• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Einfach tierisch!

Ausblick auf die "World Alpaca Expo and Conference" 2022 in Graz

11.03.2021
Alpakas-Fans: Barbara Windisch (Schöcklblick Alpakas), Thomas Pötsch (Alpakaland), Bürgermeister Siegfried Nagl, Franz Tonner (Bauernbunddirektor) v. l. © PrivatDer Besuch der sanften Tiere mit den großen Kulleraugen auf dem Hauptplatz blieb nicht unbemerkt. © Privat

Alpakas hautnah erleben - das ist nicht nur nächstes Jahr vom 10. bis 13. Februar im Rahmen der „World Alpaca Expo and Conference" auf der Messe Graz möglich. Bereits heute ging Bürgermeister Siegfried Nagl mit den strubbeligen Wollknäueln auf Tuchfühlung. Barbara Windisch von den Schöcklblick Alpakas und Thomas Pötsch vom Alpakaland waren nämlich mit einigen ihrer Tiere auf den Grazer Hauptplatz gekommen, um gemeinsam mit Bauernbunddirektor Franz Tonner auf die bevorstehende Expo aufmerksam zu machen. "Es freut mich, dass wir der weltweiten Alpakaszene und den flauschigen Gästen mit der Messe Graz optimale Bedingungen für die Konferenz bieten können - und den Grazerinnen und Grazern eine spannende Veranstaltung für die ganze Familie", zeigte sich das Stadtoberhaupt begeistert von der sanften und liebenswerten Natur der Tiere. Von der Konferenz selbst verspricht sich Nagl viel: "Sie bedeutet auch eine Belebung des Tourismus und der Hotellerie, da ja Teilnehmer aus aller Welt kommen werden. Das ist gerade nach der Pandemie für unsere Stadt sehr wichtig!"

Eckdaten der "World Alpaca Expo and Conference":

  • 10. bis 13. Februar 2022
  • gesamtes Freigelände der Messe inklusive der Halle B, der Halle A sowie die gesamte Stadthalle werden bespielt
  • Alpakaszene aus der ganzen Welt in Graz (z. B. aus Neuseeland, Peru, Australien, Kanada, USA etc.)

Gewusst?

Alpakas stammen ursprünglich aus den südamerikanischen Anden und gehören zur Gruppe der Neuweltkamele. In ihrem Aussehen unterscheiden sie sich kaum von den Lamas - außer, dass letztere größer sind: Während ein Lama eine Schulterhöhe von 120 Zentimeter erreicht, beträgt diese bei einem Alpaka in der Regel um die 90. Und nein, im Gegensatz zu ihren Verwandten spucken Alpakas den Menschen nicht an! Mit ein Grund, warum die sanften Wollknäuel mit den riesigen Augen sehr beliebt sind. Aber auch wegen ihrer hochwertigen Wolle, die weltweit als eine der edelsten Naturfasern gilt, und weil die Tiere aufgrund ihres ruhigen und friedlichen Charakters jede Sorge und jeden Stress vertreiben. Geführte Wanderungen sind daher ein ideales Freizeitvergnügen für Groß und Klein.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).