• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Gemeindewohnung wechseln

Wichtig zu wissen

Sie sind bereits Mieter oder Mieterin einer Gemeindewohnung und wünschen einen Wohnungswechsel, weil die Wohnung zu groß, zu klein, zu teuer oder aus gesundheitlichen Gründen nicht oder nur schwer erreichbar ist?

Nach einem mindestens 3-jährigen Mietverhältnis und nur aus den genannten Gründen ist ein Wohnungswechsel möglich - gem. Abschnitt VII der Richtlinien für die Zuweisung von Gemeindewohnungen.

So funktioniert es + Formular

Welche Voraussetzungen müssen Sie bei einem Wohnungswechsel erfüllen?

  • Ansuchen kann nur der Hauptmieter oder die Hauptmieterin.
  • Die Rechte an der aktuellen Gemeindewohnung müssen nach Zuweisung der neuen Gemeindewohnung sofort aufgegeben werden. 
  • Eine Ablöse für die aktuelle Gemeindewohnung kann nur nach § 10 Mietrechtsgesetz verlangt werden.
  • Sie dürfen beim derzeitigen Mietverhältnis keinen Mietzinsrückstand haben.              

Wie reichen Sie Ihren Antrag ein?

Mit diesem Formular: Gemeindewohnung - Wohnungswechsel

Notwendige Unterlagen

  • Foto des/der Ansuchenden

    Alle Unterlagen in Kopie:

  • Staatsbürgerschaftsnachweis, Reisepass, Personalausweis oder den Aufenthaltstitel "Daueraufenthalt-EU" gem. Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz - NAG BGBL 100/2005 - von allen Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben werden.
  • Einkommensnachweise von allen Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben werden - Lohn- od. Gehaltszettel der letzten 3 Monate, Lehrlings­entschädigungs­nachweis, Pensionsnachweis, letzter Einkommenssteuerbescheid bei Selbständigen, Bezugsbestätigungen für Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Wochengeld, Kinderbetreuungsgeld, Krankengeld, Familienbeihilfe, Mindestsicherung, etc.
  • Alimentations‐ bzw. Unterhaltsleistungen, etc.
  • Aktueller Mietvertag bzw. sonstiger Nachweis über das derzeitige Miet- oder Benützungsverhältnis der derzeitigen Wohnung mit Angabe der Gesamtnutzfläche in m²
  • Pflegebedürftigkeit: Bescheid/Nachweis
  • rechtskräftiger Scheidungsbeschluss oder -vergleich
  • Ärztliches Attest bei Wohnungswechsel aus gesundheitlichen Gründen
  • Mutter-Kind-Pass
  • Bestätigung über den Bezug und die Höhe der Wohnunterstützung des Landes Steiermark (Abteilung 11), Mietzinszuzahlung, Mietzinsbeihilfe oder anderer Zuschüsse für die Wohnungskosten

Fristen + Termine

Was passiert mit Ihrem Antrag?
Ihr Antrag wird nach Vorliegen aller Unterlagen geprüft. Wir verständigen Sie schriftlich, ob ein Wohnungswechsel möglich ist oder nicht.
Im Falle einer positiven Erledigung kommen Sie persönlich spätestens innerhalb von 3 Monaten ins Wohnungsmanagement von Wohnen Graz - siehe Öffnungszeiten.
 
Achtung:
Sollten Sie sich nicht im Wohnungsmanagement von WOHNEN GRAZ melden, die Annahme der Wohnungsangebote verweigern oder 5 Ihren Verhältnissen entsprechend zumutbare Wohnungen ablehnen, gehen wir davon aus, dass Sie keinen Wohnungswechsel mehr anstreben. Im Falle eines Neuansuchens für einen Wohnungswechsel müssen Sie eine Sonderwartezeit von 2 Jahren in Kauf nehmen.

Kosten: keine

Kontakt

Öffnungszeiten, Erreichbarkeit, Parken, Barrierefreier Zugang

Öffnungszeiten, Ort:
Schillerplatz 4, 8011 Graz

  • Zentrale Annahmestelle für Ansuchen u. Unterlagen: Mo - Fr, 7 bis 15 Uhr / Parterre INFO-Point
  • Schlüsselausgabe: Mo - Fr, 7 bis 13 Uhr / Parterre INFO-Point
  • Ticketausgabe zur Vorsprache im Wohnungsmanagement: Di + Fr, 7 bis 9 Uhr / Tiefparterre (max. 60 Tickets/Tag)

ÖV3, 60, 63, 64  (Haltestelle/n Schillerplatz, Krenngasse)
Parken: Gebührenpflichtige Kurzparkzone, Behinderten-Parkplätze in der Herrandgasse
Barrierefreier Zugang: über Eingang Lift Herrandgasse (bitte läuten)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle