• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Fernwärme - Förderung Heizungsumstellung

Wichtig zu wissen

Wer in Graz auf Fernwärme umstellt kann im Umweltamt eine Förderung beantragen. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz und zur guten Luftqualität geleistet.

Für Wohnungen (Förderung nach sozialen Kriterien):
Richtlinie für die Förderung von Heizungsumstellungen nach sozialen Kriterien ab 17.11.2017

Für Hausanlagen:
Richtlinie für die Förderung von Fernwärme-Hausanlagen-Heizungsumstellung ab 17.11.2017

So funktioniert es

Die Höhe der Förderung für Wohnungsinstallationen ist einkommensabhängig und kann zwischen 30% und 100% der anerkannten Investitionskosten betragen. Die Förderung für Hausanlagen und Warmwasserbereitung ist einkommensunabhängig.

Sofern ein Fernwärme-Anschluss wirtschaftlich-technisch nicht möglich ist, kann im Zusammenhang mit einer einkommensabhängigen Förderung für Wohnungsinstallationen auch die Umstellung auf zentrale Erdgasheizung gefördert werden.

Notwendige Unterlagen

Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung ihres Förderantrages nur nach Vorlage aller dafür notwendigen Unterlagen möglich ist:

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular
  • Alle zur Bearbeitung ihres Förderantrages erforderlichen Dokumente (in Kopie)

Für Wohnungen (Förderung nach sozialen Kriterien)

Für Hausanlagen

Für die Bearbeitung des Förderantrages sind persönliche Registrierungsdaten der Förderwerberin/des Förderwerbers anzugeben:

  • Ansuchen als Privatperson: Geburtsdatum
  • Ansuchen als Unternehmen: UID, KUR, usw. gemäß Firmenbucheintrag, Vereinsregistereintrag etc.

Mit einem Förderantrag müssen Sie als AntragstellerIn auch Ihre Bankverbindung bekannt geben.

Fristen und Termine

  • Beim Antrag auf Förderung der Umstellung auf Fernwärme nach sozialen Kriterien und auf Fernwärme-Hausanlagen darf die Rechnung NICHT älter als 12 Monate sein.
  • Beim Antrag auf Förderung der Umstellung auf Fernwärme-Hausanlagen-Nachverdichung darf die Rechnung NICHT älter als 6 Monate sein.
  • Bei der Umstellung auf Fernwärme-Hausanlagen von Großanlagen (ab 5 Wohnungen) kann eine Fördersummenreservierung („Zusicherung") beantragt werden.

Diese Förderung ist zeitlich begrenzt gültig bzw. nach Maßgabe der finanziellen Mittel (gem. § 4 der ggst. Förderrichtlinie).  

Kosten

Die Antragstellung ist kostenfrei.

Kontakt

Umweltamt
8010 Graz, Schmiedgasse 26
Tel: +43 316 872-4302
E-Mail: umweltamt@stadt.graz.at
Öffnungszeiten / Parteienverkehr:
Di 8.00-16.00 Uhr und Fr 8.00-12.00 Uhr

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle