Reparaturmaßnahmen - Förderung

Wichtig zu wissen

Mit dem Gemeinderatsbeschluss vom 17. November 2016 fördert die Stadt Graz neben den schon bisher unterstützten Reparaturinitiativen (Repair-Cafés) nun auch Reparaturdienstleistungen (bei dazu berechtigten Gewerbeunternehmen).

Diese Förderung dient der Ressourcenschonung durch Wiederverwendung von grundsätzlich noch gebrauchsfähigen Gegenständen (ReUse). Dazu soll die Tätigkeit des Reparierens wieder stärker hervorgehoben werden und gemeinschaftliche Reparaturinitiativen gefördert werden.

Die Förderung von Reparaturmaßnahmen dient neben dem (gemeinschaftlichen) Reparieren von defekten, aber noch reparierbaren Gegenständen und damit der Erhöhung der Lebensdauer dieser Gegenstände auch der Bewusstseinsbildung.

Diese Förderung ist zeitlich begrenzt gültig bzw. nach Maßgabe der finanziellen Mittel (gem. § 3 der ggst. Förderrichtlinie).  

Richtlinie für die Förderung von Grazer Reparaturmaßnahmen ab 17.11.2016

So funktioniert es

in Arbeit

Notwendige Unterlagen

in Arbeit

Fristen + Termine: Keine

Kosten: Keine

Kontakt

A 23 - Umweltamt
8011 Graz, Schmiedgasse 26
Tel: +43 316 872-4302
E-Mail: umweltamt@stadt.graz.at
Öffnungszeiten / Parteienverkehr:
Di 8.00 - 16.00 Uhr und Fr 8.00 - 12.00 Uhr

Reparaturinitiativen ("Repair-Café")

Reparaturinitiativen sind Treffen, bei denen mehrere Teilnehmer für sich alleine, gemeinsam mit anderen, oder unter Anleitung von ehrenamtlichen HelferInnen ihre kaputten Gegenstände/Geräte reparieren. Es handelt sich hierbei um ehrenamtliche und nicht-kommerzielle Initiativen.
Reparaturinitiativen finden an öffentlich zugänglichen Orten zumindest 2 Mal pro Jahr statt.
Werkzeug und Material für verschiedene Reparaturen sind vor Ort vorhanden.
Die Reparaturinitiative dient neben dem Reparieren von defekten Gegenständen und damit der Erhöhung der Lebensdauer dieser Gegenstände auch der Bewusstseinsbildung. So findet nicht nur ein wertvoller und praktischer Informations- und Wissensaustausch statt, sondern Gegenstände und die Tätigkeit der Reparatur werden neu wertgeschätzt. Die BesucherInnen erfahren, dass es eine Alternative zum Wegwerfen gibt.
Reparaturinitiativen stellen keine Konkurrenz zu kommerziellen Reparaturbetrieben dar, da die Reparaturen selbst kostenlos abgewickelt werden.

Antragsformular 
Antrag um die Gewährung einer Förderung für Grazer Reparaturinitiativen 

Reparaturdienstleistungen - NEU ab 17.11.2016

Reparaturdienstleistungen dienen der Behebung von Mängeln zur Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit von Elektrogroßgeräten (z.B. Waschmaschine, Kühlschrank, Geschirrspüler) und Elektrokleingeräten (z.B. Haushaltsgeräte wie Mixer, Föhn; Bildschirmgeräte, Computer, Mobiltelefon), erhöhen damit die Lebensdauer der Geräte und wirken so der geplanten Obsoleszenz entgegen. Reparaturdienstleistungen werden von dazu berechtigten Gewerbebetrieben, die im Reparaturführer Österreich angeführt sind, vorgenommen.

Beachten Sie bitte, dass nur Reparaturen bei jenen Betrieben förderbar sind, die auch im "Reparaturführer Österreich" gelistet sind! Sollte das beim Betrieb Ihrer Wahl noch nicht der Fall sein, weisen Sie ihn bitte darauf hin!

Elektrogeräte im Sinne dieser Förderrichtlinie sind Geräte nach den Gerätekategorien laut Elektroaltgeräteverordnung, Anhang 1, ausgenommen Kategorie 5. Beleuchtungskörper.

Antragsformular:
Antrag um Gewährung einer Förderung von Reparaturdienstleistungen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle