahl nicht wahlberechtigt.

Sind Sie umgezogen? Das Wählerverzeichnis für die Landtagswahl wurde zum Stichtag 23. September 2019 erstellt. Personen, die zwischen dem 23. September 2019 (Stichtag) und dem 24. November 2019 (Wahltag) den Hauptwohnsitz verlegen, bleiben an der "alten" Adresse wahlberechtigt.

So funktioniert es + Wahlkartenantrag

  • Wahlsonntag: Am 24. November 2019 können Sie zwischen 7.00 und 16.00 Uhr in Ihrem Wahllokal in Graz wählen. Sie müssen sich dort mit einem amtlichen Lichtbildausweis ausweisen. Bringen Sie bitte auch Ihre Wahlverständigung mit, das erleichtert der Wahlbehörde die Arbeit.

  • Vorgezogener Wahltag: Am 15. November 2019 können Sie mit dem amtlichen Lichtbildausweis an der vorgezogenen Stimmabgabe teilnehmen. Über die Wahllokale und Öffnungszeiten lesen Sie mehr unter: Vorgezogene Stimmabgabe

  • Wählen mit Briefwahl/Wahlkarte: Wenn Sie am Wahltag nicht in Ihrem vorgesehenen Wahllokal wählen können, haben Sie die Möglichkeit, mit einer Wahlkarte per Briefwahl Ihre Stimme abzugeben
  • Online Wahllokal-Suche: Mit der online Wahllokal-Suche finden Sie das zuständige Wahllokal

Einen Hausbesuch können Sie beantragen, wenn Sie am Wahltag nicht ausreichend geh- oder transportfähig sind. Für diese Fälle werden besondere Wahlbehörden eingerichtet, die Sie während der Wahlzeit (7.00 bis 16.00 Uhr) besuchen.

Notwendige Unterlagen

  • Amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis, Waffenpass, Behindertenpass, Führerschein, udgl.)

Fristen und Termine

  • Stichtag: 23. September 2019
  • Berichtigungsverfahren von 14. bis 18. Oktober 2019
  • vorgezogener Wahltag: 15. November 2019
  • Wahltag: 24. November 2019
  • Wahlkarte persönlich beantragen und mitnehmen: bis 22. November 2019 um 12.00 Uhr
  • Verfügbarkeit online Wahlkartenantrag: 14. Oktober 2019 bis 20. November 2019
  • Versand von Wahlkarten: seit 6. November 2019

Kosten: Keine

Kontakt

Referat 4 - Wahlen
8010 Graz, Schmiedgasse 26
Tel: +43 316 872-5151
E-Mail: wahlen@stadt.graz.at
Öffnungszeiten / Parteienverkehr:
Mo-Fr 08:00-12:00 Uhr Wahlkartenausstellung von 07:00-16:00 Uhr

Wahlkarten

Wählerinnen und Wähler, die ihre Stimme nicht in ihrem Wahllokal abgeben können, haben die Möglichkeit, einen Wahlkartenantrag zu stellen.

Antrag stellen

Den Wahlkartenantrag können Sie auf folgende Weise stellen:

  • Persönlich, bis spätestens 22. November 2019 um 12.00 Uhr
    • in den Servicestellen der Stadt Graz (am 22.11. bis 12.00 Uhr)
    • im Amtshaus, 3. Stock, Zimmer 362, Schmiedgasse 26 (bitte neuen Lift im Innenhof benutzen)
      • Montag bis Freitag von 7.00 bis 16.00 Uhr (am 22.11. bis 12.00 Uhr) 

Bitte unbedingt einen amtlichen Lichtbildausweis mitbringen!

Sie können Ihre Stimme sofort nach Erhalt der Wahlkarte abgeben und müssen nicht bis zum Wahltag damit zuwarten. Die Wahlkarte ist ein verschließbares Kuvert. In der Wahlkarte befinden sich der amtliche Stimmzettel sowie ein Wahlkuvert. Auf der Wahlkarte finden Sie Instruktionen zur Ausübung der Briefwahl.

Die ausgefüllte Wahlkarte muss spätestens bis Sonntag, 24. November 2019, 16.00 Uhr bei der Bezirkswahlbehörde eingelangt sein, um in die Ergebnisermittlung einbezogen werden zu können.

Wählen via Briefwahl

Wenn Sie am Wahltag nicht in Ihrem vorgesehenen Wahllokal wählen können, haben Sie die Möglichkeit, mit einer Wahlkarte per Briefwahl Ihre Stimme abzugeben.

Die für die Briefwahl verwendete Wahlkarte muss dazu bis spätestens 24. November 2019, 16.00 Uhr, per Post, per Boten bzw. Botin bei der Bezirkswahlbehörde einlangen.

