• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

LENDHAFEN weiter kostenfrei!

Der LENDHAFEN wird noch bis März 2022 im Probebetrieb bleiben.

18.11.2021

Seit eineinhalb Jahren stellt die städtische Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung den Lendhafen als Bühne und Werkstatt für heimische Unternehmen zur Verfügung. Jetzt wird der Probebetrieb bis ins Frühjahr 2022 verlängert. Damit ist der Raum weiterhin kostenfrei nutzbar.

Der Raum sei dieses Jahr Covid-19 zum Trotz gut gebucht gewesen, beschreibt Markus Bergmoser-Zizek, der für das Projekt verantwortlich ist: „Die große Stärke des Lendhafens sind seine vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten." Der multifunktionale Raum kann binnen weniger Minuten zur Gänze umgestaltet werden und bietet Platz für unterschiedlichste Formate - von Events wie den „Fuckup Nights" oder dem Fifteen Seconds Festival bis hin zu Workshops und Meetups.

Neben der kostenfreien Vermietung des Raumes an Externe (die Voraussetzungen dafür finden sich online) setzt die Wirtschaftsabteilung auch auf eigene Events. Heuer war das zum Beispiel die Vortragsreihe „Auf zu neuen Ufern" oder auch die Veranstaltung „Graz geht voraus", in der innovative Unternehmen vorgestellt werden. 

Zusätzlich ist mit der „Speis am Lendhafen" diesen Sommer auch ein gastronomischer Partner neben dem Lendhafen eingezogen. Angeboten werden regionale und nachhaltige Gerichte, die schmecken sollen „wie aus Omas Speisekammer". Es sei sehr erfreulich, dass das geklappt habe, stellt BergmoserZizek fest. Wie es weitergeht Fürs nächste Jahr hat man große Pläne: „Wir wollen unsere niederschwelligen Vernetzungsangebote weiter ausbauen", betont Bergmoser-Zizek. Geplant sind Austauschformate wie „Lean Coffee" und „Lunch Lectures". Auch Themenschwerpunkte kann der Projektleiter schon verraten: Auf der Liste steht neben „New Work & New Leadership" auch alles mögliche rund um „Nachhaltigkeit".