• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Dank und Anerkennung an vier Grazer Persönlichkeiten

Festsitzung zur Ernennung von BürgerInnen

08.06.2021

Livestream zum Nachsehen

Zu einer großen Festsitzung lud der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl am Mittwoch, 9. Juni 2021 in die Alte Universität ein. Vier Persönlichkeiten, die im Rahmen ihres beruflichen und gesellschaftlichen Engagements Besonderes geleistet haben, wurden an diesem Vormittag geehrt: Die Grazer Geschäftsfrau und Konsulin Edith Hornig, der Hotelier Peter Florian sowie Hofrat Manfred Rupprecht wurden zur Bürgern der Stadt ernannt. Der langjährige, angesehene Polizist und Landtagsabgeordnete a.D. Eduard Hamedl erhielt das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Graz.
Zum Festakt waren zahlreiche PolitikerInnen aus Stadt und Land gekommen: Landesrätin Juliane Bogner-Strauß in Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Vizebürgermeister Mario Eustacchio, die Grazer Stadträte Kurt Hohensinner und Günter Riegler, die Stadträtinnen Elke Kahr und Judith Schwentner sowie die Klubobleute Sabine Reininghaus und Karl Dreisiebner. Weitere hohe Ehrengäste zeichneten durch ihre Anwesenheit die Veranstaltung aus: der ehemalige Rennfahrer und jetzt Hotelier Helmut Marko war ebenso unter den Gästen wie Superintendent a.D. Ernst Christian Gerhold, Landeshauptmann-StV. a.D. Prof. Kurt Jungwirth, Univ.-Rektorin Christa Neuper und Univ.-Rektor Hans Sünkel.

Bürgermeister Siegfried Nagl freute sich sichtlich darüber, dass sich Menschen unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen wieder persönlich treffen dürfen: "Wir ehren heute vier Persönlichkeiten, denen die Stadt Graz viel zu verdanken hat und es ist schön, dass wir das unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen wieder persönlich machen können", freute sich der Bürgermeister.

Schnappschüsse vom Festakt

Ernennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten UniversitätErnennung von BürgerInnen, Festakt am 9. Juni in der Aula der Alten Universität

Dank und Anerkennung an vier Persönlichkeiten

Erfolgreiche Geschäftsfrau mit sozialem Engagement
Als Dank und Anerkennung für ihr Engagement wurde die Geschäftsfrau und Honorarkonsulin Edith Hornig zur Bürgerin der Stadt Graz ernannt. "Sie ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, eine herzliche und beeindruckende Persönlichkeit, die durch ihr großes, soziales Engagement einen wertvollen Beitrag zum friedvollen Zusammenleben  in unserer Stadt leistet", betonte der Grazer Bürgermeister und überreichte ihr die Bürger-Urkunde.

Hotelier mit Charme und viel Gastfreundschaft 
Als Zeichen der Ehre und Dankbarkeit für seine Leistungen und seine Gastfreundschaft wurde der Grazer Hotelier Peter Florian zum Bürger der Stadt ernannt. Der langjährige Betreiber des Parkhotels im Bezirk St. Leonhard hat sein Haus in den vergangenen Jahrzehnten zum bekannten Vier-Stern-Hotel und zur gesellschaftlichen Institution in Graz entwickelt. Im Grazer Parkhotel finden nicht nur Gäste aus aller Welt eine Wohlfühl-Unterkunft mit hoteleigenem Spa, sondern es treffen sich dort auch viele Mitglieder aus Grazer Vereinen.

Umweltexperte und erfahrener Problemlöser
Dass die Mur heute sauberer als früher ist und sich die Luftgüte im Land verbessert hat, ist auch ihm zu verdanken: Hofrat Manfred Rupprecht leitete viele Jahre lang die Umweltabteilung im Land Steiermark und zeichnete sich unter anderem für diese großen Projekte aus. Der Jurist und Umweltrechtsexperte  galt als erfahrener Problemlöser in juristisch heiklen Situationen. Als Altstadt-Anwalt der Stadt Graz sorgte er auch für den Schutz der Grazer Innenstadt, die zum Weltkulturerbe zählt. Für diese Leistungen erhielt er nun die Ernennung zum Bürger der Stadt Graz.

Super-Cop mit Herz
Er vermittelte bei Geiselnahmen. Er hörte Selbstmördern zu und rettete so vielen von ihnen das Leben. Er war Spezialist für schwierige Verhandlungen und stand immer parat, wenn es brenzlige Situationen gab: "Super-Cop" Eduard Hamedl erhielt heute für seine Leistungen von Bürgermeister Siegfried Nagl das Ehrenzeichen in Gold. Der langjährige Polizist und Spezialist für schwierige Fälle hatte seine sozialen Fähigkeiten und sein Verhandlungsgeschick in vielen heiklen Situationen erfolgreich unter Beweis gestellt, unter anderem bei einer Geiselnahme mit drei Gewalttätern in der Karlau. Der Landtagsabgeordnete a.D. und Vereinsgründer des "Männernotrufes in Graz" verstand den "Arm des Gesetzes" immer auch als einen, der Schutz und Sicherheit vermittelt, betonte der Bürgermeister.

Die Festsitzung, die live im Internet übertragen wurde, schloss Hofrat Manfred Rupprecht mit persönlichen Dankesworten ab.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).