Antrag auf Hausbesuch

Einen Hausbesuch können Sie beantragen, wenn Sie am Wahltag nicht ausreichend geh- oder transportfähig sind. Bitte geben Sie beim Wahlkartenantrag den Wunsch eines Hausbesuches und die von Ihnen gewünschte Besuchsadresse in Graz an! Für den Fall, dass Sie die Wahlkarte nicht persönlich abholen können, finden Sie hier eine Vorlage für die Beantragung einer Wahlkarte und Bevollmächtigung zur Übergabe an eine bestimmte Person.

Für diese Fälle werden besondere Wahlbehörden eingerichtet, die Sie während der Wahlzeit (7.00 bis 16.00 Uhr) besuchen. Die Stimmabgabe erfolgt vor der besonderen Wahlbehörde und die Wahlkarte wird anschließend direkt in die mitgebrachte Wahlurne eingeworfen.

Fällt Ihre Beeinträchtigung vor dem Wahltag weg, so müssen Sie die Stadt Graz bitte rechtzeitig vor dem Wahltag verständigen, dass Sie auf den Hausbesuch verzichten.

Vorgezogene Stimmabgabe

Am 15. November 2019 findet die vorgezogene Stimmabgabe statt. In Graz können Sie an 18 Standorten - unabhängig von Ihrem Wohnbezirk - Ihre Stimme abgeben.

Amtlichen Lichtbildausweis mitbringen!

ÖFFNUNGSZEITEN

14 bis 20 Uhr

STANDORTE
nach Bezirk, Bezeichnung, Adresse und Postleitzahl

1., Amtshaus, Pass- und Urkundenservice, Schmiedgasse 26, 8010 Graz

1., Rathaus - Trauungssaal, Hauptplatz 1, 8010 Graz

2., Amt für Wohnungsangelegenheiten, Schillerplatz 4, 8010 Graz

3., Seniorenzentrum Geidorf, Theodor-Körner-Straße 67, 8010 Graz

4., Servicestelle Hauptbahnhof, Bahnhofgürtel 85, 8020 Graz

5., Geriatrisches Gesundheitszentrum, Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz

6., Servicestelle Ostbahnhof, Conrad-von-Hötzendorf-Straße 104, 8010 Graz

7., Neue Mittelschule Engelsdorf, Liebenauer Hauptstraße 173, 8041 Graz

8., Servicestelle St. Peter, St.-Peter-Hauptstraße 85, 8042 Graz

9., Volksschule Waltendorf, Waltendorfer Hauptstraße 17, 8010 Graz

10., Servicestelle Stiftingtal, Stiftingtalstraße 3, 8010 Graz

11., Neue Mittelschule St. Johann, Mariatroster Straße 128, 8043 Graz

12., Servicestelle Andritz, Andritzer Reichsstraße 38, 8045 Graz

13., Büro der FamiliensozialarbeiterInnen und Elternberatung, Wiener Straße 255, 8051 Graz

14., Büro der FamiliensozialarbeiterInnen und Elternberatung, Eckertstraße 66, 8020 Graz

15., Büro der FamiliensozialarbeiterInnen und Elternberatung, Straßganger Straße 210a, 8052

16., Servicestelle Kärntner Straße, Kärntner Straße 411, 8055 Graz

17., Neue Mittelschule Puntigam, Gradnerstraße 24, 8055 Graz

HINWEIS FÜR WAHLKARTENWÄHLERiNNEN

Wenn Sie eine Wahlkarte beantragt haben oder bereits im Besitz einer Wahlkarte sind, können Sie am Tag der vorgezogenen Stimmabgabe nicht teilnehmen! Mit der Wahlkarte können Sie die Briefwahl vollziehen oder am Wahlsonntag in einem Wahllokal Ihre Stimme abgeben.

Unterstützungserklärung

Damit ein Wahlvorschlag für einen Wahlkreis rechtsgültig eingebracht werden kann, muss dieser von mindestens einem Mitglied des Landtages oder von 200 Personen, die am Stichtag in einer Gemeinde des Wahlkreises als wahlberechtigt in der Wählerevidenz eingetragen waren, unterstützt sein.

Auf einer Unterstützungserklärung bekundet die unterstützungswillige Person durch ihre Unterschrift, dass sie einen Wahlvorschlag unterstützen will. Die unterstützungswillige Person hat die Unterschrift vor ihrer Hauptwohnsitz-Gemeinde zu leisten. Sie muss zur Vorlage der Unterstützungserklärung hierzu persönlich erscheinen.

Bestätigung von Unterstützungserklärungen für die Einbringung eines Wahlvorschlages:

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle