• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

EU-Projekt: EMVI

Empowering Migrant Voices on Integration and Inclusion Policies

EMVI
EMVI© EMVI

Stärkung der Stimmen von Migrant:innen in der Integrations- und Inklusionspolitik

In Zusammenarbeit mit Partner:innen in Italien, Griechenland, Österreich, Slowenien und Deutschland, führt der Migrant:innenbeirat in Graz das EU-Projekt „EMVI" zur Stärkung der Stimmen von Migrant:innen in der Integrations- und Inklusionspolitik durch.

Demokratien funktionieren am besten mit dem vollen Engagement aller. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, auch Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung mit Fähigkeiten und Möglichkeiten der Partizipation auszustatten, um sich am demokratischen Prozess beteiligen zu können.

Das Projekt EMVI zielt darauf ab, die politische Beteiligung von Migrant:innen in fünf EU Ländern (Österreich, Italien, Deutschland, Griechenland, Slowenien) zu ermöglichen bzw. zu fördern, die Kompetenzen lokaler und regionaler Verwaltungen in der Konsultation von Migrant:innen zu erhöhen und dafür innovative Tools zur Verfügung zu stellen.

Das Projekt bringt 12 Multi-Stakeholder-Partner aus fünf Ländern zusammen, darunter fünf Partner aus lokalen Behörden, drei Migrant:innenorganisationen und vier zivilgesellschaftliche Organisationen - um eine große Reichweite (auf lokaler und auf EU Ebene) zu erzielen und einen fruchtbaren Erfahrungsaustausch zu garantieren.

Im Rahmen von drei Studienbesuchen in den Partnerstädten und einer abschließenden Advocacy-Reise nach Brüssel, einschließlich eines Runden Tisches im Europäischen Parlament, werden Erkenntnisse ausgetauscht und für die Forderungen migrantischer Organisationen eingetreten.

Der Migrant:innenbeirat der Stadt Graz stellt als Best Practice Beispiel wertvolle Erfahrungen für die Partnerländer zur Verfügung und setzt gemeinsam mit Südwind auf lokaler Ebene das Projekt um.

EMVI-Website: www.diaspora-participation.eu

National Report on political participation of migrants in:
Austria, Germany, Greece, Italy and Slovenia

Projektpartner:innen

  • Südwind - Verein für Entwicklungspolitik und globale Gerechtigkeit (Graz, Österreich)
  • Migrant:innenbeirat Graz (Graz, Österreich)
  • Marktgemeinde Lustenau (Lustenau, Österreich)
  • ADYFE - African Diaspora Youth Forum In Europe (Wien, Österreich)
  • COSPE - Cooperazione Per Lo Sviluppo Dei Paesi Emergenti Onlus (Florenz, Italien)
  • Comune Di Empoli (Florenz, Italien)
  • MoveGLOBAL - Berliner Verband für migrantisch-diasporische Organisationen in der EinenWelt (Berlin, Deutschland)
  • Bezirksamt Mitte von Berlin (Deutschland)
  • Symbiosis (NGO, Griechenland)
  • The Peace Institute (Ljubljana, Slowenien)
  • Kulturno Drustvo Gmajna - Kulturverein von Gmajn (Slowenien)
  • Skupnost Obcin Slovenije - Association of Municipalities and Towns of Slovenia (Slowenien)

Diese Informationen stellen nur die Ansichten der EMVI-Projektpartnerschaft dar und liegen in ihrer alleinigen Verantwortung. Die Europäische Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Informationen.

Kofinanziert von der EU
© EU

Das EMVI-Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union finanziert.

Ko-finanziert von: Stadt Graz/Integrationsreferat

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).