• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Ausgezeichnet: Schreibwerkstatt für Senioren

28.02.2019
Sozialstadtrat Kurt Hohensinner und Ulla Herfort-Wörndle, Leiterin des SeniorInnenbüros, freuen sich über die Auszeichnung. © Stadt Graz/Fischer
Sozialstadtrat Kurt Hohensinner und Ulla Herfort-Wörndle, Leiterin des SeniorInnenbüros, freuen sich über die Auszeichnung.© Stadt Graz/Fischer

„Graz ist eine liebens- und lebenswerte Stadt für alle Generationen. Vor allem die ältere Generation ist ein unersetzbarer und wertvoller Bestandteil unserer Gesellschaft. Deren Anliegen haben in Graz seit Jahrzehnten einen hohen Stellenwert. So war die steirische Landeshauptstadt österreichweit die erste Kommune, die mit dem SeniorInnenbüro im Sozialamt eine eigene Serviceeinrichtung für ältere Menschen eingerichtet hat", weiß Sozial- und Generationenstadtrat Kurt Hohensinner, „dieses SeniorInnenbüro setzt sich nicht nur für die Anliegen der Zielgruppe ein, sondern hat es sich zur Aufgabe gemacht jedes Jahr ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen, damit die Grazer Seniorinnen und Senioren auch im Alter weiter aktiv bleiben." Eines dieser Projekte kommt nun sogar bundesweit zu Ehren. In einer österreichweiten Studie des Sozialministeriums zu Good Practice Beispielen in der SeniorInnenbildung wurde die Schreibwerkstatt des SeniorInnenbüros ausgezeichnet.

Kompetenzaufbau und positives Altersbild

Die Schreibwerkstatt zielt darauf ab, älteren Menschen Wissen und Kompetenzen zum kreativen Schreiben zu vermitteln. Dafür werden in regelmäßigen Kursen unterschiedliche Stilformen und Erzähltechniken erlernt und praktisch ausprobiert. Das von den TeilnehmerInnen Gelernte wird durch Hörspiele, Magazine oder Bücher der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So trägt das Angebot einerseits zum Kompetenzaufbau auf Seiten der TeilnehmerInnen bei, andererseits wird ein positives und produktives Alter(n)sbild in der Öffentlichkeitsarbeit vermittelt.

Top-Bewertungen

Das Angebot wurde von den befragten TeilnehmerInnen im Durchschnitt mit 9,3 von 10 Punkten bewertet. Das Projekt „Schreibwerkstatt" erzielte 41 von 60 Qualitätspunkten und drei von fünf Innovationspunkten insbesondere wegen seines originellen und innovativen Medienauftritts. „Gemeinsam mit dem SeniorInnenbüro freue ich mich sehr über die Auszeichnung und möchte mich bei allen Beteiligten für ihren tagtäglichen Einsatz für die ältere Generation in Graz bedanken", so Hohensinner abschließend. Die Preisverleihung findet am Montag, 1. April 2019 in der Urania Wien statt.

Michael Wildling

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle