• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Aktuelles aus dem Stadtsenat

Ausgewählte Beschlüsse der Sitzung vom 5. November 2021

05.11.2021

Die Stadtsenatssitzung am 5. November 2021 war die letzte, die von Bürgermeister Siegfried Nagl geleitet wurde.

Awareness-Kampagne „Veggie Day“

„Mittwochs lass ich Fleisch weg", mit diesem Motto ruft der Grazer Veggie-Day zum fleischfreien Mittwoch auf - einmal in der Woche auf Fleisch verzichten und damit sich selbst, der Gesundheit und dem Klima etwas Gutes tun. Um die Grazerinnen und Grazer für die vegetarische Ernährung zu sensibilisieren und zu begeistern, wird die Kampagne mit einem Finanzierungsaufwand von 49.000 Euro weitergeführt. Im Rahmen der Initiative wurden ein Sammelpass ins Leben gerufen, Gewinnspiele eingerichtet und sowohl digitale, als auch klassische Kommunikationsmaßnahmen ergriffen. Darüber hinaus trugen Grazer Gastronomiebetriebe dazu bei, die Bevölkerung für vegetarische Kost zu sensibilisieren. Das Stück wurde gegen die Stimme der Grünen und der KPÖ (von Stadtrat Robert Krotzer; Stadträtin Elke Kahr war krankheisbedingt verhindert) angenommen.

Eventförderungen

Trotz Corona konnten und können auch im Jahr 2021 einige Veranstaltungen in Graz stattfinden. Für diverse Events wurden insgesamt ein Förderungsvolumen von 196.500 Euro einstimmig beschlossen. Die Aufteilung war wie folgt:

  • Die WOCHE Graz mit 82.500 Euro für den Fifteen Seconds Sport Summit 2021 (30.000 Euro), den Halbmarathon Graz 2021 (20.000 Euro), den Grazer Silvesterlauf 2021 (20.000 Euro), den Bio-Bauernmarkt am Hauptplatz Graz (5.000 Euro), die Podiumsdiskussion der Woche (5.000 Euro) und das Afrikafest des Vereins Chiala (2.500 Euro)
  • Die Kleine Zeitung Graz mit 70.000 Euro für den Graz Marathon 2021 (50.000 Euro), den Kleine Zeitung Fasching 2021 (10.000 Euro) und die Grazer Winterweld 2021 (10.000 Euro)
  • Die Media 21 GmbH mit 34.000 Euro für das Grazer Diesel Autokino (29.000 Euro) und Latin Live (5.000 Euro)
  • Die Kronen Zeitung Graz mit 10.000 Euro für den 3x3 International Supercup und die 3x3 Austrian Club Championships in Graz

Förderung von Kulturinstitutionen- und Vereinigungen

Insgesamt wurden Förderungen in der Höhe von insgesamt 86.000 Euro für Kulturinstitutionen- und Vereinigungen einstimmig beschlossen. Unter anderem gehen jeweils 35.000 Euro an die jüdische Gemeinde Graz und an die ZARGentur Projekt Agentur GmbH, die das Springfestival veranstaltet. Eine Förderung von 10.000 Euro erhält die Kulturplattform „KIG! Kultur in Graz".

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).