• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Arbeit und Beschäftigung in Graz

Zahlen, Daten, Fakten

Die Landeshauptstadt Graz ist der wirtschaftliche Motor der Steiermark: Mehr als 17.000 Grazer Unternehmen schaffen rund 36 % der Arbeitsplätze in der Steiermark, mehr als ein Drittel aller steirischen unselbständig Erwerbstätigen arbeiten in Graz. Die Attraktivität der Stadt Graz zeigt sich auch an der hohen Zuwanderung, die die Stadt zum am schnellsten wachsenden Zentralraum Österreichs macht. Mit dem Bevölkerungswachstum wächst naturgemäß auch die Zahl der Menschen, die Arbeit suchen. Darüber hinaus verlangen zusätzliche Herausforderungen wie der Wandel durch die Digitalisierung oder Veränderungen in der Alterspyramide eine verantwortungsvolle Beschäftigungspolitik mit dem Ziel, weitgehend alle Menschen in den Arbeitsmarkt zu integrieren und ihnen gleiche Chancen auf Teilhabe am wirtschaftlichen und sozialen Leben zu ermöglichen.

Die Stadt Graz ist daher auf eine erfolgreiche Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik angewiesen, die nur mit vereinten Kräften aller Beteiligten wie etwa Bildungseinrichtungen, dem AMS, Unternehmen und der Politik erreicht werden kann. Dem Referat Arbeit und Beschäftigung kommt die Aufgabe zu, die Akteure zu vernetzen und beschäftigungspolitische Modelle und Projekte zu erarbeiten.

Das Referat Arbeit und Beschäftigung

Das Referat Arbeit und Beschäftigung des Sozialamtes wurde im April 2014 von der Stadt Graz neu geschaffen. Damit setzt Graz ein deutliches Zeichen und übernimmt beschäftigungspolitische Verantwortung.

Das Referat ist Vernetzungs- und Koordinationsstelle für im Bereich Arbeit und Beschäftigung tätige Organisationen und Institutionen in der Landeshauptstadt. Es dient als Plattform für Bund, Land, AMS, Träger der Beschäftigungsförderung sowie Grazer Betriebe und fungiert als Vertretung der Stadt Graz in beschäftigungspolitisch relevanten Gremien.

Die strategische Stelle arbeitet an der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen und Projekten und sucht im Interesse der Grazer Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Kooperationspartnern nach Lösungsansätzen. Beschäftigungspolitische Verantwortung ist somit von nun an fester Bestandteil der Grazer Kommunalpolitik und positioniert Graz als Modellstadt für eine wirksame und zukunftsweisende Beschäftigungspolitik.

Aufgaben und Schwerpunkte des Referats

  • Vernetzung und Koordination im Bereich Beschäftigungspolitik und Arbeitsmarkt
  • Entwicklung von Modellen und Projekten im Themenfeld Arbeit und Beschäftigung
  • Koordinierungsstelle zur Abwicklung von kommunalen beschäftigungspolitischen Aktivitäten, wie z.B. „Graz bildet aus.", „Grazer Fonds für Aufstieg und Entwicklung" oder Aktion 20.000
  • Drehscheibe für EU-Projekte und Kooperationspartner in Projekten
  • Vertretung der Stadt Graz in arbeitsmarktrelevanten Gremien sowie nationalen und europäischen Netzwerken
  • Beauftragung von Studien zu Arbeit und Beschäftigung
  • Übermittlung von Informationen im Bereich Beschäftigungspolitik an KooperationspartnerInnen
  • Aufbereitung von Entscheidungsgrundlagen für die Politik und Umsetzung politischer Vorgaben im Interesse der Grazer Bürgerinnen und Bürger

Kontakt

Referat Arbeit und Beschäftigung
Referatsleitung
Mag.a Bettina Absenger, MA
Kaiserfeldgasse 17, 8011 Graz
Tel: +43 316 872-6377
E-Mail: bettina.absenger@stadt.graz.at

 

Anfahrt:

ÖV: alle Linien über Haupt- und Jakominiplatz
Parken: gebührenpflichtige Kurzparkzone

 

Termine nur nach Vereinbarung.

Weitere Ansprechpersonen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle