• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

EU-Projekt EMVI trifft sich in Graz zum Kick-Off

Empowering Migrant Voices on Integration and Inclusion Policies

05.05.2022

MigrantInnenbeirat Graz als Best Practice Beispiel

Das EU-Projekt EMVI hielt sein erstes Treffen in der Landeshauptstadt Graz ab. Delegierte aus Deutschland, Italien, Griechenland und Slowenien schlossen sich dem österreichischen Team aus Lustenau, Wien und Graz (Südwind und der MigrantInnenbeirat) an.
Das Kick-Off-Meeting findet von Mittwoch, 4. bis Freitag, 6. Mai 2022 statt.

EMVI "Empowering Migrant Voices on Integration and Inclusion Policies" übersetzt „Stärkung der Stimmen von Migrant:innen in der Integrations- und Inklusionspolitik" zielt darauf ab, die politische Beteiligung von Migrant:innen in den fünf EU-Ländern zu ermöglichen bzw. zu fördern.

Der Grazer MigrantInnenbeirat stellt als Best Practice Beispiel wertvolle Erfahrungen für die Partnerländer zur Verfügung und setzt gemeinsam mit Südwind auf lokaler Ebene das Projekt um. Das Projekt bringt 12 Multi-Stakeholder-Partner aus lokalen Behörden, drei Migrant:innenorganisationen und vier zivilgesellschaftliche Organisationen zusammen - um eine große Reichweite (auf lokaler und auf EU-Ebene) zu erzielen und einen fruchtbaren Erfahrungsaustausch zu garantieren.

Im Eröffnungsteil des Kick-Off-Meetings am Mittwoch, 4. Mai 2022 im Gemeinderatssitzungssaal begrüßten Bürgermeisterin Elke Kahr und Stadtrat Robert Krotzer die Delegierten in der Stadt Graz. Dabei wurde die wichtige Rolle des MigrantInnenbeirates hervorgehoben und vor allem die Gleichbehandlung aller Menschen die in Graz leben betont.

Dr.in Irina Karamarković (Vorsitzende - MigrantInnenbeirat), Thomas Rajakovics, Leiter des Grazer Sportamtes, Mag.a Regl Masomah (Referentin für Integration - Büro Stadtrat Robert Krotzer) und Mag. Godswill Eyawo (Geschäftsführer MigrantInnenbeirat Graz) erzählten über die Gründungsgeschichte des Rates und die Zusammenarbeit mit der Stadtpolitik und Verwaltung.

Teilnehmer:innen mit Bürgermeisterin und Stadtrat im GemeinderatssitzungssaalBürgermeisterin Elke Kahr begrüßt die Teilnehmer:innenStadtrat Robert Krotzer begrüßt die Teilnehmer:innenVorsitzende des MigrantInnenbeirates Karamarković Irina begrüßt die Teilnehmer:innenRajakovics Thomas und Godswill Eyawo  über die Gründungsgeschichte des MigrantInnenbeiratesSüdwind - Büro Stadtrat Robert Krotzer - MigrantInnenbeiratTeillnehmer:innen im StadtsenatssitzungssaalTeilnehmer:innen im Stadtsenatssitzungssaal

Projektpartner:innen

  • Südwind - Verein für Entwicklungspolitik und globale Gerechtigkeit
  • MigrantInnenbeirat Graz
  • Marktgemeinde Lustenau
  • ADYFE - African Diaspora Youth Forum In Europe (Wien, Österreich)
  • COSPE - Cooperazione Per Lo Sviluppo Dei Paesi Emergenti Onlus (Florenz, Italien)
  • Comune Di Empoli (Florenz, Italien)
  • MoveGLOBAL - Berliner Verband für migrantisch-diasporische Organisationen in der EinenWelt (Berlin, Deutschland)
  • Bezirksamt Mitte von Berlin (Deutschland)
  • Symbiosis (NGO, Griechenland)
  • The Peace Institute (Ljubljana, Slowenien)
  • Kulturno Drustvo Gmajna - Kulturverein von Gmajn (Slowenien)
  • Skupnost Obcin Slovenije - Association of Municipalities and Towns of Slovenia (Slowenien)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).