• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Multimedialer Blick in Sport und Technik

Exklusive Ausstellung zum Sportjahr

26.03.2021
Jörg Ehtreiber (Geschäftsführer und Intendant FRida & freD – Das Grazer Kindermuseum), Vizekanzler Werner Kogler, Sportstadtrat Kurt Hohensinner, Landesrat Christopher Drexler und Stadträtin Judith Schwentner präsentierten die Ausstellung feierlich. © Stadt Graz/Fischer
Jörg Ehtreiber (Geschäftsführer und Intendant FRida & freD – Das Grazer Kindermuseum), Vizekanzler Werner Kogler, Sportstadtrat Kurt Hohensinner, Landesrat Christopher Drexler und Stadträtin Judith Schwentner präsentierten die Ausstellung feierlich.© Stadt Graz/Fischer

Sport und Kultur – diese beiden Disziplinen würde man auf den ersten Blick wohl eher nicht auf einem gemeinsamen Schauplatz vermuten. Eine neue Ausstellung im CoSA - Center of Science Activities und im BesucherInnen-Zentrum des Joanneumsviertels macht genau diesen Zusammenschluss jetzt mühelos möglich. Im Rahmen des Grazer Sportjahres läuft ab morgen die Ausstellung "Die Geschichte von Sport und Technik".

Insgesamt sechs Bereiche bieten einen vielfältigen Blickwinkel auf die Wechselbeziehungen zwischen Sport, Kultur und Technik. Mit rund 190 Exponaten werden so unterschiedliche Themen wie Sportgeräte und -materialien, Leistungsmessung und Normierung von Wettkämpfen sowie den Arbeiter- und Behindertensport präsentiert.

Staunen, Mitmachen, Schwitzen

Die Ausstellung bietet unterhaltsame interaktive Mitmach-Stationen, ein kreatives Do-it-yourself-Programm, digitale Fitness zum Ausprobieren und sportliche Innovationen aus der Steiermark. Die interaktiven Mitmach-Stationen sorgen dafür, dass beim Rundgang durch die Ausstellung ganz im Sinne des Grazer Sportjahres nicht nur die Gehirnzellen gefordert werden, sondern auch der Kreislauf in Schwung kommt.

Bereits im Außenbereich des Joanneumsviertels stimmen sich die BesucherInnen darauf ein, dass sie in der Ausstellung selbst Sport machen können: Sie laufen um die Wette und verewigen das Finish auf ihrem persönlichen Zieleinlauf-Foto. Auch im Foyer des Joanneumsviertels fotografieren sich die Besucher*innen, hier allerdings in historischer Wintersportkleidung und mit Wintersportgeräten von anno dazumal in Szene gesetzt. Ordentlich ins Schwitzen kommen sie, wenn sie im Handbike-Wettbewerb gegeneinander antreten. In einem Sportstadion schlüpfen die Besucher*innen in die Rolle von Sport-KommentatorInnen. Da im Sport auch mentale Topleistungen erbracht werden, trainieren die BesucherInnen im Mindball-Spiel die Fähigkeit zu fokussieren und zu entspannen. Schließlich widmen sie sich dem Trendsport Fingersports, trainieren mit Finger-Snowboards auf dem Winter-Parcours, mit Finger-Skateboards in einer Sommer-Landschaft und filmen sich dabei.

Die Ausstellung wartet bereits auf erste BesucherInnen © Stadt Graz/FischerZahlreiche Stationen laden zum Mitmachen und Stauen ein. © Stadt Graz/FischerSportstadtrat Kurt Hohensinner begrüße Vizekanzler Werner Kogler in Graz. © Stadt Graz/FischerAuch Landesrat Christopher Drexler war bei der Eröffnung dabei. © Stadt Graz/FischerStadtrat Kurt Hohensinner freut sich über eine gelungene Ausstellung im Rahmen des Sportjahres. © Stadt Graz/Fischer

Aktive Bewegungseinladung

Für Kultur- und Sportlandesrat Kurt Hohensinner ist es ein "besonderes Highlight, das die Zuseher erwartet. Die Ausstellung zeigt eindrucksvoll die enge Verbundenheit der beiden Bereiche, von der technischen Entwicklung von Sportgeräten über Leistungs- und Zeitmessung bis hin zu Rundfunk und Sportübertragungen."

Für Landesrat Christopher Drexler ist die Sportausstellung "in einer Zeit, in der leider auch im Sport noch viele Einschränkungen bestehen, umso erfreulicher." Schließlich werden "nicht nur Wissen und Informationen vermittelt, sondern die Besucherinnen und Besucher auch auf vielseitige Art und Weise zur aktiven Bewegung eingeladen werden." Drexler zeigt sich "überzeugt, dass die Beschäftigung mit der Geschichte von Sport und Technik Begeisterung hervorrufen und damit auch zu Sport und Bewegung im Alltag animieren wird."

Auch Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler war zur Ausstellungeröffnung extra nach Graz angereist. "Gerade in Zeiten großer Einschränkungen wird uns schmerzlich bewusst, dass zu einem erfüllten, freudvollen Leben mehr gehört als nur die Deckung unserer Grundbedürfnisse. Soziale Interaktionen beispielsweise, kultureller Genuss wie etwa ein Ausstellungsbesuch, aber ganz besonders auch Sport, passiv wie aktiv." Die Geschichte von Sport und Technik vereine all diese Interessen. Und: "Es macht vor allem aber auch Lust darauf, was so viele Sportbegeisterte mit Ungeduld herbeisehnen: Sportausübung, Training, Wettkämpfe, mit wem, wo und wann immer man will."

FRida & freD - Das Grazer Kindermuseum zeichnet für die Umsetzung der Ausstellung verantwortlich. Geschäftsführer und Intendant Jörg Ehtreiber dank des Grazer Sportjahrs "diese spannende Ausstellung" zeigen zu können. Adaptiert wurde die ursprüngliche Ausstellung des TECHNOSEUM Mannheim.

Eckdaten zur Ausstellung

Ort: CoSA - Center of Science Activities und Besucher*innen-Zentrum, Joanneumsviertel, 8010 Graz
Dauer: 27.03. bis 21.11.2021
Open House: 27. März 2021, freier Eintritt in das CoSA und das Naturkundemuseum
Information: +43-316/8017-9100, www.cosagraz.at

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).