• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Ein Fest für die Sprachenvielfalt in Graz

"Sprachen und Migration" lautete das diesjährige Motto

03.10.2022
Sprachenfest im GrazMuseum
© cp_pictures

Der 26. September war der Europäische Tag der Sprachen. Das Sprachennetzwerk Graz, das heuer sein 15-jähriges Bestehen feierte, hat auch heuer wieder ein Sprachenfest veranstaltet. Es fand im GrazMuseum in der Sackstraße statt. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf dem Thema „Sprachen und Migration".

Graz ist eine internationale Stadt

Menschen aus 160 Nationen leben in der steirischen Landeshauptstadt. Der Schlüssel zu einer gelungenen Integration ist bekanntermaßen das Erlernen der Landesprache. Was oft vergessen wird: In der kulturellen und sprachlichen Vielfalt liegen nicht nur Herausforderungen für das Zusammenleben in der Stadt, sondern auch Chancen. Fremdsprachen stellen eine Bereicherung für die Gesellschaft dar.

Buntes Programm

Die Sprachenvielfalt in der Murmetropole wurde im Rahmen des Festes gefeiert. Den Besucher:innen wurde ein - im wahrsten Sinne des Wortes - buntes Programm geboten. Die Schriftstellerin Julya Rabinowich erzählte nach einer Lesung von ihren eignen Erfahrungen mit Flucht und Vertreibung. Es wurde Theaterstücke für Kinder und Jugendliche aufgeführt, Teilnehmer:innen eines Digital-Storytelling-Workshops erzählten ihre ganz persönlichen Geschichten, zudem gab es gedolmetschte Führung durch das Museum und mehrsprachige Spaziergänge durch die Grazer Innenstadt. Für den musikalischen Rahmen sorgten auch heuer wieder Schüler:innen vom BG GIBS.

Nähere Informationen: www.sprachennetzwerkgraz.at

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).