• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Volles Haus beim Lehrlingstag 2019

12.06.2019

132 Lehrlinge in 28 Lehrberufen - das ist die aktuelle Erfolgsbilanz der Grazer Lehrlings- und Ausbildungsoffensive. Beim 2. Lehrlingstag im Grazer Orpheum standen Wertschätzung, Austausch und Vernetzen im Mittelpunkt, für Lehrlinge ebenso wie für deren Ausbilderinnen und Ausbilder in den unterschiedlichen Abteilungen und Betrieben des Hauses Graz. Knapp 180 Besucherinnen und Besucher ließen sich den abwechslungsreichen Nachmittag nicht entgehen.

StR Kurt Hohensinner und KO Armin Sippel gratulieren den ausgezeichneten Lehrlingen. © Stadt Graz/Fischerv.l.: Armin Sippel (FPÖ Klubobmann), Bettina Absenger, Andrea Fink (beide Sozialamt), Peter Stepantschitz (Holding Graz), Kurt Hohensinner (Stadtrat) © Stadt Graz/Fischer

Ein breites Angebot

Die Lehrberufe im Haus Graz decken ein breites Spektrum ab. Momentan wird 132 Jugendlichen in 28 verschiedenen Lehrberufen die Chance geboten, ihre individuellen Fähigkeiten einzubringen und eine fundierte Ausbildung zu erhalten - all das unter dem gemeinsamen Dach des Hauses Graz. Im Rahmen des Lehrlingstages wird Bilanz gezogen. Die Lehrlinge und ihre Leistungen werden in den Mittelpunkt gestellt und kommen auch selbst zu Wort. Der Lehrlingstag bietet allen Beteiligten die Chance, einen Blick auf weitere Tätigkeitsfelder zu werfen, Kolleginnen und Kollegen aus anderen Abteilungen kennen zu lernen und sich im besten Wortsinne zu vernetzen. „Ich will, dass Graz eine Stadt ist, in der alle Bürgerinnen und Bürger ihre Talente bestmöglich entfalten können. Als Haus Graz müssen wir mit gutem Beispiel vorangehen und jungen Menschen entsprechende Chancen und Perspektiven anbieten", erklärt Sozial- und Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner, „beim Lehrlingstag holen wir unsere erfolgreichen Lehrlinge vor den Vorhang. Wir alle arbeiten gemeinsam daran, dass Graz auch weiterhin eine so lebenswerte Stadt bleibt und sich ständig weiterentwickelt." „Es freut mich sehr, dass nach dem Erfolg im Vorjahr auch der zweite Lehrlingstag so gut angenommen wird" ergänzte FPÖ-Klubobmann Armin Sippel, der in Vertretung von Bürgermeister-Stellvertreter und Personalreferent Mario Eustacchio gemeinsam mit Hohensinner die Auszeichnung der Lehrlinge mit ausgezeichnetem Lehrabschluss vornahm. Beide erneuerten auch das Versprechen, dass die Lehrlingsoffensive in dieser Gemeinderatsperiode fortgesetzt wird: „Diese Offensive ist fest in unserer Agenda 22 verankert. Wir wollen das hohe Niveau, das wir nun erreicht haben, halten und auch weiterhin laufend rund 130 Lehrstellen im Haus Graz bereithalten."

Ein buntes Rahmenprogramm

Auch dieses Jahr sorgte wieder ein buntes Programm für viel Unterhaltung und Abwechslung. Kabarettist Martin Kosch hatte mit einem speziellen Programm die Lacher auf seiner Seite, im Rahmen eines Pubquiz zum Themenbereich Lehre überzeugten die Lehrlinge mit ihrem Wissen und konnten sich danach zu musikalischen Klängen von Radio Soundportal mit ihren Kolleginnen und Kollegen unterhalten und austauschen. Am 2. Lehrlingstag teilgenommen haben neun verschiedene Abteilungen des Magistrats, Holding Graz, Energie Graz, GBG Graz, Theaterholding Graz, Messe Congress Graz und ERfA. Auch VertreterInnen von AMS (Graz und Steiermark) und bfi-Steiermark, den Kooperationspartnern der Grazer Lehrlings- und Ausbildungsoffensive, sowie des ÖGB waren vor Ort.

Über die Grazer Lehrlings- und Ausbildungsoffensive

Seit 2014 wird die Grazer Lehrlings- und Ausbildungsoffensive „GRAZ BILDET AUS." im Haus Graz umgesetzt. Mit Stand 30. April 2019 befinden sich 132 Lehrlinge in 28 Lehrberufen in Ausbildung. Dabei sind die Berufe Bürokauffrau bzw. -mann, ElektrotechnikerIn, GartenfacharbeiterIn, KFZ- und MetalltechnikerIn am beliebtesten. An der Offensive beteiligten sich bisher 17 Abteilungen des Magistrats Graz sowie neun Betriebe des Hauses Graz.

Michael Wildling

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle