• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Kindergarten Nippelgasse

Eckdaten

Irmgard Sudi, MSc
Irmgard Sudi, MSc

Leitung: Irmgard Sudi, MSc

Nippelgasse 14, 8055 Graz
Tel.: +43 316 872 2629
E.-Mail: kdg.nippelgasse@stadt.graz.at

Öffnungszeiten
Öffnungszeiten nach dem Betreuungsbedarf der Kinder. Die Aufenthaltszeit eines Kindes pro Tag darf 10 Stunden nicht überschreiten.


Info-Tage: Erste Februarwoche - eine Voranmeldung in der Einrichtung ist erforderlich!
Info-Nachmittage: Dienstag, 31. Jänner 2023 und Freitag, 3. Februar 2023, jeweils 15 - 17 Uhr
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich!


Gruppen

  • 3 Ganztagsgruppen 
  • 1 Halbtagsgruppe (Integrationsgruppe)


Team

  • 1 Leiterin 
  • 6 KindergartenpädagogInnen
  • 6 KinderbetreuerInnen
  • 1 Sonderkindergartenpädagogin

Lage

Standort

Unser Kindergarten liegt am Stadtrand. Volksschule, SchülerInnenhort und Pfarre sind in unmittelbarer Nähe. Der Kindergarten ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Wir haben einen herrlich großen Garten mit Dreiradbahn, Sandplatz und einem Rodelberg.
Die Räumlichkeiten sind alle ebenerdig und auch ein großer Bewegungsraum ist vorhanden.

Standort (Stadtplan)

Am gleichen Standort befindet sich auch ein SchülerInnenhort.

Kurzes Video des Hauses

Pädagogische Schwerpunkte

Unser 4-gruppiger Kindergarten wurde in zwei offene Gruppenverbände zusammengeführt.

Durch das „offene Arbeiten" hat sich das Spiel-, Material- und Raumangebot für die Kinder vergrößert. Ressourcen wurden zusammenlegt und durchdachte Funktionsräume geschaffen. Das pädagogische Betreuungspersonal steht in einer partnerschaftlichen Beziehung zu den Kindern und schafft klare Strukturen und Tagesabläufe, die einen Rahmen vorgeben. Innerhalb dieser Strukturen und Regeln haben die Kinder eine Vielzahl an Wahlmöglichkeiten.

Der offen geführte Kindergarten bietet ausreichend Lernmöglichkeiten, um sich die umgebende Welt mit den zahlreichen Erfahrungen und Erlebnissen auf vielfältigste Weise anzueignen. Es ergibt sich eine breite Vielfalt, und diese sichert eine hohe Bildungsqualität, da sie die Entwicklung und Differenzierung kindlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten individueller fördert.

„Es geht nicht darum, Kindern die Welt zu erklären,
sondern ihnen die Möglichkeit zu geben, die Welt selbst zu entdecken."
(Quelle unbekannt)

 ·   Unser pädagogischer Leitsatz „Hilf mir, es selbst zu tun", nach Maria Montessori, zeigt uns das Kinder aktive Gestalter und Akteure ihrer Lern- und Lebensumwelt sind. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, die Kinder nach ihren individuellen Bedürfnissen und Interessen zu begleiten und zu fördern.

 ·    Als Weg-Begleiterinnen unserer Kinder im Kindergarten wird jedes Kind ab dem ersten Kindergartentag ganzheitlich gefördert, das Selbstvertrauen und die Autonomie des Kindes gestärkt und dadurch auf den Schulalltag vorbereitet. Unser pädagogischer Hintergrund ist es, das Kind ein Stück des Lebensweges zu begleiten und liebevoll zu assistieren, denn jeder Entwicklungsweg ist einzigartig!

 ·    Unserem Team ist das individuelle Arbeiten in einer anspruchsvollen, ansprechenden und vorbreiteten Umgebung sehr wichtig. Kinder dürfen sich in unserem Kindergarten ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechend entwickeln.

·    Das soziale Miteinander der Kinder ist uns ein wichtiges Anliegen in unserer täglichen Arbeit. Konflikte werden gelöst, Erlebnisse miteinander geteilt und Phasen des Schweigens respektiert. Jedes Kind bekommt die Möglichkeit und hat das Recht, in seinem Tempo zu lernen und seinen Kindergartentag zu gestalten.

„Ein Kind ist wie ein Schmetterling im Wind.
Manche fliegen höher als andere, aber alle fliegen so gut sie können.
Sie sollten nicht um die Wette fliegen, denn jeder ist anders,
jeder ist speziell und jeder ist wunderschön."
(Quelle unbekannt)

Standortkombination mit Kindergarten und SchülerInnenhort:

Durch die Zusammenführung der Leitung von Kindergarten und SchülerInnenhort hat sich in der Konzeption ein roter Faden durch die Bildungslandschaft der 3 - 15-jährigen entwickelt. Wichtig bleibt trotzdem, dass jeder Bereich seine Eigenständigkeit bewahrt und die Verantwortungsbereiche klar festgelegt sind. Das „Offene Arbeiten", der Integrationsschwerpunkt und die Standortverbindung kennzeichnet für uns eine zukunftsorientierte innovative Arbeitsweise. 

Durch die gemeinsame Ressourcenschöpfung der beiden Bildungseinrichtungen entstehen große Freispielflächen und das Spiel- und Materialangebot wird durchs die gegenseitige Anwendung abwechslungsreicher und vielfältiger. Durch die zeitlich unterschiedlichen Abläufe werden diese selten zur gleichen Zeit intensiv genutzt und die gemeinsame Standortleitung kennt die Möglichkeiten der Synergieeffekte.

·    Für die Eltern entsteht eine langfristige Betreuungsvariante bzw. langfristige Betreuungsplanung mit vertrauten Personen. Eine gemeinsame Ansprechperson für beide Einrichtungen gibt den Eltern Sicherheit und vereinfacht den Kontakt bei Geschwisterkindern in beiden Einrichtungen.

·    Transition: Wechselt das Kind in die andere Einrichtungsart, ist für Eltern und Kind die räumliche und personelle Vertrautheit bereits vorhanden. So entstehen langjährige Kontakte zu Familien und das erleichtert die Elternbildungspartnerschaft. Ebenfalls besteht eine sehr gute Kooperation zur angrenzenden Volksschule und Mittelschule Puntigam.

Erlebnis pur bietet unser großes Gartenparadies mit den zahlreichen Spielgeräten, der Fußballwiese, der Verkehrsstraße, dem Gartenhaus, dem Trampolin, dem Kletterfelsen, dem Rodelhügel und dem öffentlichen Abenteuerspielplatz. Wir genießen das große Außenareal, es stehen uns 8500m² Grünfläche zur Verfügung.

 „Wir wollen das Kind in seinem Wachsen und Sein begleitend unterstützen
und nicht behindern,
damit es seine nächste Entwicklungsstufe selbstbestimmt erreichen kann."
(Quelle unbekannt)

Weitere Infos finden Sie hier: pädagogische Konzeption des Kindergartens.

Online-Hausführung

Online-House Tour (englisch)

Kinder im Garten

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

ABI-Service 

Servicestelle der Abteilung für Bildung und Integration