• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Nachträgliche Ausstellung von Urkunden

Wichtig zu wissen

Wenn eine schon einmal ausgestellte Urkunde verloren gegangen ist oder zerstört wurde bzw. bei einer Behörde vorgelegt werden soll, können Sie die nachträgliche Ausstellung einer Urkunde bei jedem österreichischen Standesamt beantragen.

Wenn Sie die erstmalige Austellung einer Geburtsurkunde für ein Neugeborenes beantragen wollen, klicken Sie bitte hier.

So funktioniert es + Formulare

Die Erfassung des Personenstandsfalles (Geburt, Eheschließung, Tod) im Zentralen Personenstandsregister erfolgt in dem Standesamt, wo der Personenstandsfall eingetreten ist.

  • Verwenden Sie das vorgesehene Online-Formular und senden sie den Antrag ab.
  • Oder kommen Sie persönlich in das Pass- und Urkundenservice stellen Sie dort den Antrag

Online Formulare:

Ihr Online-Antrag langt erst nach erfolgreicher Bezahlung bei uns ein. Bitte beachten Sie, dass für die Zahlung per EPS (Electronic Payment Standard) ein aktiver E-Banking Zugang notwendig ist!

Hinweis:

Die persönliche Antragstellung ist derzeit nur sehr eingeschränkt möglich, da unsere MitarbeiterInnen im Einsatz für die Bekämpfung der Corona-Pandemie dringendst benötigt werden.

Wenn Sie den Antrag persönlich  einbringen möchten, müssen Sie bitte vorab telefonisch oder online einen Termin vereinbaren. Bitte kommen Sie pünktlich, möglichst ohne Begleitung und tragen Sie eine MNS-Maske.

BürgerInnenamt, Pass- und Urkundenservice
Schmiedgasse 26, 8011 Graz, in der Passage im Erdgeschoss
ACHTUNG: derzeit Zugang für Terminkunden über die Raubergasse!

E-Mail: standesamt@stadt.graz.at
Tel.: +43 316 872-5152 und +43 316 872-5153

Notwendige Unterlagen

  • gültiger amtlicher Lichtbildausweis
  • bei Personen, die selbst oder deren Verwandte in auf- bzw. absteigender Linie Inhalt der Urkunde sind:
    Nachweis über die Verwandschaft durch Vorlage von Dokumenten aus denen die Verwandtschaft abgeleitet werden kann.
    bei Personenstandsfällen im Ausland:
    entsprechende Urkunde wie z.B. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Sterbeurkunde
  • bei sonstigem rechtlichen Interesse:
    Versicherungspolizze, aus der hervorgeht, dass Antragsteller Begünstigter ist

Der Antrag auf Ausstellung darf von Personen gestellt werden,

  • die selbst Inhalt der Urkunde sind,
  • die Vorfahren oder Nachkommen in gerader Linie (Eltern, Großeltern, Kinder, Enkelkinder etc.) sind, die in Urkunden aufscheinen, oder
  • die ein rechtliches Interesse nachweisen können (z.B. Begünstigte einer Lebensversicherung, Löschung aus dem Grundbuch etc.) 

Fristen und Termine: Keine

Kosten

Schriftliche Antragstellung: € 14,30 feste Gebühr

Antragstellung per Bürgerkarte oder Handysignatur: € 8,60 feste Gebühr

Pro Urkunde: € 9,30
(€ 7,20  feste Gebühr und € 2,10 Bundes-Verwaltungsabgabe)

Kontakt

Referat 2 - Team Pass- und Urkundenservice
8010 Graz, Schmiedgasse 26
Tel: +43 316 872-5252
E-Mail: pass-urkundenservice@stadt.graz.at
Öffnungszeiten / Parteienverkehr:
derzeit nur nach Terminvereinbarung, Zugang ausschließlich über die Raubergasse; Mo und Mi 07:00-17:00; Di, Do und Fr. 07:00-13:00 Uhr Ausnahme: Faschingdienstag: 07.00-12.00

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle