• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

„Grazer Leitfaden für inklusive Kultur“

Vorstellung des Handbuchs im Graz Museum Schlossberg

06.05.2021

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde am 5. Mai 2021 – am Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung - der „Grazer Leitfaden für inklusive Kultur“ vorgestellt.

Das neue Handbuch fasst die Ergebnisse aus dem Kulturjahrprojekt KULTUR INKLUSIV zusammen. Das ist ein Netzwerk von Kultur- und Sozialeinrichtungen, wo in gemeinsamen Projekten ausgelotet wird, wie man Kunst und Kulturprogramme für alle zugänglich machen kann. Thema des Projekts war die Frage, wie es gelingen kann, dass sich ALLE in den Grazer Kultureinrichtungen willkommen fühlen bzw. dass die Barrierefreiheit in all seinen Varianten bereits bei der Planung von Veranstaltungen berücksichtigt wird.

Im Zentrum dieses Vorhabens stand die Fokusgruppe aus Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen, die sich das Kulturprogramm in Graz unter dem Aspekt der Inklusion angesehen haben. Ihre Ergebnisse sind im Leitfaden zusammengefasst. 

Neben Erfahrungsberichten zur Inklusion von Grazer Kulturschaffenden finden sich im Leitfaden Tipps und Hilfestellungen zur Ermöglichung von kultureller Teilhabe, mit einem besonderen Fokus auf digitale Barrierefreiheit.

Im Beisein von Stadtrat Kurt Hohensinner, Sibylle Dienesch (Vizedirektorin Graz Museum), Lina Hölscher (Künstler. Leiterin InTaKT-Festival), Astrid Kury (Präsidentin Akademie Graz), Ursula Vennemann (Präsidentin der Lebenshilfe GUV), Matthias Grasser (Inklusionsbotschafter) und Matthias Ohner (Road-Movie) wurde der Leitfaden der Öffentlichkeit präsentiert.

Stadtrat Dr. Günter Riegler: „In vielen Kulturbetrieben gilt es Barrieren - teils sichtbar, teils unsichtbar - zu überwinden. Das Projekt KULTUR INKLUSIV und der daraus entstandene „Grazer Leitfaden für inklusive Kultur" zeigt vorhandene Grenzen auf und hilft Personen mit Einschränkungen diese zu überwinden und Kultur für alle erlebbar und begreifbar zu machen. Es freut mich, dass dieses Vorzeigeprojekt Teil unseres Kulturjahres ist und gratuliere den Verantwortlichen zum engagierten und wegweisenden Vorhaben."

KULTUR INKLUSIV

ist ein Projekt im Kulturjahr Graz 2020 von Akademie Graz, InTaKTFestival und Kunstuniversität Graz, in Zusammenarbeit mit Verein Selbstbestimmt Leben, Behindertenbeauftragter der Stadt Graz, Lebenshilfe Graz und Umgebung - Voitsberg und Lebenshilfe Steiermark, Verein IKS, Sozialwirtschaft Steiermark, assembly, Hunger auf Kunst und Kultur, Graz Museum, Kunsthaus Graz.

Der Leitfaden liegt kostenlos in Grazer Kulturinstitutionen auf oder kann bei der Akademie Graz unter Tel. 0316/83 79 850 bestellt werden.

GruppenfotoGruppenfoto

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).