• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Austria Finals: Großes Comeback für den Sport

Das Multisport-Event findet von 2. bis 6. Juni in Graz statt

02.06.2021
Austria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom EröffnungsabendAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend auf dem Grazer HauptplatzAustria Finals: Eindrücke vom EröffnungsabendAustria Finals: Eindrücke vom EröffnungsabendAustria Finals: Eindrücke vom EröffnungsabendAustria Finals: Eindrücke vom Eröffnungsabend

Mehr als 3.000 SportlerInnen in Graz

Von 2. bis 6. Juni 2021 machen die Sport Austria Finals die Stadt Graz zur österreichischen Sporthauptstadt. Mehr als 3.000 AthletInnen und 24 Sportfachverbände werden zu diesem Multsport-Event erwartet, die Sportlerinnen und Sportler messen sich vier Tage lang bei 250 Bewerben und in 16 Sportstätten.

Auszüge aus dem Programm:

  • Thunderdome am Hauptplatz: Eröffnung der Austria Finals am 2. Juni 2021 und ab Donnerstag 3x3 Basketball (U18 Burschen) 
    Sonntag: Performance Cheer, Breaking u.a.
  • Schwimmbad Auster: Hier trainiert das EM-Team; Donnerstag Wasserspringen, Freitag Synchronschwimmen, Footvolley Vorrunde etc.
  • ASVÖ-Halle: Fechten Degen (Damen) u.a.
  • Raiffeisen-Sportpark: Sportakrobatik Qualifikation ab Donnerstag, Sportaerobic u.a
  • Sportzentrum Graz-Weinzödl: Ultimate Frisbee Mixed u.a.

  • Zum Programm der Austria Finals

Leuchtturmprojekt des Sports

Zur feierlichen Eröffnung der Sport Austria Finals waren viele Prominente gekommen, unter andere Wolfgang Malik, Hans Niessl,Vizebürgermeister Mario Eustacchio, Bürgermeister Siegfried Nagl, Sportstadtrat Kurt Hohensinner sowie Sportlandesrat Christopher Drexler.
Zur feierlichen Eröffnung der Sport Austria Finals waren viele Prominente gekommen, unter andere Wolfgang Malik, Hans Niessl,Vizebürgermeister Mario Eustacchio, Bürgermeister Siegfried Nagl, Sportstadtrat Kurt Hohensinner sowie Sportlandesrat Christopher Drexler.© Stadt Graz/Fischer

Feierliche Eröffnung im "Thunderdome": In den frühen Abendstunden des 2. Juni wurden die Sport Austria Finals feierlich eröffnet. Mit dabei waren Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Bürgermeister Siegfried Nagl, Sport-Stadtrat Kurt Hohensinner und viele andere hochrangige Persönlichkeiten. Für den richtigen Sound am Eröffnungsabend sorgte Andreas Gabalier. Die Veranstaltung wurde im Livestream übertragen auf: www.sportpassaustria.at. Gesponsert wird das Großereignis von Intersport und der Holding Graz.

„Die Sport Austria Finals bieten dem Sport genau die Bühne, die er verdient", freut sich Sport Austria-Präsident Hans Niessl. „Vor allem wird es ein Sportfest für jene Verbände, die sonst eher weniger im medialen Fokus stehen. Zum aktuellen Zeitpunkt sind die Finals auch ein wichtiger Impuls aus der Krise. Für den Sport heißt es jetzt: come back stronger! Das gilt für Graz und die Steiermark und für alle 15.000 Sportvereine in Österreich. Der Spitzensport, den wir hier erleben dürfen, bringt auch ein Comeback der Emotionen und das bedeutet Motivation für Jung und Alt wieder selbst aktiv Sport zu machen."

„Leuchtturmprojekt" im Sportjahr 2021: Der Grazer Sportstadtrat Kurt Hohensinner betont: „Danke an Sport Austria für das Vertrauen, dass wir diese Veranstaltung zwei Jahre lang austragen dürfen. Wir wollen von der Sportstadt zur sportlichsten Stadt werden. Zusammen mit dem Land werden 130 Millionen Euro in den Ausbau der Sportinfrastruktur investiert. Als Stadt sind wir stolz, als erster Austragungsort dieses Formats den Meisterschaften einen neuen Stellenwert zu geben und gerade nach den Einschränkungen der letzten Monate einen wichtigen Impuls an die gesamte österreichische Sportlandschaft auszusenden."
Die Finals sind für Hohensinner ein „Leuchtturmprojekt": „Seit März läuft in Graz unser Sportjahr 2021 unter dem Titel ,Let's go! Graz‘. Dabei wollen wir die Menschen bewegen und für Sport und Bewegung begeistern."

Über ein Sportfest der Superlative freut sich der steirische Sportlandesrat Christopher Drexler: „Mit den Finals haben wir es gemeinsam geschafft, ein Sportfest der Superlative auf die Beine zu stellen - trotz der großen Herausforderungen durch die Pandemie. Wir hoffen aber natürlich auch, dass 2022 noch mehr Verbände dabei sein können. All das wäre ohne die starke Breite und die tiefe Verankerung des steirischen Sports nicht möglich gewesen. Mein Dank gilt daher den drei Dachverbänden und den Fachverbänden mit ihren unzähligen ehrenamtlichen Funktionärinnen und Funktionären für ihren tollen Einsatz. Sie sind die Basis des heimischen Sports."

Freie Fahrt dank Holding Graz: Wolfgang Malik, CEO Holding Graz: „Wir sind sehr stolz, dass wir als Premium-Partner bei den Sport Austria Finals dabei sein und in Sachen Sportstätten unterstützen dürfen. Darüber hinaus bringen wir die mehr als 6.000 Akkreditierten bei den Finals von A nach B. Einer der wichtigsten Bereiche der Holding Graz ist der Öffentliche Verkehr: Seit mehr als 140 Jahren fahren öffentliche Verkehrsmittel durch die Mur-Metropole und sichern so selbstbestimmte, moderne Mobilität für die Grazer Bevölkerung und alle Gäste der Stadt."
Die Graz Linien der Holding Graz bringen ihre Fahrgäste mit 85 Straßenbahnen und mehr als 170 Bussen sicher, bequem und nachhaltig an ihr Ziel. Für alle AthletInnen, BetreuerInnen und Offiziellen mit Akkreditierungen gilt während den Sport Austria Finals zwischen 3. und 6. Juni: Freie Fahrt in der Zone 101.

Weitere Impressionen der Eröffnung

Impressionen der EröffnungsfeierImpressionen der EröffnungsfeierImpressionen der EröffnungsfeierImpressionen der EröffnungsfeierImpressionen der EröffnungsfeierImpressionen der Eröffnungsfeier

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).